Insolvenzantrag



Alles zum Schlagwort "Insolvenzantrag"


  • Bilanzskandal

    Do., 25.06.2020

    Wirecard am Abgrund: Insolvenzantrag im Milliardenskandal

    Die Wirecard-Firmenzentrale in Aschheim.

    Das Ende kommt schnell und mit Schrecken: Luftbuchungen in Milliardenhöhe haben Wirecard in die drohende Zahlungsunfähigkeit getrieben. Eine Katastrophe für die Mitarbeiter und die Aktionäre.

  • Dienstleistungen

    Do., 25.06.2020

    Wirecard hat Insolvenzantrag gestellt

    München (dpa) - Der in einem Milliardenskandal verwickelte Dax-Konzern Wirecard hat den angekündigten Insolvenzantrag eingereicht. Das teilte das Amtsgericht München am Donnerstagabend mit.

  • Insolvente Restaurantkette

    Di., 02.06.2020

    Vapiano verkauft 30 Restaurants in Deutschland

    Für 15 Millionen Euro übernimmt ein Konsortium um den ehemaligen Vapiano-Geschäftsführer Bauer 30 Restaurants.

    Köln (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat zwei Monate nach ihrem Insolvenzantrag einen Käufer für Dutzende Restaurants in Deutschland gefunden.

  • Gastgewerbe

    Di., 02.06.2020

    Vapiano verkauft 30 Restaurants in Deutschland

    Das Logo der Restaurant-Kette Vapiano.

    Köln (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat zwei Monate nach ihrem Insolvenzantrag einen Käufer für Dutzende Restaurants in Deutschland gefunden. «Der Gläubigerausschuss hat heute dem Verkauf des wesentlichen Teils des Geschäfts der Vapiano SE und ihrer Tochtergesellschaften in Deutschland zugestimmt», teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit.

  • Gastgewerbe

    Do., 30.04.2020

    Restaurantkette Vapiano steht zum Verkauf

    Das Logo an einer geschlossenen Filiale von Vapiano.

    Köln (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano steht nur wenig Wochen nach ihrem Insolvenzantrag zum Verkauf. «Wir wollen einen offenen, transparenten und zeitlich straffen Verkaufsprozess durchführen. Angesichts der aktuellen Ausnahmesituation ist dies aus unserer Sicht die beste Lösung», sagte die vorläufige Insolvenzverwalterin Ruth Rigol am Donnerstag.

  • Restaurants geschlossen

    Do., 02.04.2020

    Restaurantkette Vapiano stellt Insolvenzantrag

    Das Restaurant «Vapiano» bleibt geschlossen.

    Schon lange lief es für Vapiano nicht gut. Wegen der Corona-Krise sind nun auch noch die Restaurants geschlossen. Andererseits gab es Hoffnung auf Staatshilfen - aber die währte nicht lange.

  • Gastgewerbe

    Di., 24.03.2020

    Restaurantkette Maredo stellt Insolvenzantrag

    Düsseldorf (dpa) - Wegen der Auswirkungen der Corona-Krise hat die angeschlagene Restaurantkette Maredo einen Insolvenzantrag gestellt. «Letztlich Auslöser waren die massiven Auswirkungen der Corona-Krise, die zuerst zu einem gravierenden Umsatzeinbruch und dann zur Schließung aller Restaurants geführt haben», schrieb das Unternehmen in einer Mitteilung von Montagabend. Gleichzeitig müssten Mieten und Gehälter weiterbezahlt werden. Man habe deshalb Ende vergangener Woche einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Düsseldorf gestellt. Das Gericht bestätigte den Eingang des Antrags.

  • Mehr Verbraucher als Unternehmen kämpfen ums Überleben

    Fr., 13.03.2020

    Weniger Anträge, höhere Forderungen

    In Ladbergen und Lienen sind im vergangenen Jahr weniger Insolvenzanträge als im Jahr 2018 gestellt worden. In Lengerich und Tecklenburg gab es eine leichte Steigerung. Übereinstimmend werden in allen Kommunen wesentlich öfter Insolvenzanträge von Verbraucher als von Firmen gestellt.

  • Eishockey

    Di., 21.01.2020

    Zukunft der Krefeld Pinguine offen: Entscheidung vertagt

    Die Krefelder Pinguine Torsten Ankert, Grant Besse und Chad Costello (l-r).

    Krefeld (dpa) - Die Zukunft der Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga ist weiter offen. Auf einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung am Dienstagabend wurden zwei Varianten zur Vermeidung eines Insolvenzantrages diskutiert. Die Entscheidung darüber soll in den kommenden beiden Tagen fallen. Das teilten die Pinguine nach der Sitzung mit. Geschäftsführer Matthias Roos hatte zuvor angekündigt, einen Insolvenzantrag stellen zu müssen, wenn bis zum Ende dieser Woche nicht 400 000 Euro an zusätzlichen Geldern von Sponsoren oder Gesellschaftern generiert würden.

  • DEL

    Di., 21.01.2020

    Entscheidung vertagt: Zukunft der Krefeld Pinguine offen

    Die Krefeld Pinguine benötigen im Kampf gegen die drohende Zahlungsunfähigkeit schnell Geld.

    Krefeld (dpa) - Die Zukunft der Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga ist weiter offen. Auf einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung am Dienstagabend wurden zwei Varianten zur Vermeidung eines Insolvenzantrages diskutiert.