Ingenieurbüro



Alles zum Schlagwort "Ingenieurbüro"


  • WN OnlineMarketing Club

    Everswinkel

    INGENIEURBÜRO für Straßen- und Tiefbau GmbH

    Everswinkel: INGENIEURBÜRO für Straßen- und Tiefbau GmbH

    Ingenieurbüro für Straßen- und Tiefbau GmbH in Everswinkel

    Wir betreuen Bauprojekte für öffentliche, gewerbliche und private Kunden zuverlässig

    Die Ingenieurbüro für Straßen- und Tiefbau GmbH ist ein überregional tätiges Bauingenieurbüro mit Sitz in Everswinkel. Als Team aus hoch qualifizierten Bauingenieuren können wir langjährige Projekterfahrung in allen Bereichen des Bauingenieurwesens vorweisen – von der Bauplanung im Vorfeld über die Bauleitung während der Realisierung bis zum Nachtrags- und Mängelmanagement im Anschluss an die Fertigstellung. 

  • Ingenieurbüro prüft Stützen der Leistungssporthalle

    Do., 18.04.2019

    Es geht um Zehntel-Millimeter

    „Schreibtisch“ der etwas anderen Art: Ingenieur Ulrich Wente prüft mit seinen Kollegen die Traglast der 131 Zugankerstützen in der Baugrube der Leistungssporthalle.

    Seit vier Wochen herrscht Baustopp auf dem Gelände der künftigen Leistungssporthalle an der Konrad-Adenauer-Straße. Spezialisten eines Fachbüros aus Gotha prüfen dort zurzeit die Traglast der 131 Zugankerstützen für die Bodenplatten der Halle. Beim Ortstermin am Mittwoch waren rund 50 Pfeiler überprüft.

  • Messe des Graf-Adolf-Gymnasiums

    Do., 28.02.2019

    Neugierig auf die Berufswelt

    Die Firma Krone aus Spelle war zum ersten Mal bei der Berufemesse vertreten. Junge Mitarbeiter standen den Schülern Rede und Antwort. Ebenfalls zum ersten Mal dabei: Julia Mikoleit (kleines Bild). Die ehemalige GAG-Schülerin hat sich selbstständig gemacht.

    „Ingenieurbüro? Da gehe ich nicht hin, da muss ich gut sein in Mathe.“ Die Schülerin weiß zumindest, was sie nicht will. Ob sie trotzdem einen Beruf entdeckt, der sie interessiert? Wahrscheinlich. Die Bandbreite ist enorm bei der Berufemesse des Graf-Adolf-Gymnasiums (GAG). 22 Unternehmen und Institutionen präsentieren sich am Donnerstag im Kulturhaus. Die meisten von ihnen sind seit Anfang an, also bereits zum siebten Mal, dabei. Doch es gibt auch Neulinge.

  • Ingenieurbüro bestätigt Schäden – und die werden beseitigt

    So., 16.12.2018

    Grevener Straße und Marktstraße werden saniert

    Wenn die Gemeindeprüfungsanstalt NRW anrückt und in Saerbeck den Haushalt begutachtet, kommen zumeist gute Noten und ein dickes Bündel bedrucktes Papier heraus. Das verschwindet meistens in der Schublade. Dieses Mal nahm die CDU-Fraktion ein Detail des Berichts zum Ablass für einen Antrag.

  • Thermografieaktion im „Paradieschen“

    Fr., 15.06.2018

    Energieverluste sichtbar machen

    Thermografieaufnahmen machen deutlich, wo ein Haus Wärme verliert.

    Mitarbeiter von Ingenieurbüros gehen in diesen Tagen in Westerkappeln durch die Straßen, um von jedem Haus im „Paradieschen“ zwischen Schulgelände und Gartenkamp Thermografieaufnahmen zu machen. Laut einer Pressemitteilung arbeiten sie im Auftrag von „energieland2050“, dem Verein des Kreises Steinfurt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Der Verein lässt die Wärmebildaufnahmen im Rahmen der Quartiersentwicklung erstellen.

  • Konzept zur Grundwasserversorgung

    Do., 24.05.2018

    Trinkbar trotz hoher Nitratwerte

    Das Grundwasser ist in Teilbereichen mit Nitrat belastet. Die Grenzwerte werden aber nicht überschritten.

    Gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Tuttahs und Meyer aus Bochum hat die Stadt Ahaus ein Wasserversorgungskonzept erarbeitet. Seit dem 1. Januar sind alle Kommunen in der Pflicht, ein solches Konzept vorzulegen und in Abständen von jeweils sechs Jahren fortzuschreiben.

  • Planungen für ein Konzept im Ausschuss vorgestellt

    Mi., 25.04.2018

    Der Verkehr unter der Lupe

    Für das Verkehrskonzept wird in ganz Nordwalde nicht nur der fließende Verkehr, sondern auch der ruhende betrachtet. Unter die Lupe genommen wird dabei auch die Situation auf der Bahnhofstraße/Welle.

    Die Planungen für ein Verkehrskonzept sind in vollem Gange. Dr. Harald Blanke stellte im Ausschuss vor, wie er und seine Mitarbeiter vom Ingenieurbüro „Ambrosius blanke“ nun die Verkehrssituation im gesamten Ort untersuchen werden.

  • ITB GmbH findet im Südfeld neuen zukunftsorientierten Standort

    Do., 08.03.2018

    Optimierte Technik aus einer Hand

    Beim Antrittsbesuch von Bürgermeister Sebastian Täger (r.) und Wirtschaftsförderin Melanie Baßenhoff (2.v.r.) stellten Martin Zimmer (3.v.r.) und sein Sohn Felix (5.v.r.) das Ingenieurbüro ITB sowie das zu dieser Zeit anwesende Mitarbeiterteam vor.

    Das Ingenieurbüro ITB ist mit seinen 41 Mitarbeiter von Münster nach Bösensell umgesiedelt und hat dort im Gewerbegebiet Südfeld einen zukunftsorientierten neuen Standort gefunden.

  • Aktiv in Kanzleramt und Landtag

    Fr., 02.02.2018

    Kreative Köpfe für Bild und Ton

    Im Hotel Vier Jahreszeiten wurde aus einem eher altbackenen Raum ein neuer Festsaal. Die künstlichen Fenster sind den kreativen Köpfen der Erben-Ingenieure entsprungen.

    Sie sind Spezialisten für Bild und Ton. Guido Erben und die Mitarbeiter seines Ingenieurbüros schmieden Pläne für Hörsaalgebäude, Landtagsbesuchersäle, Konferenzräume und mehr. Die Liste der Referenzprojekte ist faszinierend.

  • Verkehrsführung rund um das Krankenhaus Lüdinghausen

    Fr., 01.12.2017

    Fünf Varianten werden diskutiert

    Ein neuralgischer Punkt: die Einmündung Neustraße/Disselhook.

    Dass die Verkehrssituation im Bereich Neustraße/Ostwall/Mühlenstraße dringend verbessert werden muss, ist kein Geheimnis. Rolf Suhre vom Ingenieurbüro nts stellte im Bauausschuss am Donnerstagabend fünf Erschließungsvarianten vor. Dabei kristallisierte sich auch ein Standort für ein mögliches Parkhaus heraus.