Inklusion



Alles zum Schlagwort "Inklusion"


  • Schulen

    Mo., 16.09.2019

    Zwei NRW-Schulen bekommen Inklusions-Preise

    Schüler sitzen in einer Inklusions-Klasse unter dem Schriftzug «Inklusion».

    Inklusion ist an vielen Schulen ein großes Thema. Der Jakob Muth-Preis zeichnet Schulen aus, die sich besonders engagieren. In diesem Jahr werden zwei Einrichtungen aus NRW geehrt.

  • Fuchs in Berlin

    Fr., 23.08.2019

    Bündnis für Inklusion

    In einem gemeinsamen Appell „Exklusion beenden: Kinder- und Jugendhilfe für alle jungen Menschen und ihre Familien“ verleihen mehr als 30, in einem gemeinsamen Bündnis zusammengeschlossene Organisationen der Forderung Nachdruck, Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen die gleichen Hilfeperspektiven zu verschaffen wie jungen Menschen ohne Beeinträchtigungen oder mit einer seelischen Behinderung.

  • Stift Tilbeck

    Mo., 19.08.2019

    Gelebte Inklusion in Mecklenbeck

    In diesem modernen Neubau an der Meyerbeerstraße in Mecklenbeck haben seit gut einem Jahr 24 behinderte Menschen ein Zuhause gefunden.

    Seit mittlerweile einem Jahr sind 24 behinderte Menschen in der neuen vollstationären Wohneinrichtung des Stifts Tilbeck in Mecklenbeck beheimatet. An der Meyerbeerstraße fühlen sie sich wohl.

  • VdK besucht NaturaGart

    Di., 06.08.2019

    Gelebte Inklusion

    Neue Inklusionserfahrung machten Mitglieder des VdK Nordwalde beim Rundgang durch den NaturaGart-Park in Ibbenbüren.

    Es war eine neue Inklusionserfahrung: Der Vdk-Ortsverband Nordwalde besuchte mit einer kleinen Gruppe den NaturaGart-Park in Ibbenbüren. Das war problemlos machbar, obwohl ein Teilnehmer an den Rollstuhl gebunden, andere teilweise in der Bewegung eingeschränkt. Denn: Alles ist barrierefrei zu erreichen.

  • “EuroContact“ in der Jubi

    Mo., 29.07.2019

    Inklusion in die Praxis umgesetzt

    Der Kölner Verein „EuroContact“ stellte sich am Samstag im Rahmen eines Tages der offenen Tür im Jubi vor.

    In der Jugendbildungsstätte Nordwalde (Jubi) fand am Samstag der Tag der offenen Tür des „EuroContacts“ statt. „EuroContact“ zeichnet sich durch seine Teilnehmer aus, die aus unterschiedlichen Ländern Europas kommen. Menschen mit unterschiedlichen kulturellen, sprachlichen Hintergründen und körperlichen und psychischen Voraussetzungen treffen aufeinander und gestalten zwei unvergessliche Wochen miteinander.

  • Sozialwerk stellt INTZeit-Arbeit vor

    Sa., 20.07.2019

    Inklusion im Arbeitsalltag

    Das Beseitigen von Nestern des Eichenprozessionsspinners ist eine Aufgabe, die INTZeit-Arbeit übernimmt.

    INTZeit-Arbeit nennt sich eine neue Firma, die rund um Haus und Garten aktiv wird. Entstanden ist die gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) unter dem Dach des Sozialwerkes St. Georg.

  • Schulklasse in Senden lebt Inklusion

    Fr., 12.07.2019

    Die 2b paukt Gebärden

    Lara fühlt sich in ihrer Klasse pudelwohl. Sie ist gehörlos – doch ihre Mitschüler lernen die Gebärdensprache. „Wir leben hier Inklusion und das auch klassenübergreifend, und das ist unglaublich wertvoll für die Kinder“, betont Klassenlehrerin Martina Wulff.

    Wenn Lara lacht, geht die Sonne auf. Und wenn die Zweitklässlerin mit verschmitztem Lächeln auf den Lippen und leuchtenden Augen erzählt, wie glücklich sie in ihrer Klasse ist, glaubt man ihr das aufs Wort. Für Lara gibt es dafür nämlich einen ganz wichtigen Grund: „Ich fühle mich wohl, weil hier alle Gebärden können!“

  • Café KIZ feiert sein fünfjähriges Bestehen am Kurt-Schumacher-Platz

    Mo., 08.07.2019

    Ein Ort für gelebte Inklusion

    Seit fünf Jahren ist das Wittekindshofer Kontakt- und Informationszentrum (KIZ) am Kurt-Schumacher-Platz. Das feiern unter anderem (v.l.): Reinhold Uczat, Lisa Veltmann, Friedhelm Püschel und Katharina Hüttenhain.

    Ein gemütliches Café, Treffpunkt für Menschen mit und ohne Behinderung, ein Ort für Inklusion und Anlauf- und Beratungsstelle: Das Wittekindshofer Kontakt- und Informationszentrum (KIZ) orientiert sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Gäste.

  • Inklusion

    Sa., 06.07.2019

    „Nicht bei ersten Hürden aufgeben“

    Ein Kind im Rollstuhl ist mit anderen Kindern auf dem Weg in die Schule. Die Schulpflegschaft der Euregio-Gesamtschule Epe hat jetzt beantragt, die beiden Schulstandorte mit Aufzügen auszustatten. Der Fall hat grundsätzliche Bedeutung.

    Der Antrag der Schulpflegschaft bezieht sich konkret zwar nur auf die Euregio-Gesamtschule, löst aber vermutlich eine Grundsatzdebatte aus: Politik und Verwaltung müssen sich der Diskussion darüber stellen, ob und in welchem Umfang die Schulen in der Stadt barrierefrei zugänglich sein müssen. Vom Hauptausschuss wurde die Beratung darüber in dieser Woche an die Fachausschüsse (Bauausschuss, Schulausschuss) verwiesen. Die Verwaltung soll bis zur Sitzung im September eine Analyse des Ist-Zustandes und weitere Entscheidungsgrundlagen für die Politik liefern.

  • dienstjubiläen beim Wittekindshof

    Fr., 28.06.2019

    Einsatz für Inklusion und Gleichberechtigung

    Feierliche Ehrung: Im Gottesdienst zum Mitarbeitendenfest des Wittekindshofes in Gronau, den Pfarrer Willy Bartkowski (links) hielt, ehrten MAV-Vorsitzender Dietmar Schaaf (Zweiter von links) und Ressortleiter Reiner Breder (rechts) die Dienstjubilare Alfred olde groote Beverborg, Mechthild Große-Dütting, Borris Büld, Günter Stroers und Marcus Sundrup aus.

    Im Rahmen eines Gottesdienstes wurde jetzt Mitarbeitern der Diakonischen Stiftung Wittekindshof für ihr jahrzehntelanges Engagement für die Einrichtung gedankt.