Heimstärke



Alles zum Schlagwort "Heimstärke"


  • Fußball

    Mo., 02.09.2019

    VfB rückt mit 2:1 gegen Bochum auf Platz zwei vor

    Stuttgart (dpa) - Dank seiner Heimstärke hat sich der VfB Stuttgart zum Abschluss des fünften Spieltags auf den zweiten Platz der 2. Fußball-Bundesliga verbessert. Der schwäbische Aufstiegsfavorit gewann am Abend gegen den VfL Bochum 2:1 und versetzte den Gästen im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Robin Dutt den nächsten Dämpfer. Bochum blieb trotz des Tors von Silvere Ganvoula auch unter Interimscoach Heiko Butscher ohne Sieg.

  • Sportkegeln: NRW-Liga

    Mo., 02.09.2019

    BSV Ostbevern startet gegen Heiligenhaus mit 0:3-Niederlage

    Michael Hornig war Tagesbester mit 820 Holz.

    Eigentlich wollten die Sportkegler der Spielgemeinschaft Ostbevern-Gütersloh zum Saisonauftakt in der NRW-Liga ihre Heimstärke unter Beweis stellen. Daraus wurde aber nichts gegen den SK Heiligenhaus II.

  • Fußball

    Do., 07.03.2019

    Mainz-Trainer Schwarz setzt gegen Gladbach auf Kampf

    Sandro Schwarz.

    Mainz (dpa/lrs) - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 baut im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (18.30 Uhr) vor allem auf seine Heimstärke. «Wir müssen über den Kampf unsere spielerischen Qualitäten einbringen», sagte Trainer Sandro Schwarz am Donnerstag. Der 40-Jährige wartet noch auf den ersten Dreier gegen die Borussia, die im Hinspiel mit 4:0 triumphierte. «Da sind wir ins offene Messer gelaufen», sagte Schwarz rückblickend. Nach Gelb-Sperre kehrt Jean-Paul Boetius zurück. Auch die zuletzt grippe-geschwächten Daniel Brosinski, Kunde Malong und Jean-Philippe Mateta sind wieder einsatzbereit. Erkrankt sind Alexandru Maxim und Gerrit Holtmann.

  • Fußball

    Do., 07.03.2019

    Mainz-Trainer setzt gegen Gladbach auf Kampf: Boetius zurück

    Trainer Sandro Schwarz von Mainz 05 steht gestikulierend am Spielfeldrand.

    Mainz (dpa/lnw) - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 baut im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (18.30 Uhr/Sky) vor allem auf seine Heimstärke. «Wir müssen über den Kampf unsere spielerischen Qualitäten einbringen», sagte Trainer Sandro Schwarz am Donnerstag. Der 40-Jährige wartet noch auf den ersten Dreier gegen die Borussia, die im Hinspiel mit 4:0 gewann. «Da sind wir ins offene Messer gelaufen», sagte Schwarz.

  • Handball: Bezirksliga

    Sa., 09.02.2019

    Besser, aber immer noch nicht rosig

    Sendenhorsts Trainer Frank Stob-Schlögl.

    Nach einem Spieltag Pause treten die Handballer der SG Sendenhorst beim TV Kattenvenne an. Eine knifflige Aufgabe – nicht nur wegen der Heimstärke des Gegners.

  • Handball: Landesliga

    Fr., 25.01.2019

    TG Hörstes Heimstärke trifft auf SW Havixbecks Auswärtsschwäche

    Lovis Stumpe (m.) und seine Teamkollegen von SW Havixbeck haben am Samstag ein schweres Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TG Hörste vor der Brust.

    Ach du grüne Neune, muss das wirklich sein? Diesen Gedankengang werden einige Spieler und Verantwortliche im Lager von SW Havixbeck haben, wenn sie an den kommenden Gegner denken: Die TG Hörste wartet. Gibt leichtere Aufgaben.

  • Heimspiel am Samstag um 19.30 Uhr

    Fr., 09.11.2018

    Die WWU Baskets setzen gegen Oldenburg auf ihre Heimstärke

    Nico Funk knickte im Training um – sein Einsatz im Heimspiel gegen Oldenburg ist daher mehr als fraglich.

    Zwei Heimsiege haben die WWU Baskets Münster bislang in der Halle Berg Fidel eingefahren, einmal verloren sie in einem Krimi nur knapp. Keine Frage, der Aufsteiger bietet seinem Publikum eine Menge Unterhaltung – und erhält dafür eine Menge Unterstützung. Darauf bauen die Baskets auch gegen Oldenburg.

  • Sportkegeln: Regionalliga

    Fr., 02.11.2018

    Tabellenführer BSV Ostbevern will auch in Siegen punkten

    Christoph Nowag

    Als Tabellenführer der Regionalliga reist der BSV Ostbevern zur TG Friesen Klafeld-Geisweid. Nach der Demonstration ihrer Heimstärke in der Vorwoche wollen die Ostbeverner auch in Siegen punkten.

  • Fußball

    Fr., 05.10.2018

    Werder Bremen schlägt Wolfsburg mit 2:0

    Bremen (dpa) - Werder Bremen hat in der Fußball-Bundesliga erneut seine Heimstärke unter Beweis gestellt. Zum Auftakt des 7. Spieltags gewannen die Bremer gegen den VfL Wolfsburg mit 2:0 und kletterten damit zumindest vorübergehend auf Tabellenplatz zwei. Die Tore für Werder erzielten Davy Klaassen und Johannes Eggestein.

  • Handball: Landesliga

    Fr., 05.10.2018

    Härtetest für TV Friesen beim heimstarken SW Havixbeck

    Philipp Dichtler wird urlaubsbedingt fehlen.

    Ohne fünf wichtige Teammitglieder stellen sich die Handballer des TV Friesen am Sonntag bei SW Havixbeck vor. Trainer Christian Meermeier warnt zudem vor der Heimstärke des Gegners.