Infektionsgeschehen



Alles zum Schlagwort "Infektionsgeschehen"


  • Gemeinde plant trotz Corona-Pandemie Veranstaltungen

    Do., 25.02.2021

    Heek droht ein weiteres maues Kulturjahr

    Die Musiker dankten 2019 den Besuchern für ihren Applaus.

    Droht der Gemeinde Heek nach 2020 direkt das nächste maue Kulturjahr? Betrachtet man das aktuelle Infektionsgeschehen, muss man das Schlimmste befürchten. Doch einfach die Brocken hinschmeißen, ist für die Verantwortlichen keine Option. Sie planen und planen, ohne überhaupt zu wissen, was es bringt.

  • Kinder kehren in Schulen zurück

    Mo., 22.02.2021

    Aufbruch in die Klassenzimmer

    Kinder kehren in Schulen zurück: Aufbruch in die Klassenzimmer

    In die Schulgebäude ist am Montag wieder Leben gekommen – wenn auch mit Rücksicht auf das Infektionsgeschehen mit angezogener Handbremse. Unterrichtsbesuch am ersten Schultag nach Lockdown Nummer zwei.

  • Kreis Borken analysiert Infektionsgeschehen

    Mo., 22.02.2021

    Corona-Ansteckungen passieren häufig im privaten Bereich

    Kreis Borken analysiert Infektionsgeschehen: Corona-Ansteckungen passieren häufig im privaten Bereich

    "Im kleinen Kreis" ein Fußballspiel schauen? Keine gute Idee, wenn man Corona-Infektionen vermeiden will. Weil im Kreis Borken trotz den Lockdowns die Inzidenz nicht sinkt, analysierte das Kreisgesundheitsamt, in welchem Umfeld Neuinfektionen passieren. Kritik gibt es an einer Studie aus Münster.

  • Infektionsgeschehen

    Sa., 20.02.2021

    Corona-Zahlen in Deutschland steigen wieder

    Maskenpflicht in der Innenstadt von Flensburg. Die Fallzahlen sind hier derzeit hoch.

    Der wochenlange Abwärtstrend bei den Corona-Zahlen scheint gebrochen. Am Samstag gab es wieder einen Anstieg. Doch die Pläne zur Öffnung vieler Schulen und Kitas in Deutschland zum Wochenbeginn stehen. Für die Beschäftigten dort rückt nun eine frühere Impfmöglichkeit näher.

  • Experten geben Antworten

    Do., 18.02.2021

    Was bedeuten die Mutationen für die Impfungen?

    Viele Experten gehen dacon aus, dass die Corona-Impfung trotz der neuen Mutationen wirksam bleibt.

    Das Impfen gegen das Coronavirus rollt gerade erst richtig an, schon drohen neue Varianten das Infektionsgeschehen zu übernehmen. Wie kann der Schutz vor dem Coronavirus trotzdem klappen? Die wichtigsten Antworten im Überblick.

  • Lokale Wirtschaft

    Fr., 05.02.2021

    Flexibel auch in der Corona-Zeit

    „Wir versuchen, in allen Bereichen möglichst große Abstände unter den Mitarbeitern einzuhalten“, sagt Antonius „Tönne“ Lau, Inhaber der gleichnamigen Appelhülsener Maschinenbaufirma, hier an einer seiner modernen Fräsmaschinen.

    Antonius Lau ist erleichtert. Der Chef der Maschinenbaufirma Lau hat noch keine coronabedingten Ausfälle im Unternehmen zu verzeichnen. „Meine Mitarbeiter sind Spezialisten auf ihrem Gebiet. Ein breites Infektionsgeschehen und Quarantäne würden unseren Betrieb lahmlegen. Das können und wollen wir uns nicht leisten“, sagt er.

  • Virusmutanten

    Di., 02.02.2021

    Britische Corona-Mutation erstmals im Kreis Borken nachgewiesen

    Virusmutanten: Britische Corona-Mutation erstmals im Kreis Borken nachgewiesen

    Am Dienstag wurden gleich in zwei Münsterlandkreisen Fälle der britischen Corona-Mutation bekannt. Zunächst schlug der Kreis Warendorf Alarm, dann meldete auch der Kreis Borken die ersten Befunde. Die Kreisverwaltung spricht in diesem Zusammenhang von drei unterschiedlichen Infektionsgeschehen.

  • Update

    Fr., 29.01.2021

    Neue Version der Corona-Warn-App bietet mehr Informationen

    Pandemie-Bekämpfung per Smartphone: Knapp 230.000 positiv getestete Personen haben über die Corona-Warn-App bereits Mitmenschen alarmiert.

    Nutzerinnen und Nutzer bekommen künftig die wichtigsten Kennzahlen zum Infektionsgeschehen. Unter anderem zeigt die App an, wie viele Personen gerade Mitmenschen wegen einer Covid-Diagnose warnen.

  • 15 positive Corona-Tests

    Do., 28.01.2021

    Zwei unterschiedliche Infektionsgeschehen im Steinfurter Marienhospital

    Rund 800 Abstriche aus dem Marienhospital sind von den Virologen der Uniklinik Münster untersucht worden. 15 Proben wurden positiv auf Covid-19 getestet.

    Im Steinfurter Marienhospital sind nach dem Verdacht, dass sich dort drei Personen mit einer Mutation des Corona-Virus angesteckt haben, weitere fünf Patienten und zehn Mitarbeiter positiv getestet worden. Hinweise darauf, dass sich eine hochansteckende Variante des ursprünglichen Erregers in dem Krankenhaus verbreitet hat, haben die Untersuchungen nicht ergeben.

  • Pharmazie-Professor warnt

    Sa., 16.01.2021

    Covid-19-Simulation: Lockdown bis Ende Januar reicht nicht

    Der Saarbrücker Pharmazie-Professor Thorsten Lehr steht vor einem Bildschirm mit einer von ihm entwickelten Simulation der Corona-Entwicklung.

    Die Zahl der Corona-Neuinfektionen geht nicht so weit herunter, wie von Politik und Wissenschaft gewünscht. Ein Experte aus Saarbrücken mahnt eine weitere «Reduktion des Infektionsgeschehens» an und verweist auf seinen «Covid-Simulator».