Hinrichtung



Alles zum Schlagwort "Hinrichtung"


  • Trotz Afkari-Hinrichtung

    Di., 15.09.2020

    IOC will keinen Olympia-Ausschluss des Iran

    Das IOC will den Iran nicht aus der olympischen Familie verbannen.

    Das IOC will den Iran nicht aus der olympischen Familie verbannen - trotz der Hinrichtung des Ringers Navid Afkari. Die Begründung: Am Ende würde man die Sportler bestrafen.

  • Bundesregierung und EU

    Mo., 14.09.2020

    Politik verurteilt Hinrichtung von iranischem Ringer

    Vor der iransichen Botschaft zeigen Demonstranten Bilder des hingerichteten Ringers Navid Afkari.

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung und die EU haben die Hinrichtung des iranischen Ringers Navid Afkari scharf verurteilt.

  • Sanktionen gegn Iran gefordert

    So., 13.09.2020

    Hinrichtung des Ringers Nafid Afkari schockt Sportwelt

    Die Hinrichtung des iranischen Ringers Navid Afkari führte auch in Deutschland zu heftigen Protesten.

    Trotz scharfer Proteste aus dem Ausland ist Ringer Navid Afkari im Iran hingerichtet worden. Das IOC zeigt sich ebenso geschockt wie viele Athleten und Menschenrechtler. Immer lauter werden die Forderungen nach Sanktionen gegen den Iran.

  • Nach der Vollstreckung

    So., 13.09.2020

    USA verurteilen Hinrichtung von iranischem Ringer Afkari

    US-Außenminister Mike Pompeo verurteilt die Hinrichtung des iranischen Ringers Afkari.

    Washington/Schiras (dpa) - Die USA haben die Hinrichtung des iranischen Ringers Navid Afkari mit scharfen Worten verurteilt.

  • Todesurteil vollstreckt

    Sa., 12.09.2020

    Entsetzen nach Hinrichtung von iranischem Ringer Afkari

    Demonstranten vor der Iranischen Botschaft in Berlin.

    Trotz scharfer Proteste aus dem Ausland ist Ringer Navid Afkari im Iran hingerichtet worden. Das IOC und viele Athleten zeigen sich geschockt, auch aus der Politik gibt es scharfe Kritik.

  • Gedenken an Hinrichtung polnischer Zwangsarbeiter in den Bockholter Bergen vor 78 Jahren

    Di., 18.08.2020

    „Ihr Schicksal darf nicht in Vergessenheit geraten“

    Detlef Lorber, Michael Kösters-Kraft und Christoph Leclaire (von links) gedachten der hingerichteten Zwangsarbeiter.

    Zum vierten Mal fand eine Gedenkveranstaltung in den Bockholter Bergen statt.

  • 657 Vollstreckungen

    Di., 21.04.2020

    Zahl der Hinrichtungen auf niedrigstem Stand seit 10 Jahren

    Hinrichtungskammer des San Quentin Gefängnis, in der mit Injektion Urteile vollstreckt werden.

    Die meisten Länder haben die Todesstrafe längst abgeschafft, in anderen Staaten sinkt die Zahl der Hinrichtungen. Aber längst nicht in allen. Ein Land macht Amnesty International besonders große Sorgen.

  • Täter wurden gehängt

    Fr., 20.03.2020

    Indien: Vier Vergewaltiger einer Studentin hingerichtet

    Asha Devi, die Mutter des Opfers, wird umarmt, nachdem die Vergewaltiger ihrer Tochter hingerichtet worden sind.

    Sie hatten eine junge Frau brutal in einem fahrenden Bus in Neu Delhi missbraucht. Nun wurden sie gehängt. Indien will mit der Hinrichtung zeigen, dass das Land etwas für die Sicherheit von Frauen tut.

  • Justiz

    Do., 13.02.2020

    Oklahoma will wieder per Giftspritze hinrichten

    Oklahoma City (dpa) - Der US-Bundesstaat Oklahoma will wieder Hinrichtungen mit der Giftspritze vollstrecken. Es sei eine «zuverlässige Versorgung» mit Medikamenten gefunden worden, um die Hinrichtungen wieder aufzunehmen, erklärte Gouverneur Kevin Stitt. Erste Termine können demnach nach Ablauf einer 150-Tagesfrist - also in rund fünf Monaten - beantragt werden. Fünf Jahre ist es her, dass in Oklahoma der letzte Todeskandidat hingerichtet wurde. Damals wurde ein Mittel eingesetzt, das für eine Exekution gar nicht vorgesehen war.

  • Justiz

    Sa., 07.12.2019

    US-Gericht stoppt Hinrichtungen auf Bundesebene vorerst

    Washington (dpa) - Das Oberste Gericht der USA hat die Vollstreckung der Todesstrafe auf Bundesebene vorerst untersagt. Der Supreme Court lehnte einen Eilantrag der Regierung ab, mit dem das einstweilige Verbot einer niedrigeren Instanz ausgehebelt werden sollte. Das berichten US-Medien. Eine für Montagmorgen geplante Hinrichtung und drei weitere bis Ende Januar geplante Exekutionen sind damit zunächst ausgesetzt. Auf Bundesebene hat es seit mehr als 15 Jahren keine Hinrichtung mehr gegeben. Die US-Regierung will die Regularien ändern, um eine Wiederaufnahme von Hinrichtungen zu ermöglichen.