Insektenschutz



Alles zum Schlagwort "Insektenschutz"


  • Weniger Licht und Gift

    Sa., 22.08.2020

    Insektenschutz-Gesetz: Klöckner will erst Bauern hören

    Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Den Schutz der Bienen hatte sich Schwarz-Rot in den Koalitionsvertrag geschrieben, nachdem Studien zum Insektensterben die Deutschen alarmiert hatten.

    Ein «Aktionsprogramm Insektenschutz» hat die Bundesregierung schon beschlossen. Nun legt Umweltministerin Schulze Gesetze dazu vor - gegen «Lichtverschmutzung» und für mehr Schutzzonen. Doch die Blicke richten sich auf ein anderes Ministerium.

  • Gesetzentwurf

    Mi., 05.08.2020

    Weniger Licht und Gift für mehr Insektenschutz

    Ein ganzes Paket neuer Regeln soll Insekten mehr Schutz geben.

    Ein «Aktionsprogramm Insektenschutz» hat die Bundesregierung schon beschlossen. Nun legt Umweltministerin Schulze Gesetze dazu vor - gegen «Lichtverschmutzung» und für mehr Schutzzonen. Doch die Blicke richten sich auf ein anderes Ministerium.

  • Wild- und Kulturpflanzen auf Roxeler Feld

    Fr., 24.07.2020

    Bunte Blühmischung sichert Artenreichtum

    Strahlende Gesichter (v.l.): Christian Kemnade von der Deutschen Wildtier-Stiftung, Werner Kuhn vom Projekt „Bunte Biomasse“, Dirk Dreier vom städtischen Grünflächenamt, Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbands, sowie Magdalena und Henrik Lütke Brintrup auf der Blühfläche.

    Auf dem Acker des Roxeler Landwirts Henrik Lütke Brintrup wird Insektenschutz betrieben. Wild- und Kulturpflanzen machen es möglich.

  • Glyphosat und Co.

    Do., 16.04.2020

    Umweltschützer fordern Tempo beim Insektenschutz

    Eine Biene sammelt Nektar.

    Der Schutz der Bienen steht im Koalitionsvertrag, vor zwei Jahren kündigte die Agrarministerin unter anderem ein Glyphosat-Verbot für Privatleute an. Doch das Insektenschutz-Gesetz ist noch nicht fertig - Umweltschützer fürchten, dass daraus nichts mehr wird.

  • Insektenschutz

    Mi., 22.01.2020

    Bauern gegen neue Baugebiete

    Everswinkeler Landwirte vor dem Strohbücker-Markt: Rund 400 Blumensamen-Tüten verteilten die Bauern an Verbraucher, damit Everswinkel im Frühjahr richtig aufblühen kann.

    Immer neue Baugebiete ausweisen: Das kann es nach Auffassung vieler Bauern nicht sein - schon gar nicht in Zeiten der „Generation Greta“.

  • Gemeinsames Projekt in Telgte und Ostbevern

    Do., 19.12.2019

    Pflanzaktion für den Natur- und Insektenschutz

    Gemeinsam wollen sie etwas für die Natur und den Umweltschutz tun: Die Landwirtschaftlichen Ortsverbände aus Telgte, Ostbevern und Mauritz/Handorf sowie die Hegeringe aus Telgte und Ostbevern (v.l.): Josef Niemann (Hegering Ostbevern), Markus Große Bockhorn (Hegering Telgte-Westbevern), Paul Verenkotte (Landwirte Ostbevern), Reinhard Pröbsting (Geschäftsführer Raiffeisen Bever-Ems), Stefan Fartmann (Landwirte Telgte) und Ulrich Bußmann (Landwirte Mauritz/Handorf).

    Ein Pflanzaktion für den Natur- und Insektenschutz starten Landwirte, Jägerschaft und Raiffeisen.

  • Aktion am Raestruper Gemeindehaus

    So., 01.12.2019

    27 500 Blumenzwiebeln

    Viele Helferinnen und Helfer pflanzten am Samstag vor der Kraftfahrerkapelle St. Christophorus 27 500 Blumenzwiebeln ein.

    27 500 Blumenzwiebeln wurden von zahlreichen freiwilligen Helfern an der Kraftfahrerkapelle in Raestrup in den Boden gesetzt. Initiiert hatte diese Aktion der Verein Raestruper Gemeindehaus. Damit soll auch ein Beitrag zum Natur-, Bienen- und Insektenschutz geleistet werden.

  • Umwelt

    Fr., 15.11.2019

    Umweltminister unterstützen Insektenschutz

    Hamburg (dpa) - Die Umweltminister der Länder haben sich einstimmig für das von vielen Landwirten kritisierte Insektenschutzprogramm der Bundesregierung ausgesprochen. Die für den Insektenschutz vorgesehenen 100 Millionen Euro würden vor allem den Landwirten für vertraglich geregelten Naturschutz und Landschaftspflege zu Gute kommen. Das sagte die hessische Staatsministerin Priska Hinz (Grüne) beim Abschluss der Umweltministerkonferenz in Hamburg. Gestern hatten mehrere Tausend Landwirte in der Hamburger Innenstadt gegen neue Umweltauflagen wie das Insektenschutzprogramm protestiert.

  • Agrar

    Sa., 02.11.2019

    Bericht: Streit über Insektenschutz-Treffen

    Berlin (dpa) - Zwischen Agrarministerin Julia Klöckner und Umweltministerin Svenja Schulze gibt es beim Thema Insektenschutz neuen Streit, diesmal um den geplanten Runden Tisch dazu. Die CDU-Politikerin Klöckner wirft der Sozialdemokratin Schulze in einem Brief einen Alleingang ihres Ministeriums bei Terminierung und Tagesordnung des Treffens vor, wie die «Neue Osnabrücker Zeitung» berichtet. Der Runde Tisch ist für den 12. November geplant. «Leider kann ich an diesem Tag aus Termingründen nicht teilnehmen», schrieb Klöckner demnach an Schulze. «Und es war Deinem Haus nicht möglich, auf einen anderen Termin auszuweichen. Das ist bemerkenswert.»

  • Kontroverse Sichtweisen erfahrener Imker beim Evangelischen Sozialseminar

    Mi., 23.10.2019

    Der Klimawandel und die Bienen

    Bevor es Honig zu probieren gab, tauschten die Imker Dr. Susanne Holtkamp (Mitte) und Rainer Pernotzky (kleines Bild) ihre unterschiedlichen Positionen aus

    An einem Tag, an dem Landwirte die Innenstädte blockieren, um unter anderem gegen strengere Umweltauflagen zu demonstrieren, passte es gut, dass das Evangelische Sozialseminar zu einem Vortragsabend zum Thema Insektenschutz eingeladen hatte. „Honig- und Wildbienen unter der Herausforderung des Klimawandels.“ Unter diesem Motto referierten die zwei – sehr gegensätzlich aufgestellten – Experten: Dr. Susanne Holtkamp, zweite Vorsitzende des Imkervereins Kattenvenne, und Imker Rainer Pernotzky aus Stemwede.