Hitzeperiode



Alles zum Schlagwort "Hitzeperiode"


  • Red Bull Arena

    So., 04.08.2019

    Pilzbefall: RB Leipzig braucht neuen Rasen

    Der im Herbst 2018 in der Red Bull Arena verlegte Rasen ist nicht mehr zu retten und muss ausgetauscht werden.

    Leipzig (dpa) - Fußball-Bundesligist RB Leipzig braucht schon vor dem Saisonstart einen neuen Rasen. Durch die lange Hitzeperiode mit wenig Feuchtigkeit wurde der aktuelle Rasen von einem Pilz befallen und ist nicht mehr zu retten.

  • Waldbrandgefahr im Südwesten

    Do., 18.07.2019

    Wechselhaftes Wetter - neue Hitzeperiode zeichnet sich ab

    Der Süden bekommt wieder ordentlich Sonne ab.

    Es wird wieder heiß: Der Deutsche Wetterdienst rechnet in der kommenden Woche mit einer mehrtägigen Hitzeperiode. Dann kann es bis zu 37 Grad heiß werden - und auch «Tropennächte» sind wahrscheinlich

  • Bahn

    Mi., 26.06.2019

    S-Bahnen kapitulieren vor der Hitze: Halbe Länge

    Eine S-Bahn verlässt den Hauptbahnhof.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ausgerechnet in der aktuellen Hitzeperiode wird es in etlichen S-Bahnen in Nordrhein-Westfalen kuschelig eng. Weil die Klimaanlagen ausgefallen seien, verkehrten einige der Züge nur mit halber Länge und entsprechend halbierter Sitzplatzkapazität, sagte ein Bahnsprecher am Mittwoch in Düsseldorf auf Anfrage. Wie viele Züge betroffen seien, könne man derzeit nicht sagen. Die S-Bahnen seien zur Reparatur in die Werkstatt gebracht worden.

  • Geruchsbelästigungen an der Kläranlage

    Sa., 01.12.2018

    Lippeverband sucht nach Lösungen

    Der Rekordsommer hatte für die Anlieger der Kläranlage eine deutliche Kehrseite: In der Hitzeperiode roch es dort teilweise extrem.

    Nicht nur FDP-Ratsherr Enrico Zanirato stank es während der Hitzeperiode in diesem Sommer als Anlieger der Kläranlage gewaltig. Im Betriebsausschuss am Donnerstagabend erläuterte ein Mitarbeiter des Lippeverbandes, der die Anlage betreibt, die Problematik und kündigte eine Überprüfung an.

  • Hitze-Folgen

    Di., 21.08.2018

    Keine Straßenschäden durch Hitzewelle

     

    Die Hitzeperiode hat den Straßen in Münster in diesem Sommer nichts anhaben können. Zumindest sind keine Schäden sichtbar, wie Alexander Buttgereit vom Tiefbauamt auf Anfrage erklärte.

  • 200 Milliliter pro Stunde

    Mi., 08.08.2018

    Wasser über den Tag verteilt trinken

    Ob Wasser oder Fruchtschorle - viel zu trinken ist bei Hitze das A und O.

    Die lange Hitzeperiode im Sommer 2018 ist eine Herausforderung für den Körper. Genügend zu trinken bleibt das Wichtigste. Wie man die Menge über den Tag verteilt und warum jeder auch seine Nachbarn im Blick haben sollte, erklärt ein Experte von der Berliner Charité.

  • Wie Gärtner mit der Hitzeperiode umgehen

    Mi., 25.07.2018

    Staunässe schädlicher als Trockenheit

    450 000 Liter Regen- und Brunnenwasser fasst der Tank, den Bernd Murrenhoff hier zeigt. Das Tropfschlauch-System, das Familie Murrenhoff in den Beeten auf dem Parkplatz nutzt, eignet sich auch für Privatgärten.

    Verbrannter Rasen, fallende Blätter – mancher Gartenbesitzer wähnt sich beim Blick nach draußen bereits im Herbst. Mit dem Gießen und Bewässern kommt er kaum noch nach. Und fragt sich, wie es Gärtnern gehen mag, die ihre Pflanzen gesund durch den Sommer bringen müssen.

  • Bade- und Grillwetter

    Fr., 26.05.2017

    Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an

    Auf der grünen Wiese: In Hannover kann schon die Sonne genossen werden.

    Hoch «Walrita» bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des Jahres.

  • 15 000 Tiere verendet

    Fr., 10.07.2015

    Peta stellt Strafanzeige

    Allein im Münsterland sind mindestens 15.500 Legehennen, Hähnchen und Puten aufgrund der Hitze verendet.

    Die Tierschutzorganisation Peta hat bei der Staatsanwaltschaft Münster Strafanzeige gegen Betreiber landwirtschaftlicher Stallanlagen im Münsterland gestellt.

  • Klima

    Di., 04.03.2014

    Australien in einem Jahrhundert ein Grad wärmer geworden

    Luftaufnahme des Great Barrier Riffs: Im Durchschnitt ist Australien innerhalb der vergangenen 100 Jahre ein Grad wärmer geworden. Foto: Great Barrier Reef Marine Park Authority

    Sydney (dpa) - Australien muss sich öfter auf extreme Hitzeperioden und höhere Buschbrandgefahr einstellen. Das geht aus dem neuesten Klimabericht hervor, den die staatliche Forschungsbehörde CSIRO und das Meteorologische Institut am Dienstag veröffentlichten.