Immobilienmarkt



Alles zum Schlagwort "Immobilienmarkt"


  • Trotz leer gekaufter Märkte

    So., 23.12.2018

    Bausparkassen rechnen mit gutem Geschäft

    Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse AG: «Das baufinanzierungsgetriebene Neugeschäft der Bausparkassen ist Jahr für Jahr besser und wird auch 2018 zu einem guten Ergebnis kommen.»

    Die Immobilienmärkte in Deutschland sind angespannt - vor allem in Ballungszentren gibt es kaum Wohnungen und Häuser zu kaufen. Dennoch läuft bei den Bausparkassen das Neugeschäft. Doch der Chef der Wüstenrot-Bausparkasse sieht die Entwicklung mit Sorge.

  • Schlaun Cirkel lädt ein

    Mi., 10.10.2018

    Ist Nottuln auf dem richtigen Weg?

    Prof. Michael Voigtländer Leiter des Kompetenzfeldes Finanz- und Immobilienmärkte des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

    Die Immobilienmärkte kennt Prof. Dr. Michael Voigtländer ganz genau. Der Schlaun Cirkel hat den Experten für einen Vortrag gewinnen können. Es geht um die Nottulner Siedlungspolitik.

  • Atempause am Immobilienmarkt?

    Mi., 27.12.2017

    Preisanstieg bei Immobilien soll sich verlangsamen

    Der Immobilienboom dauert schon ein Jahrzehnt lang an.

    Gerade in größeren Städten haben sich Wohnungen in den vergangenen Jahren rasant verteuert. Experten erwarten nun, dass der Preisanstieg zumindest abebbt. Zu viel Hoffnung machen sie aber nicht.

  • Immobilienmarkt

    Fr., 17.11.2017

    Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt

    Trotz Wohnungsmangel wird weniger in Deutschland gebaut.

    In vielen Städten wird es für Normalverdiener immer schwerer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Derweil werden deutlich weniger neue Wohnungen genehmigt. Die künftige Regierung soll helfen, fordern Immobilienverbände.

  • Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft

    Mo., 21.08.2017

    Drei Risiken belasten Häusermarkt auch im Münsterland

    Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft  : Drei Risiken belasten Häusermarkt auch im Münsterland

    Am deutschen Immobilienmarkt gibt es keine Blase – so lautet seit Jahren das Credo der meisten Ökonomen und Branchenkenner. Jetzt lässt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln aufhorchen: „In einigen Regionen gibt es Risiken“, heißt es beim IW.

  • Aktuelle Studie

    Mo., 21.08.2017

    IW sieht drei Risiken für deutschen Immobilienmarkt

    Nach Einschätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft gibt es in ländlichen Gebieten ein Überangebot an Einfamilienhäusern.

    Seit Jahren gibt es wegen rasant steigender Preise Warnungen vor einer Immobilienblase in Deutschland. Das Institut der deutschen Wirtschaft hat in Teilbereichen des Markts Bedenken.

  • Gefährlicher Bauboom

    Mo., 19.06.2017

    Studie: In den Münsterland-Kreisen wird zu viel gebaut

    Gefährlicher Bauboom : Studie: In den Münsterland-Kreisen wird zu viel gebaut

    Auf dem Land wird viel zu viel gebaut, in den Großstädten zu wenig, Das ist das alarmierende Ergebnis einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. Auch im Münsterland ist der Immobilienmarkt zwischen der Stadt Münster und den übrigen Kreisen tief gespalten.

  • Zuschlagen oder warten?

    Fr., 19.05.2017

    Kaufrausch auf dem Immobilienmarkt:

    Zuschlagen oder warten? : Kaufrausch auf dem Immobilienmarkt:

    Es geht rund auf dem Immobilienmarkt. Die Voraussetzungen dafür, günstig einen Kredit für den Wohnungskauf zu erhalten, sind gegeben. Aber wie genau sieht die Lage auf dem Wohnungsmarkt gegenwärtig aus? Wir werfen einen Blick auf die Situation.

  • Obergrenzen für Kredite

    Fr., 12.05.2017

    Gesetz gegen mögliche Immobilienblase beschlossen

    Fassade eines Wohnhauses in Berlin.

    Berlin (dpa) - Ein neues Gesetz mit Obergrenzen für Kredite soll künftig Blasen auf Immobilienmärkten verhindern. Die entsprechenden Regeln zur Ergänzung des Finanzaufsichtsrechts passierten heute den Bundesrat.

  • LBS Südwest

    Mo., 10.04.2017

    Angespannter Immobilienmarkt bremst Kreditgeschäft ab

    Die Nachfrage beim Bausparen zieht etwas an, sagt LBS-Südwest-Chef Tilmann Hesselbarth.

    Immobilien sind begehrt in deutschen Großstädten - wer eine Wohnung oder ein Haus kaufen will, muss zumeist tief in die Tasche greifen. Also gute Zeiten für Banken, die Baukredite vergeben? Von wegen.