Heimatfilm



Alles zum Schlagwort "Heimatfilm"


  • Professionelle Produktionsfirma hat 1954 Heimatfilm in Schöppingen gedreht

    Mo., 18.05.2020

    Originalfilm ist aufgetaucht

    Die Polizeistation befand sich 1954 im Alten Rathaus. Der Beamte steht vor dem historischen Gebäude und beobachtet die vor ihm gehenden Schuljungen. Felix Wöstmann hat den Originalfilm jetzt koloriert.

    Neue Erkenntnisse über einen Schöppinger Heimatfilm aus dem Jahr 1954 hat Felix Wöstmann gesammelt. Den Anstoß dafür lieferte ein Bericht in den Westfälischen Nachrichten.

  • Einschaltquoten

    Sa., 11.01.2020

    Dschungelcamp vor Krimi und Heimatfilm

    Sonja Zietlow moderiert zusammen mit Daniel Hartwich die RTL-Show «Dschungelcamp».

    Bis zu 7,3 Millionen schalten den Auftakt des Dschungelcamps ein, verkündet RTL stolz. Ansonsten läuft es auch gut für den ZDF-Freitagskrimi.

  • Einschaltquoten

    Sa., 04.01.2020

    Heimatfilm schlägt «Das Boot»

    Die ARD-Reihe «Der Ranger - Paradies Heimat» mit Philipp Danne (l) und Götz Schubert hat sich den Quotensieg geholt.

    Erst bei Sky, nun im ZDF: Die neue Serie «Das Boot» holte am Freitag gute Quoten, musste sich aber quotenmäßig einem ARD-Heimatfilm über einen Nationalparkhüter in der Sächsischen Schweiz geschlagen geben.

  • Die Kraft von Tagträumen

    Sa., 10.08.2019

    «Axel der Held»: Skurril-romantischer Heimatfilm

    Ein tiefromantisches Märchen, eine Wildwest-Geschichte aus deutschen Landen, ein so absurder wie bewegender Film über die Kraft von Tagträumen. Mittendrin: ein Antiheld, wie man ihn lang nicht sah im hiesigen Kino.

  • Überarbeiteter Heimatfilm

    Do., 01.08.2019

    Schöppinger Impressionen von 1954 im Internet

    Filmmaterial auf verschiedenen Datenträgern sowie Bilder von Kurt Kleinert, der in der Feuerwehrkapelle Horn spielte, präsentieren Manfred und Helga Kleinert.

    Zahlreiche filmische Dokumente aus früheren Jahren schlummern noch in den Schubladen. Einen Heimatfilm von 1954 hat der Schöppinger Felix Wöstmann nun ins Internet gestellt. Er hat eine ganz besondere Geschichte.

  • „Judenbuche“ als Kurzfilm

    Di., 02.07.2019

    Heimatfilm der heilen Welt entreißen

    Der auf Schloss Senden entstandene Kurzfilm interpretiert die „Judenbuche“, den Klassiker von Annette-von-Droste-Hülshoff, neu.

    Keine Chance für verklärende Heimatfilm-Idylle. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mit Droste im Glashaus“ entstand ein künstlerischer Kurzfilm zur Novelle „Die Judenbuche“.

  • Spannender Dokumentarfilm

    Do., 20.09.2018

    „Dit is jetzt aber kein Heimatfilm“

    Von November 2015 bis Juni 2016 begleitete Susanna Wüstneck die Menschen in der Flüchtlingsunterkunft Hauptschule. Herausgekommen ist dabei „Keinheimatfilm“.

    Es geht um die Menschen in der ehemaligen Flüchtlingsunterkunft Hauptschule. Susanna Wüstneck hat die Menschen dort mit der Kamera begleitet. Nun ist Premiere.

  • Susanne Wüstneck will Kontrapunkt setzen

    Di., 18.09.2018

    Dreh in Flüchtlingsunterkunft: Kein Heimatfilm

    Auf dem Monitor läuft eine Szene ihres Filmes: Susanna Wüstneck hat in einer Flüchtlingsunterkunft in Nottuln gedreht. „Keinheimatfilm“ heißt der Streifen, der das Leben in einer solchen Einrichtung dokumentiert.

    Das „Déjà-vu“ meldet sich manchmal erst später. Gerne mit dem Hinweis, dass das womit wir uns beschäftigen, in Zusammenhang mit unserem Leben steht. Susanna Wüstneck kann das bestätigten. Als ihr „Keinheimatfilm“ fertig war, tauchte die Erinnerung auf, dass „ich selber ­einige Tage in einer Notunterkunft verbracht habe“.

  • Preisgekrönt

    Mo., 16.07.2018

    «Landrauschen»: Heimatfilm der besonderen Art

    Toni und Rosa entspannen in der Kirche.

    Es darf gelacht werden in dieser Land-Komödie. Gedreht wurde halbdokumentarisch und in Mundart.

  • Kino-Kritik

    Fr., 28.07.2017

    „Pottkinder“: Alltag im Revier

    Kabarettist Wilfried Schmick­ler ist mit von der Partie im Revier.

    Nach Adolf Winkelmanns „Junges Licht“ und „Radio Heimat“ ist „Pottkinder – ein Heimatfilm“ der dritte Film in letzter Zeit, der dem Ruhrpott seinen Tribut zollt.