Ideenschmiede



Alles zum Schlagwort "Ideenschmiede"


  • Rat: Vorschläge zur Energieeinsparung und zum Vergabeverfahren

    Mi., 24.02.2021

    Ideenschmiede für neue Baugebiete

    Aktuelles Baugebiet in Metelen ist „Am Schützenwald“. Für die Planung und die Vergabe kommunaler Grundstücke in künftigen Gebieten gaben die Fraktionen im Gemeinderat jetzt unterschiedliche Anregungen. Beschlossen ist bereits, dass der Anteil an Mietwohnungen künftig mindestens zehn Prozent betragen soll.

    Gedanken über die ökologische Gestaltung künftiger Baugebiete machten sich im Zusammenhang mit den Etatberatungen die Fraktionen im Gemeinderat. Auch das Vergabeverfahren für kommunale Bauplätze soll nach dem Willen von UWG und Grünen geändert werden.

  • Ludger Gausling will richtungsweisende Technologien fördern

    Di., 02.02.2021

    In Heek entsteht Machercampus für Energie- und Umwelttechnik

    Die ehemalige Versandhalle auf dem Hülsta-Gelände soll mit in den Machercampus einbezogen werden. Zudem wird ein neues Gebäude gebaut.

    Zu einer Ideenschmiede im Bereich Energie- und Umwelttechnik könnte sich das ehemalige Hülsta-Gelände zukünftig entwickeln. Unternehmer Ludger Gausling möchte dort einen „Machercampus für Energie und Umwelt“ entstehen lassen. Baubeginn soll noch in diesem Monat sein, teilte Gausling auf WN-Anfrage mit.

  • Ideenschmiede an der Ostenmauer

    Di., 26.01.2021

    „Canapé“ mit Lieferdienst auf Kurs gebracht

    Knut Schneider (l.) führt seine neue Infrarot-Pommesmaschine im „Café Canapé“ vor: Andreas Seiler, selbst ein „Ahlener Junge“, betreibt seit einigen Jahren am Drubbel in Münster die „Beleg-Bar“ und ist immer auf der Suche nach innovativen Ideen.

    Investitionen im Lockdown, Hoffnung auf Unterstützung und ein motiviertes Team: Trotz aller Coronasorgen setzt das „Café Canapé“ alles daran, sich über Wasser zu halten.

  • PE.WE. trotz Corona auf Expansionskurs

    Mo., 09.11.2020

    Snacks aus der „Ideenschmiede“

    Sie führen Regie bei Pe.We. (v.l.):

    Mit Sandwiches, Baguettes und Wraps ist PE.WE. groß geworden. Das 1975 gegründete Unternehmen wächst auch in der Corona-Krise weiter, das betont Geschäftsführerin Annekatrin Wünsche. Unter dem Projektnamen „Perspektive 2030“ sind umfangreiche Erweiterungspläne geschmiedet worden.

  • Senorenunion zu Gast bei Firma Krampe

    Mi., 02.09.2020

    Besuch einer Herberner Ideenschmiede

    Franz und Klara Krampe (sitzend) haben den Betrieb gegründet. Christiane Höring-Krampe und Bruder Stefan Krampe (oben v.r.) führen ihn weiter, erfuhren Seniorenunion-Vorsitzender Richard Großerichter und Bürgermeisterkandidat Thomas Stohldreier.

    Die CDU Seniorenunion besichtigte die Firma Krampe Werkzeugbau im Herberner Gewerbegebiet – eine echte Ideenschmiede.

  • Bürger machen Vorschläge

    Mi., 12.02.2020

    Ideenschmiede für Ascheberger Plätze

    Über den Plänen für die Ascheberger Plätze rauchten die Köpfe im Bürgerforum. Es wurden von den Besuchern einige Ideen zusammengetragen.

    Barrierefreiheit, mehr Abstellplätze für Fahrräder, Parkmöglichkeiten für Autos mit einem klugen Einbinden von Behindertenparkplätzen . . . Die gemeinsame Wunschliste für Ascheberger Plätze ist lang.

  • Fußballkreis Ahaus/Coesfeld

    Fr., 13.12.2019

    Workshop soll als Ideenschmiede neue Wege im Schiedsrichterwesen aufzeigen

    Ein leider alltägliches Bild: Der Schiedsrichter zeigt die Gelbe Karte. Auf die Entscheidung reagieren viele Spieler mit unangemessenen Gesten und lautstarken Kommentaren.

    Die Zahl der Schiedsrichter hat im Fußballkreis um gut 70 abgenommen. Die Gründe dafür liegen wohl in der verbalen und körperlichen Gewalt in den Sportanlagen. Jetzt will der Fußballkreis gegensteuern.

  • Ideenschmiede des Heimatvereins lockt nur fünf Diskussionsteilnehmer

    Mo., 25.11.2019

    „Wollen nicht nur nörgeln“

    Wir haben uns in den letzten Jahren stark auf die Emsinsel konzentriert“, merkte die Heimatvereinschefin Mechtild Wolff an. Dieses Thema sei zwar von zentraler Bedeutung, es gebe jedoch noch viele andere Themen in Warendorf, die angesprochen werden müssten.

    Wie soll sich Warendorf für die Zukunft aufstellen? Zu dieser Frage hatte der Heimatverein am Sonntagmorgen zu einem lockeren „Runden Tisch“ in das alte Gasthaus Wiese eingeladen. Und nur fünf Diskussionsteilnehmer waren erschienen.

  • Bauhaus in Borghorst

    Mi., 13.11.2019

    Das Heinrich-Neuy-Museum bewahrt das Erbe des Künstlers

    Bauhaus in Borghorst: Das Heinrich-Neuy-Museum bewahrt das Erbe des Künstlers

    Das Bauhaus war und ist bis heute die wohl einflussreichste Ideenschmiede für Kunst, Architektur und Design. Der Bruch mit den alten Lebenswelten, er war radikal und konsequent. Im Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 wird diese Denkfabrik der Moderne vor allem an ihren Standorten Dessau, Weimar und Berlin abgefeiert. Weit weniger bekannt ist die Tatsache, dass es mitten im Kreis Steinfurt ein kleines, aber um so feineres Bauhaus-Museum gibt: das Heinrich-Neuy-Bauhaus-Museum in Steinfurt-Borghorst.

  • „Jugendgerechte Kommune“ Westerkappeln

    So., 03.11.2019

    „Müssen die nächsten Schritte tun“

    Im Juni wurden bei einer Ideenschmiede zur Jugendarbeit viele Vorschläge für eine jugendgerechte Kommune gemacht. Jetzt sollen die nächsten Schritte dafür getan werden. Bei der Jugendbefragung gab es Kritik, aber auch – wie hier zu lesen – viele positive Benotungen für die Gemeinde Westerkappeln.

    Im Frühjahr gab es eine große Jugendbefragung. Mitte Juni folgte in der Gesamtschule eine darauf fußende Ideenschmiede zur Jugendarbeit. „Jetzt haben wir November und es ist nicht viel passiert“, räumt Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck ein. Nun sollen aber die nächsten Schritte auf dem Weg zur „jugendgerechten Kommune“ getan werden.