Integrationszentrum



Alles zum Schlagwort "Integrationszentrum"


  • Integrationszentrum fördert zweisprachiges Schülerprojekt in Lengerich

    Mi., 07.08.2019

    Deutsch-türkische Reise zum Mars

    Die jungen Schriftsteller präsentieren mit Christina Metahri vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Steinfurt (l.), ihrer Lehrerin Hadice Nagis (2.v.l.) und Schulleiter Roland Hennig (Mitte) ihr selbst geschriebenes Lesebuch in einer Schatzkiste.

    Zweisprachig aufwachsende Schüler der Klassen 1 bis 10 im Kreis Steinfurt haben die Möglichkeit, in ihren Grund- und weiterführenden Schulen einen Herkunftssprachlichen Unterricht (HSU) zu besuchen. Eine erfolgreiche Sache, davon ist das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises überzeugt und fügt ein Beispiel eines von ihm initiierten und koordinierten Projekts an der Grundschule Intrup in Lengerich an.

  • Kommunales Integrationszentrum Kreis Steinfurt bringt Kindern „Der Hase und der Igel“ näher

    Di., 23.07.2019

    Märchen verständlich inszeniert

    Während der sechs plausibel inszenierten Aufführungen des Märchens „Der Hase und der Igel“ im Kreis Steinfurt hatten alle Kinder viel Spaß.

    „Auf die Plätze, fertig, los!“, schallte es jetzt gleich mehrfach in Kitas und Grundschulen im Kreis Steinfurt.

  • Kommunales Integrationszentrum startet Landesinitiative im Kreis Steinfurt

    Di., 12.03.2019

    „Gemeinsam klappt’s“

    Beim Starter-Workshop zum Auftakt der NRW-Landesinitiative „Gemeinsam klappt’s“ im Steinfurter Kreishaus diskutierten Akteure integrationsrelevanter Handlungsfelder gemeinsam mit Vertretern des MKFFI und dem KI über die praktischen Bedarfe vor Ort. Lilli Schmidt, Leiterin des KI, moderierte das Treffen.

    Rund 1500 junge Menschen, die volljährig und aus ihrer Heimat geflüchtet sind, leben nach Angaben der Kreisverwaltung in den Kommunen des Kreises Steinfurt. Um sie dabei zu unterstützen, sich in die Gesellschaft zu integrieren und eine langfristige Abhängigkeit von Sozialleistungen zu verhindern, nimmt der Kreis an der Landesinitiative „Gemeinsam klappt’s“ teil.

  • Es geht weiter

    Di., 26.02.2019

    Die Wasserversorgung soll gesichert werden

    Spaß hatten die Teilnehmer des Treffens mit Projektleiterin Teresa Dabska (r.) beim gemeinsamen Kochen in der Küche der evangelischen Matthäuskirche.

    Da das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Steinfurt zugestimmt hat, kann das Integrations-Kleingartenprojekt in Laer fortgeführt werden. Der stellvertretende Bürgermeister Gerrit Thiemann erklärte während des jüngsten Treffens aller Beteiligten in der Matthäuskirche, für welchen Zweck das bereitgestellte Budget in diesem Jahr verwendet werden soll. So steht an erster Stelle die Einrichtung einer eigenen Wasserversorgung.

  • Projekt „Rucksack Kita“ im AWO-Familienzentrum

    Mi., 20.02.2019

    Eine Familie, zwei Sprachen

    Eine „„Rucksack Kita“-Runde im AWO-Familienzentrum an der Münsterstraße (von links): Nevria Velieva, Agata Mrczoka, Renata Vitalis, Nuriye Gün (Elternbegleiterin), Alla Flaum, Nese Erdagi und Andrea Balsmeier (Integrationsbeauftragte Stadt Lengerich).

    „Rucksack Kita“ nennt sich ein Projekt, das seit 2017 im AWO-Familienzentrum in Lengerich angeboten wird. Mit im Boot sind als Kooperationspartner die Stadt und das Integrationszentrum des Kreises. Profitieren sollen Eltern und Kinder „mit internationaler Familiengeschichte“.

  • Kommunales Integrationszentrum und „Modellierton“ kooperieren

    Mi., 06.02.2019

    Immer „Griffbereit“

    Mütter und Kinder von Modellierton e. V. singen mit den Elternbegleiterinnen Dina Hofmann (Mitte) und Anastasia Horn (hinten links) zu Beginn jedes Treffens das Begrüßungslied.

    Die Eltern-Kind-Gruppe von Modellierton – einem Verein von und für junge Eltern mit russischsprachigem Kulturhintergrund – trifft sich seit Oktober des vergangenen Jahres wöchentlich im Programm „Griffbereit“ des Kommunalen Integrationszentrums Kreis Steinfurt (KI), um spielerisch wichtige Grundlagen zum Erwerb von Sprachkompetenz der Kinder zu legen.

  • Workshops „Interkulturelle Kompetenzen“

    Mi., 09.01.2019

    Mehr Sensibilität in der Flüchtlingshilfe

    Maria Lorke erklärte den Workshop-Teilnehmern, wie sie Missverständnisse in der Integrationsarbeit vermeiden können.

    Geflüchtete professionell zu begleiten, das erfordert besondere Sensibilität. Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Steinfurt bietet daher passgenaue und kostenlose Workshops für „Interkulturelle Kompetenzen“ für verschiedene Zielgruppen an.

  • Bilderbuchkino des Kommunalen Integrationszentrums Kreis Steinfurt

    Sa., 22.12.2018

    Lesekompetenz in fünf Sprachen

    Christina Metahri (KI, erste Reihe, v.l.), Guido Volk (stellvertretender Leiter der Nelson-Mandela-Schule Rheine) und Lilli Schmidt (Leiterin des KI) freuen sich mit den Schülern sowie den Lehrkräften Alice Rothe, Vladimir Gutjahr, Cetin Sabah und Samira Hawili über die gelungene Premiere des mehrsprachigen Bilderbuchkinos.

    Ein Kinobesuch und die Leinwandhelden sprechen portugiesisch, russisch, türkisch, arabisch und deutsch? Zu dieser besonderen Bilderbuch-Premiere hatte das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Steinfurt (KI) in die Nelson-Mandela-Schule in Rheine eingeladen.

  • Kommunales Integrationszentrum

    Di., 27.11.2018

    Migration: Vorurteile, Fakten und Gerüchte

    Migration ist ein Thema, zu dem viele glauben, dass sie dazu etwas sagen könnten. Allerdings: Es gibt offenbar viele Missverständnisse. Dr. Andreas Fisch will als Referent helfen, Fakten von Gerüchten und Vorurteilen zu trennen.

  • KI und KSB besiegeln Zusammenarbeit

    Fr., 19.10.2018

    Integration durch Sport

    Freuen sich über die Kooperation (v.l.): Kirsten Weßling (Leiterin Stabsstelle Landrat), Lilli Schmidt (Leiterin Kommunales Integrationszentrum), Uli Fischer (Vorstandsvorsitzender KSB) und Ramtin Rad (KSB-Referent Integration durch Sport).

    Sport integriert und heißt Menschen willkommen. Darüber sind sich alle Beteiligten einig, die sich jetzt im Steinfurter Kreishaus getroffen haben, um die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Kommunalen Integrationszentrum (KI) Kreis Steinfurt sowie dem Kreissportbund Steinfurt (KSB) zu besiegeln.