Heimatpreis



Alles zum Schlagwort "Heimatpreis"


  • Heimatpreis für Nikolauskomitee

    Fr., 04.12.2020

    Tradition ist seit mehr als 70 Jahren tief in der Stadt Sassenberg verwurzelt

    Mitglieder des Nikolauskomitees packen Tüten in der Johannesschule.

    In einer kleinen Serie stellen die Westfälischen Nachrichten die Preisträger vor, die erstmals den Heimatpreis gewonnen haben. Zum Auftakt geht es um das Nikolauskomitee, das schon seit mehr als 70 Jahren die Kinder erfreut.

  • Coronakonformer Besuch am 7. Dezember

    Di., 17.11.2020

    Nikolaus kommt mit der Kutsche

    Mit Knecht Ruprecht und dem Herold wird der Nikolaus am 7. Dezember die fünf Kindergärten und die beiden Grundschulen besuchen.

    Sein Boot lässt der Nikolaus in diesem Jahr zu Hause. Aber ein Nikolaustag so ganz ohne Nikolaus – das brachte das soeben mit dem Heimatpreis ausgezeichnete Nikolauskomitee nun auch nicht über das Herz.

  • Heimatpreis NRW

    Do., 29.10.2020

    Jury wählt fünf Gewinner

    Das Ferienlager der katholischen Gemeinde gehört zu den Preisträgern. Im Corona-Sommer sorgte es für Ferien zuhause.

    Fünf Gruppen erhalten den Heimatpreis. Damit werden Verdienste um die Heimat, Pflege und Förderung von Bräuchen, Erhalt von Kultur und Traditionen sowie Engagement zur Stärkung des gemeinschaftlichen Zusammenhalts ausgezeichnet.

  • Verleihung des mit 5000 Euro dotierten Heimatpreises

    Do., 22.10.2020

    Kfd und Schützen gewürdigt

    Preis fürs Saerbecker Schützenwesen: Bürgermeister Wilfried Roos, Karl-Heinz Hövel (Schützenverein Saerbeck Dorf), Burkhard Puckert (Bürgerschützengesellschaft Sinningen), Florian Bücker (Schützenverein Middendorf), Markus Winkeljann (Schützenverein Westladbergen) und Kämmerer Guido Attermeier (von links).

    Im Bürgerhaus wurde jetzt der Heimatpreis vergeben, Bürgermeister würdigte die ehrenamtliche Arbeit der Vereine.

  • Ministerium lobt 5000 Euro Preisgeld aus

    Do., 15.10.2020

    Heimatpreis: Bewerber gesucht

    Im vergangenen Jahr war erstmals in der Vitus-Gemeinde ein Heimat-Preis

    Mit einem Preisgeld von 5000 Euro ist der Heimat-Preis 2020 dotiert. Bewerbungen um diesen Preis sind ab sofort möglich.

  • Gruppe „Laer verbindet Miteinander – Füreinander“, Familie Stegemann und Heimatverein ausgezeichnet

    Do., 08.10.2020

    Engagement mit Preis belohnt

    Ausschuss-Vorsitzender Professor Dr. Reinhardt Nippert (M.) und Fachbereichsleiter Matthias-Holger Reher (2.v.l.) zeichneten während der jüngsten Gemeinderatssitzung in der Turnhalle Bert Schulte (l.). von der Gruppe „Laer verbindet Miteinander – Füreinander“, Daniel Stegemann aus Holthausen und Manfred Sommer vom Heimatverein Laer aus.

    Drei Gruppierungen teilen sich den Heimatpreis der Gemeinde Laer, der während der jüngsten Ratssitzung vergeben wurde. Der erste Preis, der mit 2500 Euro dotiert ist, ging an die Initiative „Laer verbindet Miteinander – Füreinander“, die sich um Flüchtlinge kümmert. 1500 Euro konnte Daniel Stegemann für das Projekt „Jedermannspielplatz in Holthausen“ entgegennehmen und 1000 Euro bekam die Werkgruppe des Heimatvereins.

  • Kleingärtnerverein Ostland führt Bodenanalysen durch und bewirbt sich für den Heimatpreis

    Fr., 18.09.2020

    Mehr als nur der grüne Daumen

    Eine Idylle ist der Lerngarten des Vereins. Dort übergab am Freitag Stefan Nadicksbernd von der Sparkasse Westmünsterland den Bodenanalyse-Koffer an Helmut Brüffer (li.) und Petra Jonkhans vom Vorstand der Kleingärtner.

    Über einen Grünen Daumen zu verfügen, hilft beim Gärtnern ungemein. Sich aber ausschließlich auf ihn zu verlassen, bringt den Gartenfreund jedoch nicht in jedem Fall weiter. Wenn das Gemüse im Beet nicht so gedeiht, wie es eigentlich sollte oder der Obstbaum traurig seine Äste hängen lässt – dann sind wissenschaftliche Methoden gefragt.

  • Kulturverein „Mach was!“ mit Heimatpreis ausgezeichnet

    Do., 06.08.2020

    Große Bereicherung für das Gemeindeleben

    Der Kulturverein legt Wert auf gute Nachwuchsarbeit - dafür muss dieser motiviert werden: Stolz zeigt Theresa, Mitglied im Kinderchor, die Heimatpreis-Urkunde.

    Der Kulturverein „Mach was“ ist mit dem Heimatpreis der Gemeinde Nordwalde ausgezeichnet worden.

  • Bis 31. August

    Do., 23.07.2020

    Die Bewerbungsfrist für den Heimatpreis läuft

    Bewerbungen für den Heimatpreis nimmt das Kulturbüro bis zum 31. August entgegen.

    5000 Euro sind zu verdienen. Die Stadt sucht Initiativen, Vereine oder Gruppierungen, die sich beispielhaft engagieren. Sie können sich für den Heimatpreis bewerben.

  • DLRG Nordwalde erhält „Heimatpreis“

    Di., 21.07.2020

    Wertvolles Engagement

    Jurymitglied Janine Hühne (l.), Bürgermeisterin Sonja Schemmann und ihre beiden Stellvertreter Ewald Pölking und Heinz Bölscher (r.) verliehen den „Heimatpreis“ an die DLRG Nordwalde. Vorsitzender Andreas Laubrock (M.) nahm den Preis entgegen.

    Grund zur Freude für die Nordwalder DLRG: Die Ortsgruppe erhielt jetzt einen „Heimatpreis“. Es war die zweite Vergabe, nachdem zuvor Felix Nordhoff als Archivar des Heimatvereins diesen erstmalig in Nordwalde verliehenen Preis erhalten hatte. Die Jury würdigte die „wertvolle“ Arbeit der DLRG.