Himmelsscheibe



Alles zum Schlagwort "Himmelsscheibe"


  • Weltdokumentenerbe

    So., 22.11.2020

    Fronten im Gelehrtenstreit um Himmelsscheibe verhärtet

    Wie alt ist die Himmelsscheibe von Nebra? Darüber gibt es Streit.

    Der Streit um die Himmelsscheibe von Nebra scheint unter den Gelehrten kein Ende zu nehmen. Zwei Prähistoriker aus Bayern und Hessen zweifeln weiterhin das Alter an.

  • Archäologen streiten

    Fr., 13.11.2020

    Wie alt ist die Himmelsscheibe von Nebra?

    Die Himmelsscheibe von Nebra zählt seit 2013 zum Weltdokumentenerbe der Unesco.

    Die Himmelsscheibe von Nebra gilt als die älteste konkrete astronomische Darstellung der Welt. Zwei Raubgräber hatten die Bronzeartefakte 1999 auf dem Mittelberg bei Nebra gefunden.

  • 1000 Jahre jünger?

    Do., 03.09.2020

    Forscher zweifeln Alter der Himmelsscheibe von Nebra an

    Wissenschaftler halten die Himmelsscheibe von Nebra für echt, aber 1000 Jahre jünger als bisher angenommen.

    Die Himmelsscheibe ist die älteste konkrete Himmelsabbildung der Welt. Doch wie alt ist sie wirklich?

  • Spektakuläre Funde

    Mo., 05.11.2018

    Ade Himmelsscheibe - Hallo Pferdekopf

    Die Himmelsscheibe von Nebra in der Ausstellung «Bewegte Zeiten».

    In Berlins Martin-Gropius-Bau ist die bronzezeitliche Himmelsscheibe von Nebra im Original die längst Zeit zu sehen gewesen und durch eine Kopie ersetzt. Abgelöst wird die Scheibe durch einen in Hessen gefundenen Pferdekopf, der einst zu einem römischen Reiterdenkmal gehörte.

  • Große Schau in Berlin

    Do., 20.09.2018

    Venus und Himmelsscheibe: Archäologie-Schau der Superlative

    Die Himmelsscheibe von Nebra steht in einer Glasvitrine in der Ausstellung «Bewegte Zeiten».

    Archäologische Schätze aus ganz Deutschland sind in einer großen Schau in Berlin zu sehen. Die Himmelsscheibe von Nebra und die Venus vom Hohle Fels gehören zu den Prunkstücken. Die Ausstellung «Bewegte Zeiten» zeigt auch: das Thema Globalisierung ist eigentlich ein alter Hut.

  • Ausstellungen

    Di., 18.09.2018

    Himmelsscheibe von Nebra in Berlin eingetroffen

    Berlin (dpa) - Mit der Himmelsscheibe von Nebra ist eines der bedeutendsten Exponate für die große Archäologie-Schau in Berlin angekommen. Harald Meller, Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie in Sachsen-Anhalt, und Matthias Wemhof, Direktor des Berliner Museums für Vor- und Frühgeschichte, holten die bronzezeitliche Himmelsscheibe im Martin-Gropius-Bau vorsichtig aus der Spezial-Transportkiste. Die Himmelsscheibe ist von Freitag an gemeinsam mit weiteren mehr als 1000 archäologischen Funden in der Ausstellung «Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland» zu sehen.

  • Ausstellung

    Di., 18.09.2018

    Himmelsscheibe von Nebra in Berlin eingetroffen

    Die bronzezeitliche Himmelsscheibe und weitere archäologische Funde sind ab Freitag im Martin-Gropius-Bau in Berlin zu bewundern. «Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland» heißt die Schau.

  • Archäologie-Schau 2018

    Sa., 23.12.2017

    Himmelsscheibe von Nebra in Berlin

    Normalerweise ist die Himmelscheibe von Nebra im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Sachsen-Anhalt) zu sehen. Im nächsten Jahr kommt sie für sechs Wochen nach Berlin, um die Archäologieausstellung «Bewegte Zeiten - Archäologie in Deutschland» zu bereichern.

    Die Himmelsscheibe von Nebra wird normalerweise nicht ausgeliehen. Deswegen hat sie seit zehn Jahren das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle/Saale nicht verlassen. Jetzt tritt sie eine Reise an, um bei den besten Funden Deutschlands dabei zu sein.

  • Archäologie

    Mi., 24.08.2016

    Mächtiger Fürst soll «Vater der Himmelsscheibe» sein

    Der Großgrabhügel «Bornhöck» bei Raßnitz im Süden Sachsen-Anhalts.

    Ein mächtiger Herrscher ist vor 3800 Jahren mit reichen Beigaben in einem riesigen Hügelgrab beigesetzt worden. War er der Auftraggeber der Himmelsscheibe von Nebra?

  • Nachrichten Münster

    So., 01.03.2009

    LWL-Planetarium: "Die Macht der Sterne" kommt nach Münster