Hexenwerk



Alles zum Schlagwort "Hexenwerk"


  • NRW-Ministerin zeichnet LWL-Kliniken aus

    Di., 17.12.2019

    Kantinen stellen sich Bio-Herausforderung

    Was Küchenleiter Ralf Gremme in den großen Topf der LWL-Klinik in Münster lädt, trägt immer häufiger das Bio-Siegel.

    Bio-Essen in der Krankenhaus-Kantine? „Eine Herausforderung“, sagt Thomas Voß. „Aber kein Hexenwerk.“ Seit 2004 setzen die LWL-Kliniken in Münster und Lengerich auf biologisch und nachhaltig erzeugte Lebensmittel.

  • Kein Hexenwerk

    Mi., 04.12.2019

    Schnelle Küche für Kleinkinder

    Man nehme eine Zwiebel, acht Tomaten und einen Esslöffel Oreganoblättchen, schmort alles eine halbe Stunde im Ofen und kocht dazu 250 Gramm Vollkornnudeln - und rappzapp ist ein Abendessen für zwei kleine Esser fertig.

    Pizza, fette Pommes und zuckersüßer Milchreis - das klingt nach Kinderparadies. Doch man kann die Kleinen auch an gesundes Gemüse gewöhnen - mit Fantasie, Blitzrezepten und wenig Zutaten.

  • Heimatverein

    So., 28.04.2019

    Viele Hände binden das Schmuckstück

    Ja, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, werden sich die tatkräftigen Mitglieder des Heimatvereins im Bezug auf den Maibaum gedacht haben.

    Dank vieler fleißiger Helfer war das Binden des Maikranzes kein Hexenwerk für die Mitglieder des Heimatvereins. Zum 30. Mal haben sie Strohgarben und bunte Bänder an das Rad gebunden.

  • Ohne tierische Produkte

    Mo., 17.12.2018

    Apfelmus ersetzt das Ei in veganer Weihnachtsbäckerei

    Veganes Backen ist ganz einfach. Ei kann in Hefe- und Mürbeteig beispielsweise durch Apfelmus ersetzt werden.

    Gewusst wie, ist veganes Backen kein Hexenwerk. Auch müssen Plätzchen oder Stollen nicht nach Verzicht schmecken. Der TÜV Süd gibt Tipps, wie man ohne Eier, Milch und Co. auskommt.

  • Tipps für Bewerber

    Di., 06.11.2018

    So klappt's mit dem Führerschein

    Die Chemie zwischen Fahrschüler und Fahrlehrer sollte stimmen, um zum Ziel zu kommen.

    Autofahren ist kein Hexenwerk, will aber gelernt sein. Damit es mit der praktischen und theoretischen Führerscheinprüfung auf Anhieb klappt, sollten Bewerber ausreichend Vorbereitungszeit einplanen und auch zu Hause viel üben. Welche Tipps gibt es noch?

  • Rendite mit Risiko

    Di., 14.02.2017

    Geld in Aktien anlegen: Tipps für Einsteiger

    Wer sein Geld in Einzelaktien investiert, sollte sich die Geschäftszahlen der Börsen-Unternehmen anschauen.

    Der Dax klettert nach oben - oder stürzt in die Tiefe. Geld vermehrt sich, oder es wird weniger. Vielen Sparern erschließt sich diese Welt kaum. Doch Geld in Aktien anzulegen ist kein Hexenwerk.

  • Gesundheit

    Mi., 04.11.2015

    Lästig und ansteckend - Was gegen Warzen hilft

    Nicht selten bringen Kinder Warzen aus dem Schwimmbad mit. Die Erreger tummeln sich auf den Böden und im Wasser, die durch die aufgeweichte Haut leichter eindringen können.

    Hexen haben sie immer auf der Nase, im echten Leben nerven Warzen auch an den Fingern oder auf der Fußsohle. Die knubbeligen Hautwucherungen sind nicht nur lästig - sondern auch ansteckend.

  • Buntes

    Fr., 12.12.2014

    Mit Honig und Zimt - Lebkuchen backen ist kein Hexenwerk

    Da schlagen Kinderherzen höher: Beim Verzieren eines Lebkuchenhäuschen darf genascht werden. Foto: Silvia Marks

    Nürnberg (dpa/tmn) - Nüsse, Honig, feine Gewürze - Lebkuchen bestehen aus edlen Zutaten, die gut in die kalte Jahreszeit passen. Sie selbst zu backen, ist kein allzu großer Aufwand. Und beim Verzieren können auch Kinder mithelfen.

  • 16-jährige Gronauerin fährt zum Bundeschampionat

    Do., 22.05.2014

    Wie verhext!

    Das war alles andere als ein Hexenwerk. Auch wenn es Jasmin Hageneier so vorgekommen sein mag. Die 16-jährige Reiterin vom RV Rüenberg ist im September beim Bundeschampionat mit dabei, schaffte überraschend mit ihrer Hexe – so heißt ihr Pony – die Qualifikation für dieses Turnier.

  • Ernährung

    Fr., 11.10.2013

    Mit Petersilie oder Basilikum - Kräuterweine sind kein Hexenwerk

    Antiesenhofen (dpa/tmn) - Das älteste Zeugnis stammt aus dem Jahr 2230 vor Christus: Schon damals wurden Heilpflanzen mit Wein verabreicht. Und noch heute lässt sich die Kraft aus der Natur nutzen. Das gelingt auch daheim.