Historienspiel



Alles zum Schlagwort "Historienspiel"


  • Historienspiel „Vivat Pax!“ des Stadtheimatbundes

    So., 22.09.2019

    Es lebe der Friede!

    Im Historienspiel lassen sich einfache Leute Freuden, aber auch Spott über den Luxus der Delegationen nicht verbieten. Trotz des Leids, das allgegenwärtig ist.

    1648 wurde in Münster und Osnabrück der Westfälische Friede geschlossen. Der Dreißigjährige Krieg war endlich vorbei. Der Stadtheimatbund erinnert mit einer Inszenierung an dieses Ereignis der Weltgeschichte.

  • Historienspiel „Vivat Pax“ am Samstag

    Mi., 18.09.2019

    Vielleicht aktueller denn je

    Nie wieder Krieg, darum geht es dem Team von „Vivat Pax!“ (v.l.): Hilla Trede, Frank Philipp und Ursula Warnke (Stadtheimbund), Historiker Christopher Goerdig, Karin Wolbeck, Peter Kaenders, Christoph Austermann, Heinz Heidbrink und Hans-Peter Boer.

    Münster und der 30-jährige Krieg, das gehört allein schon wegen des Westfälischen Friedens von 1648 zusammen. Diese Verbindung pflegt der Stadtheimatbund mit dem Historienspiel „Vivat Pax! – Es lebe der Friede!“. Auch am Samstag (21. September) wieder. Und bei der siebten Aufführung gibt es wieder einige Neuerungen zu entdecken.

  • Neue Darsteller übten für „Vivat Pax“

    So., 28.04.2019

    Workshop-Vorbereitung auf Historienspiel

    Was war anschaulich gespielt und was sollte anders gemacht werden? Regisseur Markus Kopf (M.) leitete die Workshops. Hier bespricht er eine Szene mit Bernd Artmann von der Niederdeutschen Bühne (l.) und Peter Kaenders vom Stadtheimatbund.

    In Workshops werden die neuen Darsteller auf das Historienspiel „Vivat Pax“ vorbereitet. Die Altersspanne ist der Darsteller ist groß. Und die Jüngste beweist großen Ehrgeiz.

  • Friedensspiel „Vivat pax! Es lebe der Friede!“

    Sa., 13.10.2018

    Historisches Spektakel begeistert 1200 Zuschauer

    Friedensspiel „Vivat pax! Es lebe der Friede!“: Historisches Spektakel begeistert 1200 Zuschauer

    Das mutige Konzept des Stadtheimatbundes Münster zur Neuinszenierung des Historienspiels „Vivat Pax! Es lebe der Friede!“ geht auf: 1200 begeisterte Zuschauer erleben am Samstag ein zeitgenössisch geprägtes Spektakel der Extraklasse auf der Freilichtbühne hinter dem Rathaus.

  • "Vivat Pax“ beim Katholikentag

    Sa., 12.05.2018

    Neu inszeniertes Historienspiel zum Westfälischen Frieden

    "Vivat Pax“ beim Katholikentag: Neu inszeniertes Historienspiel zum Westfälischen Frieden

    "Vivat Pax“ – das neu inszenierte Historienspiel zum Westfälischen Frieden passt zum Motto des Katholikentages, als wäre es dafür gemacht. Hunderte von Zuschauern drängen sich Samstagmittag im Rathausinnenhof, als das vielköpfige Ensemble, organisiert vom Stadtheimatbund auf dem Platz um das Chillida-Kunstwerk mit dem passenden Namen „Toleranz durch Dialog“ sein Schauspiel über den Friedensschluss von Münster 1648 beginnt.

  • Aus der Horstmarer Geschichte

    Di., 16.01.2018

    Dienstreise nach Horstmar

    Fürstbischof Ferdinand I. 

    Engelbert Glock hat ein Faible für die Horstmarer Geschichte. Das hat er schon vor vielen Jahren als Leiter und Initiator des Historienspiels bewiesen. Der ehemalige Mitarbeiter, der bei der Stadt Horstmar unter anderem auch für die Kultur zuständig war, hat sich nun einem Thema gewidmet, das vor 400 Jahren, genauer vor 401 Jahren in Horstmar aktuell war, und wie Glock schreibt, noch nie veröffentlicht wurde. Dabei handelt es sich um ein Ereignis, das am 13. Dezember 1617 geschah. An dem Tag verließ Fürstbischof Ferdinand I. die Burg in Horstmar wieder.

  • Stadtheimatbund feiert Premiere

    So., 22.10.2017

    Neues Historienspektakel über kriegsmüde Münsteraner

    Ein tolles Bühnenbild und viele begeisternd agierende Laienschauspieler präsentierten am Samstag das neue Historienspektakel des Stadtheimatbundes zum Westfälischen Frieden.

    Aus dem herkömmlichen Historienspiel zum Westfälischen Frieden ist ein künstlerisch wertvolles Schauspielspektakel geworden. Die Premiere des Stadtheimatbundes am Samstag war ein voller Erfolg.

  • Stadtheimatbund sucht für das neue „Spiel um den Frieden – Vivat Pax“ Laien-Darsteller

    Mi., 08.03.2017

    Ein bisschen Oberammergau

    Auf dem Platz des Westfälischen Friedens wollen (v.l.) Ursula Warnke und Heinz Heidbrink (Stadtheimatbund) sowie Markus Kopf, Manfred Kaderk und Hans-Peter Boer ein neues „Historienspiel 1648“ auf die Beine stellen.

    „Wie holt man Geschichte ins Heute, ohne mit dem Holzhammer modernistisch zu werden?“ Diese Frage umtreibt ein Trio für den Stadtheimatbund.

  • Aufführung im Rathausinnenhof

    Di., 25.10.2016

    Historienspiel erinnert an den Westfälischen Frieden

    Aufführung im Rathausinnenhof : Historienspiel erinnert an den Westfälischen Frieden

    Im Rathausinnenhof wurde am Dienstagnachmittag an das Ende des Dreißigjährigen Krieges vor 368 Jahren erinnert. Friedensreiter verkündeten vor vielen Zuschauern die historische Botschaft.

  • Westfälischer Frieden

    Fr., 21.10.2016

    Historienspiel erinnert an 1648

    Stadtheimatpfleger Heinz Heidbrink (l.) und Martin Holland laden am 25. Oktober zum Historienspiel ein.

    Auch in diesem Jahr erinnert wieder ein Historienspiel an den Abschluss des Westfälischen Friedens. Es beginnt am 25. Oktober um 16 Uhr im Rathausinnenhof.