Insektenschutz



Alles zum Schlagwort "Insektenschutz"


  • Aktion am Raestruper Gemeindehaus

    So., 01.12.2019

    27 500 Blumenzwiebeln

    Viele Helferinnen und Helfer pflanzten am Samstag vor der Kraftfahrerkapelle St. Christophorus 27 500 Blumenzwiebeln ein.

    27 500 Blumenzwiebeln wurden von zahlreichen freiwilligen Helfern an der Kraftfahrerkapelle in Raestrup in den Boden gesetzt. Initiiert hatte diese Aktion der Verein Raestruper Gemeindehaus. Damit soll auch ein Beitrag zum Natur-, Bienen- und Insektenschutz geleistet werden.

  • Umwelt

    Fr., 15.11.2019

    Umweltminister unterstützen Insektenschutz

    Hamburg (dpa) - Die Umweltminister der Länder haben sich einstimmig für das von vielen Landwirten kritisierte Insektenschutzprogramm der Bundesregierung ausgesprochen. Die für den Insektenschutz vorgesehenen 100 Millionen Euro würden vor allem den Landwirten für vertraglich geregelten Naturschutz und Landschaftspflege zu Gute kommen. Das sagte die hessische Staatsministerin Priska Hinz (Grüne) beim Abschluss der Umweltministerkonferenz in Hamburg. Gestern hatten mehrere Tausend Landwirte in der Hamburger Innenstadt gegen neue Umweltauflagen wie das Insektenschutzprogramm protestiert.

  • Agrar

    Sa., 02.11.2019

    Bericht: Streit über Insektenschutz-Treffen

    Berlin (dpa) - Zwischen Agrarministerin Julia Klöckner und Umweltministerin Svenja Schulze gibt es beim Thema Insektenschutz neuen Streit, diesmal um den geplanten Runden Tisch dazu. Die CDU-Politikerin Klöckner wirft der Sozialdemokratin Schulze in einem Brief einen Alleingang ihres Ministeriums bei Terminierung und Tagesordnung des Treffens vor, wie die «Neue Osnabrücker Zeitung» berichtet. Der Runde Tisch ist für den 12. November geplant. «Leider kann ich an diesem Tag aus Termingründen nicht teilnehmen», schrieb Klöckner demnach an Schulze. «Und es war Deinem Haus nicht möglich, auf einen anderen Termin auszuweichen. Das ist bemerkenswert.»

  • Kontroverse Sichtweisen erfahrener Imker beim Evangelischen Sozialseminar

    Mi., 23.10.2019

    Der Klimawandel und die Bienen

    Bevor es Honig zu probieren gab, tauschten die Imker Dr. Susanne Holtkamp (Mitte) und Rainer Pernotzky (kleines Bild) ihre unterschiedlichen Positionen aus

    An einem Tag, an dem Landwirte die Innenstädte blockieren, um unter anderem gegen strengere Umweltauflagen zu demonstrieren, passte es gut, dass das Evangelische Sozialseminar zu einem Vortragsabend zum Thema Insektenschutz eingeladen hatte. „Honig- und Wildbienen unter der Herausforderung des Klimawandels.“ Unter diesem Motto referierten die zwei – sehr gegensätzlich aufgestellten – Experten: Dr. Susanne Holtkamp, zweite Vorsitzende des Imkervereins Kattenvenne, und Imker Rainer Pernotzky aus Stemwede.

  • Bundesweite Aktionen geplant

    Di., 22.10.2019

    Bauern protestieren - Schulze mahnt mehr Insektenschutz an

    Eine Puppe hängt an einem Traktor und baumelt an einem Galgen mit dem Schild: "Ist der Landwirt tot gibt es kein Brot".

    Tausende Bauern wollen in vielen Städten gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung demonstrieren. Allein in Bonn werden bis zu 10.000 erwartet. Die Umweltministerin pocht unverdrossen auf ein Thema, das den Landwirten ein Dorn im Auge ist.

  • Agrar

    Mi., 04.09.2019

    Insektenschutz und Tierwohl-Label: Agrar-Paket im Kabinett

    Berlin (dpa) - Tierwohl-Label, Glyphosat-Ausstieg, mehr Geld für die Umwelt: Das Bundeskabinett hat ein Paket für den Schutz von Nutztieren und Insekten beschlossen. Das neue Tierwohl-Kennzeichen von Agrarministerin Julia Klöckner soll Verbrauchern helfen, zunächst beim Kauf von Schweinefleisch zu erkennen, ob die Tiere es zu Lebzeiten besser hatten als gesetzlich vorgeschrieben. Im Insektenschutz-Programm von Umweltministerin Svenja Schulze werden unter anderem der Ausstieg aus dem umstrittenen Unkrautgift Glyphosat bestätigt und die Nutzung von Pestiziden stark beschränkt.

  • Dr. Berit Philipp vom NABU berät in Sachen Insektenschutz

    Fr., 09.08.2019

    Große Pflanzenvielfalt ist ideal

    Dr. Berit Philipp (li.) erklärt WN-Mitarbeiterin Anne Reinker, was sie in ihrem Garten für die Insektenvielfalt tun kann.

    Dr. Berit Philipp vom NABU ist in der Gemeinde Ostbevern unterwegs, um aufzuzeigen, was man im eigenen Garten für den Insektenschutz tun kann. Heimische Pflanzen und eine große Vielfalt sind wichtig. Aber die Expertin hat noch viele weitere Tipps parat.

  • WN OnlineMarketingClub

    Coesfeld

    Mi., 17.07.2019

    Suntec

    Coesfeld: Suntec

    Ihr Fachbetrieb für Markisen, Terrassenüberdachungen & Sonnenschutzsysteme.

  • Umweltpolitik

    Mo., 03.06.2019

    Laschet will NRW als Vorreiter beim Klimaschutz

    Eine Biene sitzt auf der Blüte einer Buschrose.

    Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will für das Land eine Vorreiterrolle beim Klima- und Insektenschutz. Der Klimawandel sei ein wesentlicher Faktor für den Artenschwund, sagte Laschet am Montag bei einer Tagung der Landesregierung zu Insektenschutz und Artenvielfalt. «Unser Anspruch ist es, als Vorreiterland in Deutschland zu zeigen, dass erfolgreicher Klimaschutz und ein starker Wirtschaftsstandort (..)verbunden werden können.» Damit sollten auch überzeugende Antworten auf Energiewende und Klimawandel gegeben werden könnten, sagte Laschet. Möglich werde das mit dem Braunkohleausstieg und den Eckpunkten der Strukturwandel-Kommission.

  • Umwelt

    Sa., 01.06.2019

    Bund-Länder-Aktionsplan für Insektenschutz soll 2020 kommen

    Berlin (dpa) - Das Bundesumweltministerium will nächstes Jahr einen Aktionsplan zum Schutz von Insekten vorlegen. Gemeinsam mit den Ländern wird derzeit an dem Plan gearbeitet, wie aus einer Kleinen Anfrage der Grünen Bundestagsfraktion hervorgeht. Deren Sprecherin für Naturschutzpolitik, Steffi Lemke, forderte «sofortige Investitionen» in den Artenschutz. «Allen voran muss es jetzt einen Neustart für die EU-Agrarpolitik geben», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Konkret müsse etwa Geld für Feuchtgebiete, Moore und Streuobstwiesen in die Hand genommen werden.