Initiativkreis



Alles zum Schlagwort "Initiativkreis"


  • Podiumsdiskussion des Initiativkreises „Kein Parkhaus am Ostwall“

    Sa., 17.11.2018

    Resignation macht sich breit

    Aus den Reihen der Teilnehmer schlug den Politikern viel Kritik entgegen. Nicht wenige gingen nach der Podiumsdiskussion desillusioniert nach Hause.

    Das Interesse war groß: Über 80 Teilnehmer folgten am Donnerstagabend der Einladung des Initiativkreises „Kein Parkhaus am Ostwall“ und kamen zur Podiumsdiskussion ins Pfarrheim St. Felizitas. Nicht wenige Besucher gingen nach über zwei Stunden Diskussion desillusioniert nach Hause.

  • Podiumsdiskussion mit Fraktionssprechern

    Fr., 09.11.2018

    Initiativkreis will Parkhaus am Ostwall verhindern

    Der Initiativkreis hält die Fläche zwischen Ostwall und Wallgasse als Standort für ein Parkhaus für völlig ungeeignet.

    Gegen die Pläne, am Ostwall ein Parkhaus zu bauen, regt sich Widerstand. Ein Initiativkreis „Kein Parkhaus am Ostwall“ veranstaltet am Donnerstag (15. November) eine Podiumsdiskussion im Pfarrheim St. Felizitas.

  • Deutscher Engagementpreis: Initiativkreis Kiku geht leer aus

    Di., 06.11.2018

    Horst Meyer: Dabei sein ist alles

    Kein Preis, aber trotzdem zufrieden sind Ellen Kutschwalski und Horst Meyer mit dem Abschneiden des Initiativkreises Kiku beim Online-Voting des Deutschen Engagementpreises.

    Das Kinderkulturprogramm (Kiku) erfreut sich in Westerkappeln großer Beliebtheit. Doch gemessen an den Jahr für Jahr hohen Besucherzahlen bei den Theateraufführungen in der Aula des Schulzentrums gab es beim Online-Voting über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nur eine überschaubare Unterstützung.

  • Online-Voting für den Deutschen Engagementpreises

    Sa., 22.09.2018

    KiKu Westerkappeln hofft auf viele Stimmen

    Die Macher vom Kinderkulturprogramm haben dieses Jahr schon den Bürgerpreis der Stadtwerke Tecklenburger Land gewonnen. Zur Preisvergabe durch Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Vahrenkamp (l.) und Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer hatten Horst Meyer (v.l.), Ellen Kutschwalski und Peter Michel auch das KiKu-Maskottchen dabei. Peter Michel hat die Puppe selbst gebaut.

    Wer das ehrenamtliche Engagement des Initiativkreises KiKu (Kinderkultur) in Westerkappeln unterstützen möchte, sollte in diesen Tagen an einer Online-Abstimmung teilnehmen. Denn das Kinderkulturprogramm und sechs weitere Träger des Bürgerpreises für ehrenamtliches Engagement der Stadtwerke Tecklenburger Land sind für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominiert. Die Kiku-Organisatoren hoffen natürlich auf einen der ersten Plätze.

  • Aktion für abgeschobene Flüchtlinge

    Do., 12.07.2018

    Initiativkreis unterstützt Rückkehrer

    Hoffen auf viele Unterstützer für die Spendenaktion zugunsten von Flüchtlingen, die in ihre Herkunftsländer zurückkehren müssen (v.l.): Sabine Schröder (SkF), Margret Pernhorst (Pfarrgemeinde St. Felizitas), Hans-Jürgen Busse (Arbeitskreis Asyl), Pfarrerin Silke Niemeyer und Pastoralreferent Michael Kertelge.

    Sie haben viele der Familien und Einzelpersonen über Monate oder auch Jahre in Lüdinghausen begleitet. Wenn die Flüchtlinge in ihre Herkunftsländer zurückkehren müssen, möchten die beiden Kirchengemeinden, der Sozialdienst katholischer Frauen und der Arbeitskreis Asyl den Menschen eine kleine Starthilfe mit auf den Weg geben. Dafür sammelt ein Initiativkreis Spenden.

  • Bürgergemeinschaft „Alter Friedhof Albachten“

    Mi., 04.07.2018

    Alter Friedhof soll erhalten bleiben

    Blick auf das Friedhofsgelände an der Dülmener Straße. Die Bürgergemeinschaft „Alter Friedhof“ spricht sich dafür aus, das Gelände auch weiterhin unbebaut zu erhalten.

    Die Gemeinschaft der Albachtener Bürger, die sich für den Erhalt des Friedhofgeländes an der Dülmener Straße einsetzen, macht Druck: Von Politik und Kirche erwartet der Initiativkreis eine „zeitnahe Entscheidung“ darüber, was mit dem Gelände passieren soll.

  • Ausbau der Roxeler Autobahnrasthöfe

    Fr., 02.02.2018

    Protest und Wut im Bauch

    Besorgte Minen beim Blick auf die Ausbaupläne: Der Vorstand der Bürgerinitiative um Theodora Bockem-Rohleder (M.) geht mit den Planungen für die Roxeler Autobahrasthöfe hart ins Gericht.

    Die Bürgerinitiative „Landschaftsschutz Roxel“ hat sich an die münsterische Regierungspräsidentin gewandt: Der Initiativkreis fordert die Ansetzung eines weiteren Info-Abends zu den umstrittenen Erweiterungsplänen für die Autobahnrasthöfe Münsterland-Ost und -West.

  • Mitgliederversammlung des Initiativkreises des St.-Marien-Hospitals

    Mi., 31.01.2018

    Ein großes Lob auf das Ehrenamt

    Der Initiativkreis (v.l.): Rolf Schwietring (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Jürgen Dirks (Leitender Arzt der Anästhesie am St.- Marien-Hospital), Gisela Sebbel (Vorsitzende des Initiativkreises) Dr. Thomas Kaulingfrecks (Facharzt für Anästhesie, Praxis für ganzheitliche Schmerztherapie), Evelyne Polenz-Sassen (Schriftführerin), Bernhard Albers (Kassenwart), Dr. Wolfgang Mensing (Beisitzer), Tim Richwien (Geschäftsführer des St.-Marien-Hospitals).

    Die Mitgliederversammlung des Initiativkreises des St.-Marien-Hospitals fand jetzt im neuen Campus-Café statt. Dort stellte unter anderem Dr. Thomas Kaulingfrecks seine im Marien-Campus eröffnete Praxis für ganzheitliche Schmerztherapie vor.

  • „Förderkreis Alte Synagoge Epe“ gegründet

    Mi., 20.09.2017

    Das jüdische Leben geht weiter

    Auf großes Interesse stieß die Gründungsversammlung des Förderkreises Alte Synagoge Epe in der Galerie van Almsick. Hans Dieter Meyer (l.) begrüßte die Anwesenden.

    Zwei Tage vor dem jüdischen Neujahrsfest erfolgte auch in Epe eine Art Zeitenwende: Am Montagabend wurde der „Förderkreis Alte Synagoge Epe“ gegründet. Er löst den bisherigen Initiativkreis im Heimatverein ab.

  • Patronatsfest an Borbeiner Kapelle

    So., 18.06.2017

    Großes Herz der Sympathie

    Pater Klaus vertrat den in der Herz-Jesu-Kapelle Borbein langjährig tätigen Pater Minas und zelebrierte den Gottesdienst zum Patronatsfest.Zum Patronatsfest boten Gudrun Kayser, Ursula Schulze Rötering, Barbara Ruhmann, Martina Seebröker und Stefanie Zehanciuc frischgebackenen Kuchen an.

    Am Samstagabend und am Sonntag feierte der Initiativkreis der Herz-Jesu-Kapelle Borbein sein Patronatsfest. Den feierlichen Gottesdienst zum Fest am Sonntagvormittag hielt Pater Klaus vom Orden der Salvatorianer aus Münster, der den langjährig in der Kapelle Borbein tätigen Pater Minas vertrat, der kurzfristig absagen musste.