Hospiz



Alles zum Schlagwort "Hospiz"


  • Woche für das Leben

    Mo., 06.05.2019

    Suizidprävention steht im Fokus

    Rund zwei Dutzend Besucher kamen zum Auftakt der „Woche für das Leben“ ins Hospiz.

    Die ökumenische Woche für das Leben wurde am Samstag in den Räumen des stationären Hospiz im Nonnengarten eröffnet. Thema ist diesmal die Verhinderung von Suiziden.

  • Hospizhelfer besuchen die Martinischule

    So., 24.03.2019

    Zusammen über das Sterben sprechen

    Dieter Hokamp gießt mit den Schülern die neugepflanzten Sonnenblumen.

    Seit vier Tagen beschäftigt sich eine Grundschulklasse der Martini-Grundschule im Rahmen des Projekts „Hospiz macht Schule“ mit dem Thema Sterben. Sechs ehrenamtliche Hospizhelfer begleiten die Klasse.

  • Ambulantes Hospiz

    Do., 14.03.2019

    Ein Lächeln in schwersten Stunden

    Claudia Bonenkamp (v.l.), Alexandra Hieck und Achim Wasserfuhr koordinieren die ehrenamtlichen Sterbebegleiter beim ambulanten Hospizdienst des Johannes Hospiz Münster.

    Seit zehn Jahren besteht das ambulante Hospiz des Johannes-Hospiz Münster. Sterbenden wird hier in ihrer letzten Zeit in ihren eigenen vier Wänden beigestanden.

  • „Hospiz macht Schule“

    Do., 28.02.2019

    Vom Werden und Vergehen

    Die ehrenamtlichen Teammitglieder der Hospizbewegung Nottuln mit den Schülerinnen und Schülern der Astrid-Lindgren-Schule.

    Im Mittelpunkt des Unterrichts stand in der Astrid-Lindgren-Schule in dieser Woche das Projekt „Hospiz macht Schule“.

  • Ende der Behinderten-Sportgemeinschaft

    Mi., 20.02.2019

    Restvermögen kommt dem Hospiz zugute

    Das Restvermögen der Behinderten-Sportgemeinschaft findet bei der Hospizbewegung eine sinnvolle Verwendung: Iris Richter und Hans-Jürgen Fürstenau vom Hospiz dankten Heinz Schulte, Else Sewing und Elisabeth Fröhlich (v.l.).

    Ein stolzer Betrag von 4661,30 Euro war übriggeblieben, als sich die Behinderten-Sportgemeinschaft vor einiger Zeit auflöste. Der ehemalige Verein spendete diese Summe am Dienstagmorgen der Hospizbewegung im Kreis Warendorf.

  • Kinder beschäftigen sich mit Tod und Trauer

    Fr., 15.02.2019

    Hospiz macht Schule

    Die Akteure präsentieren einige Ergebnisse der Aktionswoche.

    „Hospiz macht Schule“ hieß es diese Woche für die 38 Viertklässler der Overbergschule. Fünf Tage lang beschäftigten sie sich dank professioneller Unterstützung durch Ehrenamtliche der Hospizbewegung St. Josef (Brigitte Diekmann, Beatrix Noll, Doris Plat, Gaby Rupprecht, Sandra Schnittker, Karin Stellingsma-Bakka sowie Marita Wilken) mit fünf Themengebieten rund um Trauer und Tod.

  • Hospiz bittet an den Start

    Fr., 08.02.2019

    Kostümlauf aus der Mode: Staffellauf übernimmt

    Freuen sich auf den Hospizlauf am 29. Juni: Marlis Niemann, Roland Fröhlich, Günter Knipping und Petra Brockhues.

    Der Staffellauf übernimmt für den Kostümlauf, der beim Hospizlauf scheinbar aus der Mode gekommen ist. Dennoch sind am 29. Juni auch Kostüme gern gesehen.

  • Friseursalon sammelt und spendet

    So., 03.02.2019

    785 Euro für das Haus Hannah

    Karin Weitkamp (2.v.l.) und ihr Team übergaben die Spende an Hospizleiter Michael Kreft.

    Mit einer ordentlichen Summe, gesammelt in der Weihnachtszeit, unterstützt der Salon „Friseur Karin Westers“ das Hospiz Haus Hannah.

  • Orden will Verkaufspreis nicht senken

    Do., 17.01.2019

    Hospiz sucht neues Domizil

    Suchen nach einem neuen Standort für das Hospiz (v. l.): Erich Lange (Geschäftsführer der Hospizbewegung), Elke Sohst (Vorsitzende der Hospizbewegung) und Hans-Jürgen Fürstenau (Stellvertretender Vorsitzender).

    Die Zukunft des stationären Hospizes in Ahlen steht in den Sternen. „Klar ist, dass wir nicht an diesem Standort bleiben werden“, betont Erich Lange, Geschäftsführer der Hospizbewegung im Kreis Warendorf.

  • Hilfe ukrainischem Hospiz

    Mi., 19.12.2018

    Hilfe auf Augenhöhe

    Bilder aus dem ukrainischen Hospiz schauen sich Michael Roes (v.l.), Ludger Prinz, Andreas Stähli und Heike Bönninghausen an.

    Hospiz hilft Hospiz: Heike Bönninghausen vom Johannes-Hospiz hat nach einem Besuch in einem ukrainischen Hospiz Spenden gesammelt. Die Hilfe wirkt. Doch jetzt passiert noch mehr.