Jägerweg



Alles zum Schlagwort "Jägerweg"


  • CDU-Antrag wird umgesetzt

    Di., 19.11.2019

    Radweg zwischen Friedhof und Bahn-Brücke

    Hinter dem Friedhof endet er, der kombinierte Geh-/Radweg am Jägerweg. Das soll sich bald ändern.

    Der Wunsch der Reckenfelder CDU nach einem verlängerten Radweg entlang des Jägerweges – er ist in greifbare Nähe gerückt. In der Sitzung des Bezirksausschusses Reckenfeld erfuhren die Reckenfelder Christdemokraten nun auf Nachfrage, dass der Entwurf dafür „fast fertig“ ist.

  • Prozess um tödliche Schüsse in Salzgitter

    Fr., 04.01.2019

    Keine Anzeichen von Reue

    Die 30-jährige Emine A. saß in dem Vorgarten eines Mehrfamilienhauses am Jägerweg in Salzgitter, in dem ihre Eltern wohnen, mit der Familie zusammen, als sie getötet wurde.

    Bereits einige Monate, bevor er seine Ex-Frau im Jägerweg in Salzgitter mit einem Kopfschuss tötete, soll der 38-jährige Angeklagte Anton B. aus Westerkappeln Drohungen gegen sie und die Familie ausgestoßen haben. Eine Tante des Opfers berichtete dem Schwurgericht am Freitag im Prozess vor dem Landgericht Braunschweig, er habe in einem Telefonat im Januar angekündigt: „Ich lösche euch alle aus.“ Kurz zuvor war seine Frau in ein Frauenhaus geflüchtet.

  • Mordprozess: Westerkappelner soll sich radikalisiert haben

    Do., 06.12.2018

    Angeklagter war offenbar Islamist

    Der Tatort in Salzgitter: Medienvertreter und Polizisten warten hinter der Absperrung.

    Der mutmaßliche Mörder vom Jägerweg in Salzgitter entpuppt sich im Prozess vor dem Landgericht Braunschweig womöglich doch als radikaler Islamist und Sympathisant der Terrormiliz „Islamischer Staat“. Der Kosovo-Albaner aus Westerkappeln ist angeklagt, seine Frau (30) auf offener Straße mit einem Kopfschuss vor den vier gemeinsamen Kindern hingerichtet zu haben.

  • Rollrasen auf dem Friedhof am Jägerweg verlegt

    So., 28.10.2018

    Jetzt sieht’s ordentlich aus

    Lob gibt es für das neue Erscheinungsbild der Rasengräber auf dem Friedhof am Jägerweg.

    Vor ein paar Tagen war die Fläche noch grau und häßlich. Was doch ein Rollrasen ändern kann!

  • Jägerweg: Radweg zwischen Friedhof und Bahn-Brücke

    Do., 18.10.2018

    „Das kostet schon ein bisschen“

    Hier endet der kombinierte Geh- und Radweg entlang des Jägerweges bislang. Die CDU schlägt vor, den Radweg bis zur Brücke über die Bahn zu verlängern.

    Entlang des Jägerwegs wird möglicherweise ein Radweg eingerichtet – über den vorhandenen kombinierten Geh- und Radweg hinaus. Der Bezirksausschuss Reckenfeld schloss sich in der jüngsten Sitzung mehrheitlich einem entsprechenden CDU-Antrag an. Die Verwaltung will jetzt die Machbarkeit prüfen und die Kosten kalkulieren.

  • Brücke Jägerweg wird repariert

    Di., 14.08.2018

    Tempo 30 bald wieder passé

    Die Brücke des Jägerwegs über die Bahn wies Schäden auf und musste kurzfristig repariert werden. Diese Arbeiten sind nun fast abgeschlossen.

    Die Bauarbeiten an der Brücke des Jägerweges über die Bahnlinie sind weitgehend abgeschlossen, der überraschend aufgetretene Schaden behoben.

  • Schäden an der Brücke Jägerweg

    Mi., 20.06.2018

    Sechs Wochen Geduld gefragt

    Ein Provisorium, mehr nicht: Fünf Tonnen Gewicht sorgen dafür, dass das gelockerte Brückenteil nicht kippt. Bis zur Reparatur gilt Tempo 30.

    Tempo-30-Schilder (die allerdings nicht immer beachtet werden), Poller, die die Fahrbahn verengen – dass mit der Brücke des Jägerwegs über die Bahnlinie etwas nicht stimmt, sieht man auf den ersten Blick. Doch was genau Sache ist: für Laien nicht zu erkennen.

  • Reiling: Stadt sollte Grundstück am Jägerweg kaufen

    Di., 19.06.2018

    Platz für Schule oder Wohnviertel

    Südlich des Jägerweges (am Containerstandort, gegenüber dem Friedhof) soll nach dem Willen von Ernst Reiling eine landwirtschaftliche Fläche als Standort für eine eventuelle Schule gekauft werden.

    Soll die Stadt Greven – quasi auf Vorrat – ein Grundstück für eine eventuelle weiterführende Schule in Reckenfeld kaufen? Ernst Reiling (Fraktion „Reckenfeld direkt“) sagt: Ja, unbedingt. Die Stadtverwaltung und eine Mehrheit der Politiker im Bezirksausschuss Reckenfeld sagen: Nein, auf keinen Fall.

  • DP-Kindergräber auf dem Friedhof am Jägerweg

    Mi., 24.01.2018

    Die unschuldigsten Opfer

    Nur ein einziges Grab wird noch geschmückt: Die Mutter von Stasia Janik blieb nach dem Krieg in Deutschland, zog nach Dortmund und hatte weitere Kinder. Offenbar kümmert sich die Familie noch immer um das Grab des Bruders.

    56 Kindergräber auf dem Reckenfelder Friedhof erinnern daran, dass es auch nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs noch viele Opfer der nationalsozialistischen Diktatur gab.

  • Ärger in Reckenfeld

    Mi., 08.11.2017

    „Müllkippen“ sorgen für Unmut

    Reste der Reckenfelder Sperrgutabfuhr: Beim Parkplatz auf der Freilichtbühne hatte sich jede Menge Schrott angesammelt.

    In der vergangenen Woche haben sich die Reckenfelder über zwei „Müllkippen“ am Rande des Ortsteils geärgert. An den Papiercontainern am Jägerweg stapelten sich Kartonagen hoch zwischen den Containern auf. Und auf dem Parkplatz an der Freilichtbühne lagen Kühlschränke, Möbel und anderer Müll in der Landschaft. Beide „Müllkippen“ sind mittlerweile beseitigt.