Jahresübung



Alles zum Schlagwort "Jahresübung"


  • Jahresübung des THW

    Sa., 19.10.2019

    Container mit Greifzügen und Ketten aufgerichtet

    Mit vereinten Kräften richteten die Helfer des Technischen Hilfswerks in der Nacht einen umgestürzten Container wieder auf. Zur ihrer Jahresübung rückten die Helfer des THW-Ortsverbands Havixbeck aus.

    Gut 20 Helfer und das Küchenteam des THW-Ortsverbands Havixbeck absolvierten die jährliche Wochenendübung. Eine der Aufgaben war, zwei umgestürzte Container eines Lastwagens wieder aufzurichten.

  • Gemeinsame Jahresübung der Ascheberger Löschzüge

    Di., 07.05.2019

    Anspruchsvolle Aufgabe bewältigt

    Anspruchsvolle Aufgabe: Nach einer Explosion müssen sechs Verletzte gerettet werden, deren Erstversorgung das DRK übernimmt.

    Das Szenario verlangte entschlossenes und systematisches Vorgehen: Nach einer Gasflaschen-Explosion gilt es, verschüttete Menschen zu retten. Abläufe und Kommunikation währen der Jahresübung der Feuerwehr klappten, lautet das Fazit der Manöverkritik.

  • Jahresübung von Freiwilliger Feuerwehr und DRK auf dem Hof Weber in Sinningen

    So., 26.08.2018

    Ein anspruchsvolles Szenario

    Personenrettung unter anderem aus der verqualmten Scheune hatte Vorrang bei der Jahresübung.

    Feuer und Rauch in einem Wirtschaftsgebäude des Hofs Weber in Sinningen, ein Autounfall in der Folge, vermisste Menschen und der nächste Löschteich ziemlich weit weg: Das war das Szenario der gemeinsamen Jahreshauptübung von Freiwilliger Feuerwehr und DRK.

  • Jahresübung der Feuerwehr Senden

    Mi., 11.04.2018

    Einsatzkräfte greifen ineinander

    Menschenrettung und die Versorgung der „Verletzten“ forderten die Einsatzkräfte am Medical Center heraus.

    Bei der Jahresübung der drei Löschzüge der Feuerwehr Senden zeigte sich, dass die Zusammenarbeit funktioniert, was auch mit Blick auf den Rettungsdienst des DRK galt. Dieses Resümee ist Ergebnis der Manöverkritik. Probleme für die Einsatzkräfte, zum Gerätehaus zu gelangen, gab es durch die Baustellen in und um Senden nicht.

  • Jahresübung der Feuerwehr Senden

    Di., 10.04.2018

    Szenario verlangt Wehrleuten viel ab

    Gemeinsame Aufgabe an Wehr und Rettungsdienst: Menschenleben sind nach einer Verpuffung und einem Hallenbrand in Gefahr.

    Es geht um Menschenleben: Nach einer Verpuffung kommt es zum einem Brand in einer Halle und auch im benachbarten Verwaltungsgebäude ist Mitarbeitern durch die Rauchentwicklung der Fluchtweg abgeschnitten. Diesem Szenario stellten sich die Löschzüge Senden, Bösensell und Ottmarsbocholt bei ihrer Jahresübung.

  • Feuerwehrübung

    Mi., 27.09.2017

    Vier Vermisste gerettet

    Die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Rinkerode, Drensteinfurt und Walstedde veranstalteten ihre Jahresübung auf einem Hof in der Rinkeroder Bauerschaft Altendorf.

    Nach einer Verpuffung wurden am Dienstagabend auf einem Hof in der Bauerschaft Altendorf vier Personen vermisst. Unter Atemschutz mussten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr diese bei ihrer Jahresübung aus dem völlig vernebelten Gebäude retten.

  • Übung von Feuerwehr und DRK

    So., 28.08.2016

    Trotz Gluthitze kühlen Kopf bewahrt

    Ein Schwelbrand musste gelöscht werden. Das Nass verschaffte den Feuerwehrleuten indes kaum Abkühlung. Sie hatten bei der Übung mit schweißtreibender Hitze zu kämpfen.  

    Der beste Platz bei der Jahresübung von Freiwilliger Feuerwehr und DRK war am Freitagabend die Zufahrt des Hofes Lehringfeld in Westladbergen um halb acht. Zu diesem Zeitpunkt stand die Wasserversorgung, die sechs C-Rohre nahmen ihre Arbeit auf, und es wurde schlagartig kühler an diesem heißen Abend. Allerdings nicht für die knapp 70 Einsatzkräfte, die auf der anderen Seite des Wasserschleiers weiter das Übungsszenario abarbeiteten.

  • Feuerwehrübung bei Waßmann

    Mo., 17.08.2015

    Menschenrettung hat Vorrang

    Das Szenario: Eine Maschine bei Waßmann hat Feuer gefangen, Mitarbeiter fliehen ins Freie, aber es bleiben Vermisste zurück. Ein Auto mit zwei Insassen wird in dem Durcheinander von einem Gabelstapler gerammt. Die Wehr schneidet die Verletzten heraus.

    Durchaus realistisch: In einer Werkshalle brennt es, Mitarbeiter fliehen ins Freie, aber es bleiben Vermisste zurück. Ein Auto mit zwei Insassen wird in dem Durcheinander von einem Gabelstapler gerammt, Menschen sind eingeklemmt. Das war das Szenario der Jahresübung der Freiwilligen Feuerwehr zusammen mit dem Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

  • Überraschung für den Ex-Feuerwehrchef

    So., 16.08.2015

    Franz-Josef Engeler ausgezeichnet

    Unerwartete Ehrung: Franz-Josef Engeler (rechts) wurde Ehrenwehrführer der Gemeinde Saerbeck. Der aktuelle Wehrführer, Udo Meiners, freut sich mit ihm

    Es ist ein sehr kleiner Kreis, in den Franz-Josef Engeler am Freitag nach der Jahresübung der Freiwilligen Feuerwehr aufgenommen wurde. Bürgermeister Wilfried Roos überreichte ihm die Ernennungsurkunde zum Ehrenwehrführer der Gemeinde Saerbeck. Es ist erst das dritte Mal, dass der Gemeinderat einen solchen Ehrentitel verleiht. Bisher wurden Dr. Anton Gerdemann als Ehrenbürgermeister und Franz-Josef Meier als Ehrenwehrführer gewürdigt.

  • Jahresübung

    So., 31.08.2014

    Flammen, Säure und Verletzte

    Der Dummy, der unter dem Kipper eingeklemmt war, hatte trotz der Bemühungen der DRK-Einsatzkräfte bis zum Ende der Übung keinen Puls.

    100 Rettungskräfte, die einiges zu tun hatten, und 100 Zuschauer, die einiges zu sehen bekamen: Die Jahresübung von Feuerwehr und DRK war ein Spektakel – aber natürlich eines mit ernstem Hintergrund.