Islam



Alles zum Schlagwort "Islam"


  • Religion und Gesellschaft

    Do., 08.11.2018

    Imam betont: „Islam steht für Frieden“

    Sohail Ahmed (l.) und Imam Ahmad Mustansar (Glaubensgemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat) freuen sich auf die Besucher.

    Die Zeiten sind unruhig(er) geworden. Wahrheiten, Halbwahrheiten und Fake-News machen es den Menschen schwer sich über viele Themen ein richtiges Bild zu machen. Viel wird über die Grundsätze des Islams diskutiert. Dabei treten immer wieder Unkenntnis und Vorurteile zutage. Für Austausch und friedliches Zusammenleben setzt sich die Ausstellung „Eine Reise durch die islamische Zeit“ ein, die vom 14. bis 18. November von 10 bis 18 Uhr in der Stadthalle Hiltrup gezeigt wird.

  • Migration

    Sa., 31.03.2018

    Unionsstreit über Islam gewinnt zu Ostern an Schärfe

    Berlin (dpa) - Der Unionsstreit über die Rolle des Islams und den Umgang mit Muslimen in Deutschland hat zu Ostern an Schärfe gewonnen. «Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam ein Teil unseres Landes geworden ist», sagte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Der Berliner CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt betonte dagegen: «Der Islam gehört nicht zu Deutschland.» Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Thomas Sternberg, warf CSU-Chef Horst Seehofer indirekt vor, Antiislamismus zu fördern.

  • Migration

    Sa., 17.03.2018

    Barley: Islam-Debatte beenden - Probleme praktisch lösen

    Berlin (dpa) - Bundesjustizministerin Katarina Barley fordert, die vom neuen Innenressortchef Horst Seehofer erneut entfachte Debatte über die Zugehörigkeit des Islams zu Deutschland zu beenden. «Theoretische Debatten wurden lange genug geführt», sagte Barley der «Rheinischen Post». Es gehe darum, die Probleme praktisch zu lösen. «Was unsere Werte angeht, ist und bleibt das Grundgesetz die Basis unseres Zusammenlebens.» Ähnlich äußerte sich Familienministerin Franziska Giffey im ZDF. Seehofer hatte der «Bild»-Zeitung gesagt: Der Islam gehöre nicht zu Deutschland.

  • Bundesregierung

    Fr., 16.03.2018

    Merkel widerspricht Seehofer: «Islam gehört zu Deutschland»

    Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat sich in der Debatte um die Rolle des Islams in Deutschland von den Äußerungen des neuen Bundesinnenministers Horst Seehofer deutlich distanziert. Deutschland sei zwar stark vom Christentum geprägt, aber inzwischen lebten auch vier Millionen Muslime in Deutschland, sagte die CDU-Chefin bei einem Treffen mit dem schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven in Berlin. «Diese Muslime gehören auch zu Deutschland, und genauso gehört ihre Religion damit zu Deutschland, also auch der Islam.» Man wolle einen Islam, der auf der Grundlage des Grundgesetzes basiert.

  • Soziale Netzwerke wieder offen

    So., 14.01.2018

    Ruhani warnt Hardliner: Islam im Iran schwindet

    Irans Präsident Hassan Ruhani weicht einem möglichen Konflikt mit den Hardlinern nicht aus.

    Der iranische Präsident Ruhani sucht die Auseinandersetzung mit den religiösen Hardlinern. Sie beleidigten Demonstranten, wenn sie sie als «Gesindel und Söldner» bezeichnen. Lassen die Mullahs sich so viel offene Kritik bieten?

  • Komödie

    Mi., 10.01.2018

    «Herrgott für Anfänger»: Zwischen Weinreben und Moschee

    Der Wiener Taxifahrer Musa (Deniz Cooper) ist eigentlich ganz zufrieden mit seinem Leben.

    Für die Liebe soll der türkischstämmige Wiener Taxifahrer Musa zum Islam konvertieren. Um an ein großes Erbe zu gelangen, muss er Katholik werden. Die Komödie «Herrgott für Anfänger» zeigt die Schwierigkeiten des religiösen Doppellebens eines Ungläubigen.

  • Terrorismus

    Do., 04.01.2018

    Forscher wollen wissen: Radikalisiert der Islam?

    Islamwissenschaftler der Universität in Osnabrück Michael Kiefer.

    Bielefeld/Osnabrück (dpa) - Die Radikalisierung junger gewaltbereiter Islamisten will eine neue Studie der Universitäten Bielefeld und Osnabrück untersuchen. Dabei gehe es vor allem um die Frage, ob junge Muslime aufgrund ihrer Religiosität besonders empfänglich sind für radikale Einstellungen und gewaltbereite Haltungen, oder ob die Religion für Islamisten ein Vorwand ist, Gewalttaten zu rechtfertigen, sagte der Osnabrücker Islamwissenschaftler Michael Kiefer. Für das Forschungsvorhaben wollen die Wissenschaftler Chats und Diskussionsforen in sozialen Netzwerken analysieren, aber auch Erfahrungen von Experten aus der Präventionsarbeit auswerten.

  • Liberalisierung

    Di., 24.10.2017

    Saudischer Kronprinz verspricht «moderaten Islam»

    Der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman spricht bei der Eröffnungszeremonie einer Konferenz in Riad.

    So deutlich hat sich der kommende Herrscher Saudi-Arabiens noch nie zur Zukunft des Landes geäußert: Die ultrakonservative Monarchie soll moderat werden, verspricht er. Dies bedeutet auch eine Konfrontation mit den Gelehrten.

  • Salafisten werben um Nachwuchs

    Di., 17.10.2017

    Videos von radikalen Muslimen sprechen Jugendliche an

    Der Salafist aus Münster war früher im Zusammenhang mit den Koran-Verteilaktionen des mittlerweile verbotenen Vereins „Lies!“ aufgefallen. Nun verbreitete er im Internet in Münster gedrehte Filme, die für den radikalen Islam werben.

    Ein Salafist aus Münster verbreitet Filme, mit denen Jugendliche für den radikalen Islam begeistert werden sollen. Gedreht wurden sie teilweise in der Innenstadt Münsters.

  • Dokumentation

    Mo., 09.10.2017

    «Wenn Gott schläft»: Film über iranischen Musiker

    Shahin Najafi in einer Szene des Films «Wenn Gott schläft».

    Weil er den Islam kritisierte, haben iranische Geistliche Todesdrohungen gegen den Musiker Shahin Najafi erlassen. Der Regisseur Till Schauder hat ihn jahrelang begleitet - und gibt in einer Doku Einblick in das Leben von einem, der täglich mit seinem Tod rechnet.