Hochaltar



Alles zum Schlagwort "Hochaltar"


  • Schüler gestalten Altarmodell

    Fr., 23.11.2018

    Globus als Symbol der Schöpfung

    Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule gestalten das Modell des Hochaltars in der Pfarrkirche St. Dionysius nach ihren Vorstellungen. Das zentrale Thema ist der Frieden unter den Menschen.

    Nach eigenen Entwürfen gestalten Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule im Religions- und Kunstunterricht das Holzmodell des Hochaltars.

  • Projekte in St. Dionysius

    So., 07.10.2018

    Altarmodell zeigt Dimensionen

    Zur Veranschaulichung bei Gesprächen zwischen Kirchenvorstand, Pfarreirat und Behörden diente das Holzmodell des neugotischen Hochaltars in der Pfarrkirche St. Dionysius.

    Mehrere Projekte der Pfarrgemeinde St. Dionysius und St. Georg nehmen wieder Fahrt auf. Zum Pfarrfest wird das Konzept zur Neugestaltung des Kirchplatzes in Havixbeck vorgestellt. Auch das Thema „Hochaltar“ bleibt aktuell.

  • OB Lewe tauscht sich mit Künstler Gerhard Richter aus

    Do., 28.06.2018

    Hochaltar bleibt hinter dem Pendel

    Hinter der Gittertür und dem weißen Vorhang steht der barocke Hochaltar. Nach Ansicht von Gerhard Richter muss der Altar nicht dem Foucaultschen Pendel weichen, sagt Oberbürgermeister Markus Lewe. Die Gittertür soll indes durch eine temporär zu schließende Holztür ersetzt werden.

    Der Ansturm auf der Foucaultsche Pendel ist riesig. Nach Ansicht von Künstler Gerhard Richter muss der Hochalter in der Dominikanerkirche nicht weichen. Einen Änderungsvorschlag hat Richter aber OB Lewe genannt.

  • Foucault‘sches Pendel

    Di., 26.06.2018

    Planänderung: Der Hochaltar bleibt in der Dominikanerkirche

    Soll bleiben: Hochaltar in der Dominikanerkirche

    Der Hochaltar und der Kreuzweg in der Dominikanerkirche sollen nicht abgebaut und eingelagert werden. Dies teilte die Stadt am Dienstag mit. Gerhard Richters Kunstwerk „Zwei graue Doppelspiegel für ein Pendel“ und die sakralen Gegenstände würden sich nicht gegenseitig ausschließen, betont Oberbürgermeister Markus Lewe.

  • Förderverein Sandstein-Museum

    Di., 03.10.2017

    Kein Platz für Hochaltar im Museum?

    Der Förderverein hing zur Veranschaulichung in der Sandsteinscheune des Sandstein-Museums ein Bild des Altars in Originalgröße auf.

    Möglichkeiten, den alten Hochaltar der Pfarrkirche St. Dionysius im Baumberger-Sandstein-Museum aufzustellen, untersuchte der Förderverein des Museums.

  • „Tag des offenen Denkmals“

    Mo., 11.09.2017

    Seltene Einblicke sind begehrt

    Schloss Itlingen  zog die Besucher beim „Tag des offenen Denkmals“ in Scharen an. Baron Hermann Freiherr von Nagel führte sie auch durch das Innere des Anwesens.

    Erstmals war Schloss Itlingen beim „Tag des offenen Denkmals“ vertreten. Die Möglichkeit, das adlige Anwesen kennen zu lernen, zog viele Besucher an. In der Pfarrkirche St. Lambertus konnte der Turm bestiegen werden und es gab Erläuterungen zum Gemälde im Hochaltar.

  • St.-Pankratius-Kirche

    Mo., 26.06.2017

    Neuer Glanz im Gotteshaus

    Die Restauratorinnen Elke Meffert-Sigrist und Patricia Schering verhelfen dem Gemälde zu neuem Glanz. Die Kanzel musste in luftiger Höhe gereinigt werden.

    Die Besucher der Pankratius-Kirche erfreuen sich schon seit rund zwei Jahren daran, dass das Gotteshaus verschönert worden ist. Doch einige Arbeiten standen noch aus. Und so verhelfen Restauratoren aktuell einigen Bildern sowie dem Hochaltar und der Kanzel zu neuem Glanz.

  • Historisches und zeitgenössische Kunst in der St.-Joseph-Kirche

    So., 11.09.2016

    Rückkehr nach St. Joseph

    Fragmente des neogotischen Hochaltars, der während des Zweiten Weltkrieges in der Kirche St. Joseph zerstört wurde, werden in der Ausstellung gezeigt.

    Bruchstücke des neogotische Hochaltars des Bildschnitzers Ferdinand Langenberg kehren für sechs Wochen in die St.-Joseph-Kirche zurück. Der Altar war im Zweiten Weltkrieg zerstört worden.

  • St.-Dionysius-Pfarrkirche

    Sa., 10.09.2016

    Kirchraum bewusster erleben

    Im Sandstein-Museum ist schon seit Jahren das Mittelstück des Hochaltars zu sehen. Dort könnte eine Zusammenführung mit den anderen Teilen erfolgen.

    Die Diskussion um die mögliche Wiederaufstellung des neugotischen Hochaltars in der St.-Dionysius-Pfarrkirche sorgte in den vergangenen Tagen für erhöhten Diskussionsbedarf bei den Bürgern.

  • Pfarrkirche

    Sa., 03.09.2016

    Mit oder ohne Hochaltar?

    Der Hochaltar wurde während der Umgestaltung der Kirche Ende der 1960er-Jahre abgebaut.

    Einzelne Gemeindemitglieder haben die Rückführung des alten, neugotischen Hochaltares in den Chorraum der St.-Dionysius-Pfarrkirche angeregt. Zu diesem Vorschlag wünschen sich die Kirchengremien möglichst viele Rückmeldungen aller Mitglieder der Pfarrgemeinde und der Havixbecker Bürger.