Heimaterde



Alles zum Schlagwort "Heimaterde"


  • „Der letzte Besitz“: Berührende Fotografien dokumentieren Schicksal von Flüchtlingen

    Mi., 09.09.2020

    Drei Tütchen Erde aus der Heimat

    Ein Schlüssel, religiöse Symbole und drei Säckchen mit Erde: Dies ist der „letzte Besitz“ ertrunkener Flüchtlinge – ebenso wie das Portemonnaie und die Papierschnipsel , die Mattia Balsamini fotografiert hat. Abdrucke davon sind jetzt in Münster zu sehen.

    Drei Plastiksäckchen mit Heimaterde, ein Brustbeutel mit Medikamenten und Geld, eine Reisezahnbürste, ein Rosenkranz: In der Überwasserkirche in Münster bekommen namenlose Migranten, die im Mittelmeer ertrunken sind, wieder eine Identität.

  • Integration

    Di., 01.08.2017

    Die neuen Deutschen: «Heimaterde»

    Heimat muss nicht immer dort sein, wo man geboren ist. Der Journalist Lucas Vogelsang hat ein Buch über Menschen geschrieben, die in der Fremde Wurzeln geschlagen haben.