Hochschulgesetz



Alles zum Schlagwort "Hochschulgesetz"


  • Neues Hochschulgesetz

    So., 14.07.2019

    Keine Änderung bei Anwesenheitspflicht

     

    Studierende sind besorgt, dass nach der Verabschiedung des neuen NRW-Hochschulgesetzes die Anwesenheitspflicht in Lehrveranstaltungen wieder verhängt werden könnte. An der Uni Münster soll alles beim Alten bleiben.

  • Landtag

    Do., 11.07.2019

    NRW-Landtag beschließt neues Hochschulgesetz

    Studenten demonstrieren mit einem Plakat "Zivilklausel erhalten" gegen das neue Hochschulgesetz.

    Für die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen gilt künftig ein neues Gesetz. Die Streichung des Verbots von Rüstungsforschung und die Möglichkeit, Studenten zur Anwesenheit zu verpflichten, sind die besonders umstrittenen Details.

  • Landtag

    Do., 24.01.2019

    Hochschulgesetz: Mehr Freiheit oder «Studierendengängelung»

    Studenten sitzen in einem Hörsaal.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Unter Studenten-Protest vor dem Landtag hat die nordrhein-westfälische Regierung am Donnerstag ihr neues Hochschulgesetz ins Parlament eingebracht. Die Hochschulen erhielten damit wieder mehr Freiheiten, sagte Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos). Zentrale staatliche Steuerung in originären Angelegenheiten der Wissenschaftsschmieden soll weitgehend aufgehoben werden - etwa bei der Hochschulplanung.

  • Kritik am neuen Hochschulgesetz

    Fr., 21.12.2018

    Uni-AStA sieht „Freiheit in Gefahr“

    Die Vorsitzenden Anna Holeck und Nikolaus Ehbrecht stoßen sich an den vorgesehenen Änderungen zur Anwesenheitspflicht in Lehrveranstaltungen.

    Der AStA der Universität kritisiert das neue Hochschulgesetz. Unter anderem reiben sich die beiden Vorsitzenden an den vorgesehenen Änderungen bei der Anwesenheitspflicht.

  • 100 Studierende demonstrierten

    So., 24.06.2018

    Kritik an der „Hochschul-Maut“

    Rund 100 Studierende demonstrierten am Samstag gegen die Einführung von Studiengebühren

    Demonstration gegen neues Hochschulgesetz: Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) spricht sich gegen die Einführung von Studiengebühren für internationale Studierende aus und unterstützte die Demonstration des Münsteraner AStA am Samstag gegen das neue Hochschulgesetz.

  • Neues Hochschulgesetz

    Do., 01.02.2018

    Anwesenheitspflicht an Uni Münster auf Antrag

    Bei Lehrveranstaltungen soll nach dem Willen der schwarz-gelben Landesregierung Anwesenheitspflicht gelten können.

    Anwesenheitspflicht an der Uni? Dass die schwarz-gelbe Landesregierung das Verbot der Anwesenheitspflicht an Hochschulen kippen will, führt zu regen Diskussionen, auch an der Uni Münster. Dabei werde sich hier durch das neue Gesetz nichts ändern, meint Universitäts-Sprecher Norbert Robers.

  • CDU/FDP-Regierung will Hochschulgesetz erneuern

    Mi., 27.09.2017

    An NRW-Unis soll wieder Anwesenheitspflicht gelten

    CDU/FDP-Regierung will Hochschulgesetz erneuern: An NRW-Unis soll wieder Anwesenheitspflicht gelten

    Universitäten in Nordrhein-Westfalen sollen künftig wieder die Anwesenheitspflicht der Studierenden in Seminaren verlangen können. NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) kündigte am Mittwoch an, das unter der rot-grünen Vorgängerregierung eingeführte «starre Verbot» von Anwesenheitspflichten in klassischen Seminaren abzuschaffen. 

  • Umstrittenes Hochschulgesetz

    So., 21.05.2017

    Tausende Ungarn demonstrieren gegen Orban

    Unterstützer der ungarischen Opposition demonstrieren vor der Universität in Budapest.

    Budapest (dpa) - Rund 10.000 Menschen haben am Sonntagabend in Budapest gegen die Politik des rechts-nationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban demonstriert.

  • Umstrittenes Hochschulgesetz

    Sa., 29.04.2017

    Orban will Auflagen der EU-Kommission erfüllen

    Die EU-Kommission hatte wegen des neuen Hochschulgesetzes und seiner diskriminierenden Wirkungen ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn eingeleitet.

    Es war ein ziemlich kontroverses Gespräch in Brüssel. Die konservative EVP, zu der auch CDU und CSU gehören, wies ihren ungarischen Parteifreund Orban zurecht. Der Kanzlerin reicht das noch nicht.

  • EU startet Verfahren

    Mi., 26.04.2017

    Orban glaubt an Einigung mit EU im Streit um Hochschulgesetz

    Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban im Parlament in Budapest. 

    Die Arbeit einer privaten Universität in Budapest stört Ungarns Regierung. Sie setzt ein neues Hochschulgesetz durch. Doch das verstößt gleich mehrfach gegen europäisches Recht, meint die EU-Kommission. Der Streit erreicht eine neue Stufe.