Insekt



Alles zum Schlagwort "Insekt"


  • LOV Havixbeck-Hohenholte auf der Grünen Woche

    Di., 21.01.2020

    Dritter Platz bei Wettbewerb: „Insekten brauchen Bauern“

    Bundesumweltministerin Svenja Schulze (r.) überreichte auf der Grünen Woche in Berlin den dritten Preis im Wettbewerb „Insekten brauchen Bauern“ an Erich Lefert (l.) und Thomas Schulze Westerhoff (Mitte) vom LOV Havixbeck-Hohenholte.

    Während der Internationalen Grünen Woche in Berlin wurde der Landwirtschaftliche Ortsverein Havixbeck-Hohenholte für das Projekt „Blütenpracht am Wegesrand“ im Wettbewerb „Insekten brauchen Bauern“ mit dem dritten Preis ausgezeichnet.

  • Knuspriger Snack

    Fr., 17.01.2020

    Heuschrecken und Mehlwürmer im Insekten-Kochstudio

    In Honig gebratene Heuschrecken eignen sich als Garnitur - etwa auf einer pochierten Birne mit Joghurt.

    Insekten sollen als Nahrungsquelle immer wichtiger werden, sind für viele aber zunächst mal ekelig. Und wie soll man die Tierchen zubereiten? Das lässt sich in speziellen Kochkursen lernen. Übrigens: Insekten werden nicht geschlachtet.

  • Kulinarik

    Fr., 17.01.2020

    Knusprige Heuschrecken im Insekten-Kochstudio

    Eine pochierte Birne an Joghurt ist mit einer in Honig gebratenen Heuschrecke garniert.

    Insekten sollen als Nahrungsquelle immer wichtiger werden, sind für viele aber zunächst mal ekelig. Und wie soll man die Tierchen zubereiten? Das lässt sich in speziellen Kochkursen lernen. Übrigens: Insekten werden nicht geschlachtet.

  • Bürger-Initiative: „Rettet die Bienen!“

    Do., 16.01.2020

    Die Freuden des Summens und Brummens

    Auch die jungen Naturschützer helfen schon kräftig mit.

    „Rettet die Bienen – und andere Insekten!“ Mit dieser Aktion will die Bürger-Initiative – bestehend aus „Essbare Stadt“, NABU, Imkerverein, Landwirtschaftlicher Ortsverband, Maschinenpark Freckenhorst, Stadt Warendorf, Gärtnerei Murrenhoff, Raiffeisen, Filmtheater „Scala“ und vielen engagierten Einzelpersonen – weitere Unterstützer ins Boot holen.

  • Sammelaktion des Nabu Horstmar und dem Repair-Café

    Di., 26.11.2019

    Handys helfen, Lebensraum der Insekten zu schützen

    Seit einem Jahr sammeln der Nabu Horstmar und das hiesige Repair- Café alte Handys. Über 100 Exemplare wurden bereits abgegeben, nun steht eine neue Box für die mobilen Telefone bereit. In Zusammenarbeit mit einem Mobilfunkunternehmen werden die Handys entweder wiederaufbereitet oder einem Recycling-Verfahren zugeführt, um seltene Rohstoffe zurückzugewinnen

  • Hinweisschilder an Blühwiesen in Telgte angebracht

    Mo., 18.11.2019

    Paradiese für Insekten

    Dr. Thomas Hövelmann (l.) und Ihno Gerdes, in der Verwaltung unter anderem mit Umwelt- und Naturschutz befasst, stellten das erste Schild auf dem Spielplatz an der Kita „Kinderwelt“ auf.

    An vier Stellen wird auf neuen Hinweisschildern über den Sinn von Blühwiesen informiert.

  • Projekt „8Plus summt auf“

    Do., 07.11.2019

    Erst Insekten, dann Igel

    Viel Platz für insektenfreundliche Gartengestaltung hat Axel Vohrer rund um sein neues Zuhause im Außenbereich. Für Dr. Berit Philipp ein angenehmer, aber außergewöhnlicher Beratungstermin. Meist ist sie im Siedlungsgebiet unterwegs. Kleines Foto: Gute Nisthilfen für insektenfreundliche Gärten wie diese sind schnell selbst gemacht und oft sogar besser geeignet als gekaufte.

    Bienen, Käfer, aber auch Folgetiere wie Igel und Vögel: „8Plus summt auf“ heißt das Vital.NRW-Projekt, mit dem die kommunalen Bauhöfe, Vereine oder Privatgartenbesitzer ihre Außenanlagen insektenfreundlich und pflegeleicht gestalten können.

  • Wissenschaft

    Do., 31.10.2019

    Zahl und Vielfalt der Insekten in Deutschland schwinden

    München (dpa) - Auf Wiesen und in Wäldern in Deutschland sind deutlich weniger Insekten und andere Gliederfüßer unterwegs als noch vor einem Jahrzehnt. Das belegen neue Daten aus drei Regionen Deutschlands, die Forscher unter Leitung der Technischen Universität München ausgewertet haben. Zumindest in den Graslandschaften stehe der Artenschwund vermutlich im Zusammenhang mit der Landwirtschaft, schreiben die Wissenschaftler im Fachmagazin «Nature».

  • Blühwiesen

    Di., 15.10.2019

    Kostenlos Blütenmeer anlegen

    Mohn könnte eine Alternative im Saatgut für Blühwiesen und Blühstreifen werden.

    Insekten sind ein wesentlicher und unverzichtbarer Bestandteil unseres Ökosystems. Um dem Populationsrückgang entgegenzuwirken, gibt es viele Maßnahmen. Daran beteiligen kann sich jeder.

  • Hegering Telgte-Westbevern und Landwirtschaftlicher Ortsverband Telgte-Westbevern

    Fr., 20.09.2019

    Ein kilometerlanges blühendes Band

    Hier in den Emsauen zeigen Markus Große Bockhorn (r.) und Ludger Hobeling (l.) vom Hegering Telgte-Westbevern sowie Thorsten Severt, zweiter Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes, wie nahtlos die Übergänge zwischen Wiesenlandschaft und Wildäckern oft sind. Zudem zeigen sie die Artenvielfalt, die damit erreicht wird.

    Der Hegering Telgte-Westbevern und der Landwirtschaftliche Ortsverband Telgte-Westbevern haben in diesem Jahr weitere Lebensräume für Wildtiere und Insekten geschaffen und für besseren Schutz der Wildbestände in der Region gesorgt. Seit Jahren engagieren sie sich in diesem Bereich.