Infektionsgeschehen



Alles zum Schlagwort "Infektionsgeschehen"


  • Infektionsgeschehen

    So., 28.06.2020

    Kreis Warendorf: Virus-Ausbruch bei Tönnies wohl nicht übergesprungen

    Infektionsgeschehen: Kreis Warendorf: Virus-Ausbruch bei Tönnies wohl nicht übergesprungen

    Nach dem massiven Corona-Ausbruch beim Fleischbetrieb Tönnies im Kreis Gütersloh sieht der Nachbarkreis Warendorf bisher keine Anzeichen für eine Ausbreitung des Virus unter der übrigen Bevölkerung.

  • Gesundheit

    Do., 25.06.2020

    Auch Baden-Württemberg beschließt Beherbergungsverbot

    Stuttgart (dpa/lsw) - Auch Baden-Württemberg will Reisende aus dem nordrhein-westfälischen Corona-Risikogebiet nicht mehr im Land übernachten lassen. Das Beherbergungsverbot für Besucher aus einem Stadt- oder Landkreis mit erhöhtem Infektionsgeschehen soll schnell in Kraft treten. Es gelte, sobald die Verordnung vom Sozial- und vom Wirtschaftsministerium notverkündet werde, teilte am späten Mittwochabend das Staatsministerium in Stuttgart mit.

  • R-Werte sinken deutlich

    Mi., 24.06.2020

    Fast 600 registrierte Corona-Neuinfektionen

    Auf einem Videomonitor ist Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), zu sehen.

    Vor allem die benachbarten Kreise Gütersloh und Warendorf stehen im Fokus der Corona-Ausbrüche. Auch in Berlin stiegen die Zahlen merklich. Doch die sogenannten R-Werte gehen wieder deutlich zurück.

  • Infektionsgeschehen

    Di., 23.06.2020

    Gütersloh und Warendorf: Massive Ausweitung von Corona-Tests

    Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.

    In den Landkreisen Gütersloh und Warendorf werden die Corona-Tests deutlich ausgeweitet. Wie NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag in Düsseldorf nach einer Sitzung des Landeskabinetts berichtete, sollen Bewohner und Beschäftigte in den Pflegeeinrichtungen in den kommenden Tagen durchgetestet werden. Gleiches gelte für Mitarbeiter der Krankenhäuser, Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel und Kioskpersonal.

  • Unternehmen

    Fr., 19.06.2020

    Fällen in Schlachtbetrieb: Bund setzt auf Corona-Eindämmung

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung dringt auf die Eindämmung des regionalen Infektionsgeschehens nach hunderten Corona-Fällen im Schlachtbetrieb des Marktführers Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Es komme jetzt darauf an, möglichst schnell die Infektionsketten zu unterbrechen, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Freitag in Berlin. Daher sei es richtig, dass im Landkreis Gütersloh in großem Maßstab Reihentests angeordnet worden seien. Eine neue Verordnung ermöglicht mehr Tests auch ohne Symptome auf Kassenkosten. Das Robert-Koch-Institut habe Kontakt mit dem Gesundheitsamt vor Ort.

  • Infektionsgeschehen

    Mo., 15.06.2020

    Corona-Hotspots mit ähnlicher Spanne bei Klimaelementen

    Medizinisches Personal mit einem Covid-19-Patienten im chinesischen Wuhan. Einer Studie zufolge entwickelten sich die Corona-Hotspots in Regionen mit ähnlichen Klimafaktoren.

    Wie stark beeinflussen Temperatur und Luftfeuchtigkeit den Verlauf der Corona-Pandemie? Eine Analyse liefert Hinweise. Allerdings ist die Zahl Einfluss nehmender Faktoren groß und ihr Zusammenspiel komplex.

  • Kreisdirektor informiert Ausschuss

    Fr., 29.05.2020

    Leiharbeiter steckten sich bei Transport an

    Schweine zu zerlegen, gehört zu den Aufgaben von Leiharbeitern in der Fleischindustrie. Viele von ihnen haben sich wegen prekärer Verhältnisse mit dem Corona-Virus infiziert.

    Im Kreis Borken hat die Corona-Pandemie bislang einen moderaten Verlauf genommen. Doch dann geriet das Infektionsgeschehen durch Leiharbeiter aus der Fleischindustrie in Dynamik. Darüber berichtete Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster im Gronauer Hauptausschuss.

  • Unionsfraktion

    Di., 12.05.2020

    Merkel macht Hoffnung auf schrittweise Grenzöffnungen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), gibt nach der Videokonferenz mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer eine Pressekonferenz.

    Wenn es das Infektionsgeschehen hergebe, habe man eine klare Perspektive zur Wiederherstellung der Schengen-Systems offener Binnengrenzen in der EU.

  • Appell von Wolfgang Heuer

    Di., 12.05.2020

    Krisenstabsleiter mahnt zu Corona-Disziplin

    Appell von Wolfgang Heuer: Krisenstabsleiter mahnt zu Corona-Disziplin

    Das Infektionsgeschehen in Münster nimmt aktuell einen günstigen Verlauf. Das betont Wolfgang Heuer, Leiter des Krisenstabs. Damit das auch in Zukunft so bleibt und keine Lockerungen zurückgenommen werden müssen, formuliert er einen dringenden Appell.

  • Gesundheit

    Mo., 11.05.2020

    Einschränkungen im Coesfeld könnten gelockert werden

    Karl-Josef Laumann, Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, spricht bei einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) sieht Chancen, dass die Lockerungen bei den Corona-Schutzmaßnahmen im Kreis Coesfeld nicht weiter verschoben werden müssen. Wenn sich das Infektionsgeschehen auf den Bereich des geschlossenen Schlachthofs konzentriere und es im Umfeld keine weiteren Infektionen gebe, könnten Einschränkungen möglicherweise zum Wochenende auch im Kreis Coesfeld zurückgenommen werden, sagte Laumann am Montag.