Heizsaison



Alles zum Schlagwort "Heizsaison"


  • Gefahr von CO-Vergiftungen steigt mit Beginn der Heizsaison

    So., 20.10.2019

    Kampf dem „leisen Killer“

    Unsichtbar, farb- und geruchslos: CO-Konzentrationen in der Raumluft sind nicht nachzuweisen. Auch an den Feuerwehr-Gebäuden in der Stadt wird für die Aktion CO-macht-ko geworben.

    Spätestens mit der Umstellung auf die Winterzeit beginnt die Heizsaison in Deutschland – und damit steigt die Gefahr einer Vergiftung durch Kohlenmonoxid (CO) in den eigenen vier Wänden. Verstopfte Abluftrohre oder technische Defekte bei Gasthermen, Ölheizungen oder Kaminöfen können eine lebensbedrohende CO-Konzentration in der Raumluft bewirken.

  • Heizofen erst reinigen

    Do., 10.10.2019

    Vor dem Start der Heizsaison alles warten

    Wer für die kalte Jahreszeit einheizen will, sollte vorher Ofen und Aschekasten reinigen.

    Wenn es im Herbst draußen kalt wird, machen es sich viele Leute drinnen gemütlich - und heizen kuschelig ein. Bevor man seinen Heizofen aber wieder benutzt, sollte man dessen Funktionen kontrollieren.

  • Ausreichend trocknen lassen

    Di., 24.09.2019

    Brennholz nicht direkt vom Wald in den Ofen

    Laut Gesetz darf nur Holz verbrannt werden, dessen Wassergehalt bei maximal 20 Prozent liegt. Das entspricht 25 Prozent Feuchtegehalt.

    Die Heizsaison beginnt. Wer Nachschub für den Kamin braucht, sollte nicht zu Holz greifen, das eben erst geschlagen wurde. Denn es darf nicht zu feucht sein. Wie lange müssen die Scheite trocknen?

  • Energie

    So., 07.10.2018

    Heizöl und Gas zum Beginn der Heizsaison teurer

    Hamburg (dpa) - Die Verbraucher in Deutschland müssen in diesem Winter mit steigenden Heizkosten rechnen. Sowohl Heizöl als auch Gas werden in vielen Regionen teurer als im vergangenen Jahr. Das geht aus dem Vergleich verschiedener Preisportale im Internet hervor. Der Preis für 100 Liter Heizöl stieg demnach im bundesweiten Durchschnitt auf mehr als 82 Euro. So viel mussten die Verbraucher lange nicht bezahlen - zuletzt im Juni 2014. Auch wer mit Gas heizt, muss mit höheren Preisen rechnen.

  • Zu kalt!

    Mo., 17.09.2018

    Welche Rechte Mieter in der Heizsaison haben

    Zu kalt!: Welche Rechte Mieter in der Heizsaison haben

    Wann muss eigentlich die Heizung im Mehrfamilienhaus angeschaltet werden? Wie warm muss sie einheizen können? Und wie werden die Kosten aufgeteilt? Experten antworten auf die wichtigsten Fragen zum Beginn der Heizsaison.

  • Vor Beginn der Heizsaison

    Mi., 15.08.2018

    Kohlenmonoxid-Melder im Haus installieren

    Noch vor der Beginn der Heizsaison sollten Mieter und Hauseigner CO-Melder installieren. Diese können unter Umständen Leben retten.

    Kohlenstoffmonoxid ist farb- und geruchlos, kann aber tödlich wirken. Damit das eigene Zuhause während der Heizsaison nicht zur Todesfalle wird, sollte ein CO-Melder installiert werden.

  • Heizperiode beginnt

    Mi., 20.09.2017

    Keiner darf frieren: Vermieter müssen bald Heizung anstellen

    Frieren in der eigenen Wohnung? Das darf während der Heizsaison nicht sein.

    Manch einer friert jetzt schon in der Wohnung - und hat Pech, wenn er die Heizung aufdreht. Es bleibt kalt. Denn die Vermieter können sich nach der allgemeinen Heizsaison richten. Für diese gelten allerdings gewisse Regeln.

  • Fragen und Antworten

    Do., 29.09.2016

    Trotz Opec: Verbraucher können Heizsaison entspannt erwarten

    Eigenheimbesitzer und Mieter können sich derzeit trotz des Opec-Beschlusses nicht beklagen, wenn sie mit Heizöl heizen.

    Der Anstieg der Ölpreise nach der Opec-Konferenz in Algier muss die Verbraucher in Deutschland wohl nicht beunruhigen. Die Preise für Benzin und Diesel dürften sich in der nächsten Zeit nicht allzu stark verändern - das Niveau ist im mittelfristigen Vergleich moderat.

  • Stadtwerke senken um zehn Prozent

    Mi., 29.06.2016

    Gaspreise rutschen in den Keller

    Gas wird günstiger. Die Stadtwerke senken die Preise um zehn Prozent.

    Die Gaspreise rutschen dorthin, wo gemeinhin die Heizung steht. In den Keller. Zum 1. Oktober, und damit zum Beginn der Heizsaison, kündigen die Stadtwerke eine Senkung um zehn Prozent an. „Das macht bei einem Haushalt mit einem Verbrauch von 25 000 Kilowattstunden 150 Euro aus“, verdeutlichte der Stadtwerke-Geschäftsführer Rolf Echelmeyer am Mittwoch vor der Presse. „Da ist locker ein schickes Abendessen drin“, so der oberste Stadtwerker.

  • Wohnen

    Di., 22.09.2015

    Vorbereitung auf Heizsaison: Brennholz muss oft erst lagern

    Kaminholz muss zum Zeitpunkt des Verbrennens gut getrocknet sein. Vorgeschrieben ist ein Feuchtegehalt von maximal 25 Prozent.

    Werden die Tage herbstlich, sehnen sich viele wieder nach gemütlichen Abenden vor dem Kaminfeuer. Wer dafür selbstgeschlagenes Holz verwenden möchte, muss jedoch lange Lagerzeiten einplanen.