Holzschuh



Alles zum Schlagwort "Holzschuh"


  • Heimatverein Laer feiert den 20. Geburtstag seines Holskenmuseums am Denkmaltag mit Gästen

    Mo., 09.09.2019

    Tanzgruppe lässt die Holzschuhe klappern

    Die Tanzgruppe „Teeny TuS“ begeisterte die Besucher am „Tag des offenen Denkmals“ vor dem Holzschuhmuseum mit ihrem Auftritt.

    Am „Tag des offenen Denkmals“ öffnete der Heimatverein Laer sein Holskenmuseum, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiern kann. Die gute Gelegenheit, sich vor Ort umzusehen, nutzten nicht nur Laerer Bürger, sondern auch auswärtige Gäste. Sie erlebten ein buntes Programm und wurden sehr gastfreundlich empfangen.

  • Mode und Holzschuhe

    Sa., 24.08.2019

    Das Oberleder wird auf Zack gebracht

    Holzschuhe mit modischem Pfiff – Heinrich Kuckhermann zollt dem Diktat des Marktes Tribut.

    Am Sonntag feiert der Heimatverein ab 14 Uhr auf dem Hof Maneke an der Kattenvenner Straße 37 den 25. Holskenball. Wie berichtet ist diese Tradition 1994 wiederbelebt worden. Vor 47 Jahren berichtete der Landbote über Holzschuhmacher Heinrich Kuckhermann:

  • Vorbereitung auf 25. Holskenball am Sonntag: 30 Helfer im Einsatz

    Mo., 19.08.2019

    Quetschkommode – das war einmal

    Blick zurück auf den 20. Holskenball. Die Schlepperfreunde präsentierten ihre Fahrzeuge und die Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr zog einen Löschangriff mit historischem Fahrzeug durch (Bild rechts).

    Holzschuhe, die auf den Steinen einer Tenne klappern. Musik aus einer „Quetschkomode“. Ab und zu einen Schnaps gekippt – als Holskenball ist das nicht bezeichnet worden. Damals, kurz vor dem Ersten Weltkrieg. „Es war für Knechte und Mägde einfach eine Gelegenheit zum Feiern“, sagt Heinz Lagemann. Eine andere Möglichkeit des Zeitvertreibs habe es, auch angesichts der vielen Arbeit, kaum gegeben.

  • Plattdeutsche Theatergruppe stellt Kiepenkerlfigur auf

    Do., 04.07.2019

    Der doppelte Willi

    Die Plattdeutsche Theatergruppe mit Anne Vorderderfler (vorne links) hat es möglich gemacht, dass eine Kopie von Kiepenkerl Willi Berheide in Form einer Statue die Besucher im Dorf begrüßt.

    Blauer Kittel, Kiepe, Holzschuhe, Schirmmütze – das kann doch nur der Kiepenkerl sein. Die Plattdeutsche Theatergruppe des Heimatvereins hat einen Kiepenkerl anfertigen lassen, der nun feierlich eingeweiht wurde und die Riege der Albersloher Alltagsmenschen vergrößert.

  • Treffen der Abschlussklasse 1954

    Mo., 18.03.2019

    Von geputzten Holzschuhen und langen Schulwegen

    Die ehemaligen Mitschüler der Abschlussklasse 1954 der Volksschule Kattenvenne 2 kamen zu einem Klassentreffen zusammen.

    Das ist eine Gemeinschaft, die gepflegt wird: Die Abschlussklasse von 1954 der evangelischen Volksschule Kattenvenne 2 kam am Samstag und damit 65 Jahre nach dem letzten Schultag in der Gaststätte Gravemeier zusammen. Mittlerweile trifft man sich jedes Jahr, um den Klassenverband und die Erinnerungen aufrecht zu erhalten.

  • Archivtag

    Fr., 23.02.2018

    Holzschuhe verbinden über Grenzen hinweg

    Pappelholz wurde einst für die Herstellung der Holzschuhe gebraucht. Das historische Foto zeigt das Holzlager und Mitarbeiter des Betriebs Wenning.

    Metelens Gemeindearchiv ist dabei, wenn sich am 4. März in Wettringen 20 Archive aus dem Kreisgebiet präsentieren.

  • Holskenball

    Mo., 28.08.2017

    Holzschuhe klappern im Takt

    Da helfen schon die Jüngsten mit: Mitglieder des Heimatvereins Ladbergen sorgen traditionell dafür, dass die Kartoffeln aus dem Kuchel in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

    Schenkt man dem Spruch Glauben, dass jeder das Wetter bekommt, das er verdient, müssten sich die Organisatoren des 23. Ladberger Holskenballs in den vergangenen Monaten besonders gut mit Petrus gestellt haben. Über das Wetter konnten sie sich nämlich bestimmt nicht beklagen. Auch nicht über mangelnde Besucher.

  • Kolpingfamilie Westerkappeln

    Mo., 07.08.2017

    Die alte Kunst des Holzschuhmachens

    Schuhmacher Johnny Koop (rechts) zeigte der Kolpingfamilie, wie in Handarbeit ein Paar echte niederländische Holzschuhe entstehen.

    Die Kolpingfamilie hat sich auf den Weg in die Niederlande gemacht. Das Zusammentreffen mit einem Holzschuhmacher war ganz interessant, schreibt die Gruppe.

  • Hollicher Hermann Ascheberg wanderte 1855 aus

    Do., 24.03.2016

    In Holzschuhen nach Amerika

    Nach 141 Jahren  kehrte ein Paar Holzschuhe von Amerika über den großen Teich wieder zurück nach Hollich. Wie ihren Augapfel behütet Annegret Arning die inzwischen über 160 Jahre alten Gegenstände von Ihrem Ururgroßonkel Hermann Ascheberg.

    Unter dem Thema „Von Steinfurt in die Welt – Auswanderer“ steht der dritte Geschichtstag des Kulturforums Steinfurt in Zusammenarbeit mit den Heimatvereinen und weiteren Partnern, der am 9. April im Borghorster Heimathaus und am 10. April im Behördenhaus an der Hohen Schule in Burgsteinfurt eröffnet wird. Die Geschichtswerkstatt des Stadtmuseums beteiligt sich mit einer Ausstellung. Es werden einige Auswanderungsgeschichten von Burgsteinfurter Familien, unter anderem der Familie Ascheberg illustriert.

  • Tag des Plattdeutschen auf dem Mühlenhof

    Mo., 19.10.2015

    „Klingt wie Englisch“

    Rustikal und historisch echt ist die Einrichtung des Mühlenhofs – hier mit Kiepenkerl Josef Fasthoff. In der „Volksschule“ unterrichtete Heinz Lenkenhoff (kleines Bild).

    Früher – das muss vor 60 bis 70 Jahren gewesen sein – ist Heinz Lenkenhoff als Kind „in Holzschuhen zur Schule gelaufen“. Weil das „früher“, so sagt er, ganz normal war. „Bei Unterrichtsbeginn hatten viele Kinder schon einen langen Fußweg hinter sich.“ Der Lehrer habe auf Plattdeutsch mit „Gueden Muorn“ („Guten Morgen“) gegrüßt.