Insolvenzrecht



Alles zum Schlagwort "Insolvenzrecht"


  • Weiter keine Antragspflicht

    Do., 17.12.2020

    Bundestag beschließt Änderungen im Insolvenzrecht

    Für pandemiebedingt überschuldete Firmen bleibt die Pflicht zum Stellen einen Insolvenzantrags mindestens bis Ende Januar ausgesetzt.

    Viele Einzelhändler, Gastronomen und Kinobetreiber stehen vor der Pleite, weil sie im Corona-Lockdown schließen müssen. Doch einige Änderungen im Insolvenzrecht sollen die Situation zumindest etwas entspannen.

  • Bundesjustizministerium

    Sa., 19.09.2020

    Weitere Änderungen im Sanierungs-und Insolvenzrecht geplant

    Will Firmensanierung ohne Insolvenzverfahren erleichtern: Christine Lambrecht.

    Um eine Pleitewelle nach dem Wirtschaftseinbruch im Zuge der Corona-Krise zu verhindern, hat die Koalition die Vorgaben für Insolvenzanträge von Unternehmen gelockert. Nun soll ein neuer Rechtsrahmen folgen.

  • DIHK skeptisch

    Fr., 18.09.2020

    Pflicht zum Insolvenzantrag wird weiter ausgesetzt

    Die weitere Aussetzung der Insolvenzantragspflicht gilt für Unternehmen, die pandemiebedingt überschuldet, aber nicht zahlungsunfähig sind.

    In der Corona-Krise bekommen überschuldete Firmen Luft: Mit einer weiteren Lockerung des Insolvenzrechts will der Bund eine Pleitewelle verhindern. Der Industrie- und Handelskammertag befürchtet jedoch, dass die Regelung zu Lasten anderer Unternehmen gehen könnte.

  • Reform des Insolvenzrechts

    Mo., 16.07.2018

    Schneller schuldenfrei nach Privatpleite gelingt wenigen

    Nach einer Pleite gelingt den wenigsten Menschen in Deutschland ein vorzeitiger Neuanfang.

    Die Bilanz fällt mager aus. Verbraucher sollten nach einer Pleite durch die Reform des Insolvenzrechts schneller wieder auf die Beine komen. Doch erste Daten sind ernüchternd.

  • Insolvenzrecht

    Do., 18.01.2018

    Nach der Reform: Schneller schuldenfrei nach Privatpleite?

    Laut einer Studie schafften viele Betroffene nicht den vorzeitigen schuldenfreien Neustart.

    Die Erwartungen an die Reform des Insolvenzrechts im Sommer 2014 waren groß: Verbraucher sollen nach einer Pleite schneller wieder auf die Beine kommen. Jetzt liegen erste Daten vor.

  • Erste Daten

    Mi., 17.01.2018

    Insolvenzrechtsreform: Schneller schuldenfrei nach Pleite?

    Im Sommer 2014 wurde das Insolvenzrecht für Privatprleiten reformiert.

    Die Erwartungen an die Reform des Insolvenzrechts im Sommer 2014 waren groß: Verbraucher sollen nach einer Pleite schneller wieder auf die Beine kommen. Jetzt liegen erste Daten vor.

  • EU

    Di., 22.11.2016

    EU-Kommission nimmt einheitliches Insolvenzrecht in Angriff

    Straßburg (dpa) - Die EU-Kommission will Firmen in Europa künftig besser vor den Folgen von Pleiten schützen. Insolventen Unternehmen sollen nach einer Frist von maximal drei Jahren sämtliche Schulden erlassen werden, wie die Behörde mitteilte. Zudem sollen Insolvenzverfahren in Zukunft effizienter und rascher beendet werden können. Nach Angaben der EU-Kommission gehen in der EU jährlich rund 200 000 Firmen pleite. Etwa 1,7 Millionen Menschen verlieren dadurch pro Jahr ihre Arbeit. Brüssel will vor diesem Hintergrund auch eine stärkere Unternehmensaufsicht.

  • Archiv

    Mo., 15.09.2008

    Kapitel elf des US-Insolvenzrechts