Internetkriminalität



Alles zum Schlagwort "Internetkriminalität"


  • Internetkriminalität

    Do., 29.11.2018

    Phishing-Seiten gaukeln mit grünem Schloss Sicherheit vor

    Das grüne Vorhängeschloss in der Adresszeile sagt nichts über die Vertrauenswürdigkeit der Inhalte auf einer Webseite aus.

    Für viele Internet-Nutzer sind Phishing-Seiten nur schwer zu identifizieren, denn Betrüger greifen zu vielfältigen Tricks, um vertrauenswürdig zu wirken. Dazu gehört unter anderem das grüne Schloss in der Adresszeile. Wofür steht es wirklich?

  • Kriminalität

    Do., 05.07.2018

    Cybercrime-Razzia in linkem Kulturzentrum: Beschlagnahme

    In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.

    Dortmund (dpa/lnw) - Bei Ermittlungen gegen Internetkriminalität hat die Polizei in Dortmund ein linkes Kulturzentrum durchsucht. Nach Angaben einer Sprecherin des Zentrums «Langer August» wollten die Ermittler des Landeskriminalamtes mit der Razzia gegen die Betreiber der Seite Systemausfall.org vorgehen, denen sie die Verbreitung illegal erworbener Dokumente vorwerfen. Dazu nahmen die Einsatzkräfte unter anderem ein Servergehäuse mit, das mehrere Vereine und Initiativen aus der linken Szene für ihre Arbeit nutzen.

  • Internetkriminalität

    Di., 15.05.2018

    Anklage gegen mutmaßliche Betreiber von Kinderpornoplattform

    Insgesamt haben die Ermittler inzwischen mehr als 111.000 Mitgliederkonten bei «Elysium» gefunden.

    Frankfurt/Limburg (dpa) - Zehn Monate nach dem Zerschlagen der internationalen kinderpornografischen Plattform «Elysium» hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen die mutmaßlichen Hauptverantwortlichen erhoben.

  • Kriminalität

    Do., 09.11.2017

    Spezialisten gelingt Schlag gegen Internetkriminalität

    Dresden (dpa) - Spezialisten der Generalstaatsanwaltschaft Dresden und des LKA Sachsen haben ein weltweites Netz von Urheberrechtsverletzungen im Internet zerschlagen. Wie die Behörden mitteilten, wurden Wohn- und Geschäftsräume von 26 Beschuldigten sowie Rechenzentren in Deutschland, Spanien, den Niederlanden, San Marino und der Schweiz sowie in Kanada durchsucht. Die Beschuldigten sollen die Internetportale www.town.ag und www.usenet-town.com betrieben haben. Auf diesen seien illegal Filme, Serien, Musik, Software, E-Books, Hörbücher sowie E-Paper angeboten worden.

  • Fragen und Antworten

    Mi., 08.11.2017

    Problem Cyberattacken: Von Ransomware und Datenklau

    Der Erpressungstrojaner «Locky» hat in diesem Fall zugeschlagen - einziger wirklicher Schutz in solchen Fällen sind tägliche Backups.

    Sabotage und Spionage, Cyberattacken und Datenklau: Mit der zunehmenden Digitalisierung wächst auch die Internetkriminalität. Wie ist der aktuelle Stand? Was hat es mit Erpressungstrojanern auf sich und wie kann sich der einzelne Nutzer schützen?

  • Internet

    Mi., 08.11.2017

    Bundesamt stellt Bericht zur IT-Sicherheit vor

    Berlin (dpa) - Ob Datenklau, Erpressungstrojaner oder Spionage: Mit der zunehmenden Digitalisierung wächst auch die Internetkriminalität. Wie steht es um die aktuelle IT-Sicherheitslage in Deutschland? Welche Methoden werden bei Cyberattacken besonders häufig angewendet? Diese und andere Fragen soll der Lagebericht des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik beantworten, der heute in Berlin vorgestellt wird. Präsentiert wird das Papier von Innenminister Thomas de Maizière und BSI-Präsident Arne Schönbohm.

  • Internetkriminalität

    Do., 06.07.2017

    Techniker am Telefon: Wie Betrüger den Rechner kapern

    Hilfe, die keine ist: Internet-Betrüger geben sich am Telefon mit Vorliebe als Microsoft-Techniker aus.

    Telefonbetrüger geben sich mit Vorliebe als Microsoft-Techniker aus. Tatsächlich wollen sie aber Daten abgreifen und Geld erpressen. Jeder Windows-Nutzer ist ein potenzielles Opfer. Man ist den Kriminellen aber nicht schutzlos ausgeliefert.

  • Internetkriminalität

    Mi., 28.06.2017

    Warum die neue Attacke nicht unerwartet kommt

    Erneut hat ein Cyberangriff Dutzende Unternehmen lahmgelegt.

    Berlin (dpa) - Der Erpressungstrojaner «WannaCry» breitete sich im Mai schneller aus als jede vergleichbare Attacke zuvor aus - weil die Software eine Sicherheitslücke in älteren Windows-Systemen ausnutzte.

  • Internetkriminalität

    Di., 27.06.2017

    Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

    Erneut hat ein Cyberangriff Dutzende Unternehmen lahmgelegt.

    Über einen Monat nach der aufsehenerregenden «WannaCry»-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der Ukraine - aber auch den «Milka»-Hersteller Mondelez und die Reederei Maersk.

  • Internet

    Mo., 27.03.2017

    NRW rüstet im Kampf gegen Cyber-Angriffe personell auf

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen stellt im Kampf gegen Internetkriminalität weitere Experten ein. Personen, Unternehmen und Behörden würden immer häufiger Ziel von Cyber-Angriffen, sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Montag. «Deshalb stocken wir das Personal der NRW-Polizei im Bereich Cybercrime weiter auf.» Das LKA will seine Cyber-Abwehr mit 36 zusätzlichen IT-Fachleuten verstärken, zusätzlich soll an jeder der 16 Kriminalhauptstellen des Landes je ein IT-Experte eingesetzt werden. Das Cybercrime-Kompetenzzentrum des Landes NRW wurde als bundesweit erstes im Jahr 2011 gegründet. Seit 2011 haben die derzeit rund 100 Cyber-Experten des LKA NRW in über 1500 Fällen betroffene Unternehmen beraten und in rund 1200 weiteren Fällen Ermittlungen der Polizei unterstützt.