Hochwasser



Alles zum Schlagwort "Hochwasser"


  • Wetter

    Di., 21.05.2019

    Tornados und Hochwasser im mittleren Westen der USA

    Washington (dpa) - Tornados und Gewitter haben den mittleren Westen der USA getroffen. Der Nationale Wetterdienst warnte vor schweren Sturmschäden und Überschwemmungen vor allem in Texas, Oklahoma und Missouri. Mehr als vier Millionen Menschen seien in Gefahr, hieß es bei CNN. Im Westen von Texas und im Zentrum Oklahomas wurden allein 14 Tornados registriert. In der Region rund um Tulsa in Oklahoma rief der Wetterdienst die Bevölkerung dazu auf, sich wegen der Gefahr von Flutwellen in höher gelegene Regionen in Sicherheit zu bringen.

  • Tiere

    So., 12.05.2019

    Stechmückenbekämpfer am Rhein: «Lage aktuell gut im Griff»

    Eine weibliche Asiatische Tigermücke (Aedes albopicts).

    Sie greifen in der Dämmerung an und wollen Blut. Die Mücken am Rhein können sich nach jedem Hochwasser schnell vermehren. Bisher herrscht den Schnakenbekämpfern zufolge Normalbetrieb. Im Visier aber bleibt die Asiatische Tigermücke. Sie gilt als fliegendes Sicherheitsrisiko.

  • Wenn der Keller vollläuft

    Do., 09.05.2019

    Schäden durch Rückstau müssen extra versichert werden

    Läuft die Kanalisation voll und es kommt zu Schäden im Haus, springt nicht automatisch die Hausrat- und Wohngebäudeversicherung ein.

    Überschwemmungen im Haus können große Zerstörungen anrichten. Umso wichtiger sind Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen. Doch Vorsicht: Bei einem Rückstau durch Regen und Hochwasser sind die Schäden nicht automatisch abgedeckt.

  • Weiterer Regen angekündigt

    Mi., 01.05.2019

    Weiter keine Entspannung bei Hochwasser im Südosten Kanadas

    Eine Luftaufnahme zeigt überschwemmte Straßen vor den Toren von Montreal. Niederschläge und andauernde Schneeschmelze haben im Osten Kanadas vieler Orts Hochwasser verursacht.

    10.000 Menschen mussten bereits ihre Häuser verlassen, das Militär ist mit 2600 Einsatzkräften vor Ort: Kanada kämpft weiter gegen das schwere Frühjahrshochwasser. Die andauernde Schneeschmelze und immer neuer Niederschlag machen die Lage im Osten des Landes immer dramatischer.

  • Noch zwei Tage Nässe und Kälte

    So., 17.03.2019

    Gute Aussichten: Nach dem Hochwasser kommt der Frühling

    Dunkle Regenwolken sind über einem Feld bei Hattendorf in Niedersachsen zu sehen.

    Am Wochenende war das Wetter in vielen Teilen Deutschlands noch zum Abgewöhnen. Anhaltender Regen ließ die Flüsse anschwellen, Hochwasser und Überschwemmungen waren die Folge. Aber es wird besser.

  • Wetter

    Fr., 15.03.2019

    Sturm im Norden entwurzelt Bäume - auch Hochwasser erwartet

    Hamburg (dpa) - Sturm und Unwetter haben den Straßen- und Zugverkehr in Norddeutschland beeinträchtigt. Umgestürzte Bäume verursachten auf der A21 bei Bad Oldesloe eine Vollsperrung. Bei den Fähren zu den Halligen und Nordfriesischen Inseln kam es zu Fahrplanänderungen und Verspätungen, teilte die Wyker Dampfschiffs-Reederei mit. Auch die Fähre Rostock nach Gedser in Dänemark wurde eingestellt, teilte die Reederei Scandlines mit. Für den Abend meldete der Deutsche Wetterdienst Sturm mit zeitweise schweren Böen, an der Elbe in Hamburg-St. Pauli wird in der Nacht Hochwasser erwartet.

  • 21 000 Kubikmeter fassendes „Auffangbecken“ zwischen Stever und Dümmer

    Fr., 01.03.2019

    Bagger bauen Hochwasserschutz

    Die Bagger haben zwischen der Stever und dem Dümmer eine Sekundäraue geschaffen. Die insgesamt 21 000 Kubikmeter Bodenaushub werden von Muldenkippern abtransportiert.

    Auf der Halbinsel zwischen Stever und Dümmer sowie in den Uferbereichen haben die Bagger 21 000 Kubikmeter Boden ausgehoben. Dadurch ist ein große Sekundäraue entstanden, die bei Starkregen das über die Ufer steigende Hochwasser aufnimmt. Dadurch wird die Ortslage vor einer Überschwemmung geschützt.

  • Hintergrund

    Fr., 08.02.2019

    Faktencheck: Bringt das Alpen-Tauwetter jetzt Hochwasser?

    Angeseilte Feuerwehrleute räumen mit Schneeschiebern ein Dach im bayrischen Ramsau.

    465 Zentimeter Schnee auf der Zugspitze, 210 in Ruhpolding. Rekorde und Dächer knackten zum Jahresstart. Nun beginnt das große Tauen. Droht damit auch Hochwasser im Alpenraum?

  • Wetter

    Sa., 02.02.2019

    Hochwasser in Australien - Touristen gerettet

    Canberra (dpa) - Zwei deutsche und zwei Schweizer Touristen sind im Nordosten Australiens per Hubschrauber gerettet worden, nachdem sie in ihrem Autos von einem Hochwasser überrascht worden waren. Die vier seien unverletzt, meldet die australische Nachrichtenagentur AAP. Ein Farmer sei den Urlaubern mit seinem privaten Helikopter zu Hilfe gekommen, als sie in den Fluten des über die Ufer getretenen Diamantina-Flusses im Bundesstaat Queensland festsaßen.

  • Untersuchung der Bezirksregierung

    Do., 24.01.2019

    Hochwasser: Fünf Risikogewässer in Münster

    Nach intensiven Niederschlägen oder bei Tauwetter tritt die Werse immer mal wieder über die Ufer. In Münster ist sie eines von insgesamt fünf „Risikogewässern“.

    Im Rahmen der Umsetzung der „Europäischen Hochwasser-Risikomanagement-Richtlinie“ zeigt sich, dass auf dem Gebiet der Stadt Münster fünf Risikogewässer fließen. Nach Einschätzung der Bezirksregierung gehören dazu die Gewässer Angel, Ems, Kinderbach, Münstersche Aa und Werse.