Herzschwäche



Alles zum Schlagwort "Herzschwäche"


  • Gesundheit

    Fr., 20.09.2019

    Herzschwäche: Wenn die Pumpe schlapp macht

    Gesundheit: Herzschwäche: Wenn die Pumpe schlapp macht

    Das Herz ist ein etwa faustgroßer Muskel, der kontinuierlich Blut durch unseren Körper transportiert. Dadurch versorgt dieser Gewebe und Organe zu jeder Zeit ausreichend mit Sauerstoff und der nötigen Energie. Funktioniert das Herz nicht mehr richtig, sprechen Ärzte von einer Herzinsuffizienz – einer Herzschwäche. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Eines steht jedoch fest: Es ist enorm wichtig, eine Herzschwäche möglichst frühzeitig zu behandeln.

  • Schutz vor Verschlechterung

    Do., 25.10.2018

    Grippeschutzimpfung ist bei Herzschwäche besonders wichtig

    Die Grippeschutzimpfung schützt vor einer Verschlechterung der Herzschwäche.

    Mit dem Herbst beginnt typischerweise die Erkältungssaison. Bis es vermehrt zu Grippe-Fällen kommt, dauert es meistens etwas länger. Patienten mit Herzschwäche sollten sich jedoch rechtzeitig impfen lassen.

  • Herzschwäche früh erkennen

    Sa., 29.09.2018

    Ist das Herz nur alt - oder krank?

    Im Alter macht das Herz manchmal Probleme. Einfach abtun sollten Senioren sie besser nicht. Meist lassen sich Erkrankungen gut behandeln.

    Im Laufe des Lebens pumpt das Herz Millionen Liter Blut durch den Köper. Sind Verschleißerscheinungen nicht normal? Tatsächlich altert das Herz. Probleme verursacht es aber nur, wenn es krank ist. Darum sollten Senioren Warnzeichen nicht einfach aufs Alter schieben.

  • Gut fürs Herz

    Do., 27.09.2018

    Weißdorn ist Arzneipflanze des Jahres 2019

    Der Weißdorn ist zur Arzneipflanze des Jahres 2019 gewählt worden. Die Pflanze wird vor allem gegen Herz- und Kreislaufschwäche eingesetzt.

    Er hilft bei Herzschwäche und verursacht wenig Nebenwirkungen: der Weißdorn. Die Universität Würzburg hat den Strauch nun zur Arzneipflanze des Jahres 2019 gekürt.

  • Gesundheit

    Di., 12.06.2018

    Herzschwäche

    Gesundheit: Herzschwäche

    Jeder, der schon einmal einen Bus erwischen wollte oder bergauf gejoggt ist, kennt das Gefühl von Atemnot: Der Körper benötigt mehr Sauerstoff und beschleunigt die Atmung. Wer jedoch schon bei alltäglichen Bewegungen wie Treppensteigen außer Atem gerät, sollte aufhorchen. Hinter den Beschwerden kann eine Herzschwäche stecken, die unbedingt behandelt werden muss. Der Kardiologe Dr. Martin Dürsch weiß, worauf es dabei ankommt.

  • Abendvisite: „Wenn das Herz schwach wird“

    Fr., 16.03.2018

    Tipps für ein längeres Leben

    Holger Reinecke

    Am 29. März wird Professor Holger Reinecke in der „Abendvisite“ erklären, wie die Herzschwäche behandelt wird. Für die Betroffenen hat er eine gute und eine schlechte Nachricht.

  • Schleichendes Syndrom

    Mi., 17.01.2018

    Anzeichen für eine Herzschwäche rechtzeitig erkennen

    Beginnt das eigene Herz schon nach kurzer Anstrengung zu rasen, ist das ein Fall für den Arzt.

    Eine Herzschwäche entsteht häufig unbemerkt als Folge anderer Erkrankungen. Sie kann lebensgefährlich werden. Einem aktuellen Bericht zufolge ist die Zahl der registrierten Todesfälle in Deutschland durch besonders verbreitete Herzleiden leicht gestiegen.

  • Herzwoche

    Di., 28.11.2017

    Diese Infos sind gut fürs Herz

    Rund ums Herz informierten Dr. med. Christoph Bozetti, Dr. med. Jürgen Gude, Dr. med. Kay Rentelmann und Dr. med. Norbert-Wolfgang Müller.

    Rund ums Herz und seine möglichen Erkrankungen drehte sich die Vortragsreihe am Montag im Ratssaal.

  • Nicht voll belasten

    Fr., 17.11.2017

    Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten

    Nicht voll belasten: Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten

    Herzpatienten müssen beim Sporttreiben meist sehr vorsichtig sein und dürfen das Organ nicht zu sehr belasten. Deshalb ist es wichtig, vor dem Start einen genauen Plan zu besprechen.

  • Symptome erkennen

    Do., 26.10.2017

    Herzschwäche: Anzeichen für das schleichende Syndrom

    Beginnt das eigene Herz schon nach kurzer Anstrengung zu rasen, ist das ein Fall für den Arzt.

    Eine Herzschwäche entsteht häufig unbemerkt als Folge anderer Erkrankungen. Sie kann aber lebensgefährlich werden. Regelmäßige Kontrollen beim Arzt sind deshalb wichtig - auch wenn die Symptome nicht so eindeutig sind.