Jahresauftakt



Alles zum Schlagwort "Jahresauftakt"


  • Dämpfer im zweiten Quartal?

    Mo., 20.05.2019

    Bundesbank sieht Konjunkturentwicklung im Frühjahr skeptisch

    Dank steigender privater Konsumausgaben war die Wirtschaft im ersten Quartal 2019 wieder in Schwung gekommen.

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach der Rückkehr der deutschen Wirtschaft auf den Wachstumspfad zum Jahresauftakt rechnet die Bundesbank mit einem Dämpfer im zweiten Quartal.

  • Energie

    Di., 14.05.2019

    Energiekonzern Innogy zum Jahresauftakt mit mehr Gewinn

    Das Logo von Innogy ist vor der Konzernzentrale zu sehen.

    Essen (dpa) - Der Energiekonzern Innogy hat im ersten Quartal mehr verdient als ein Jahr zuvor. Das Nettoergebnis stieg um 3 Prozent auf 662 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Essen mitteilte. Der Anstieg resultiert allerdings aus dem Verkauf des tschechischen Gasnetzgeschäfts an die Muttergesellschaft RWE.

  • Auch dank Monsanto

    Do., 25.04.2019

    Bayer mit gutem Start zum Jahresauftakt

    Bayer muss hohe Kosten schultern - einerseits für die Einbindung von Monsanto in den Konzern, andererseits für den angekündigten Konzernumbau auch in anderen Bereichen.

    Seit vergangenem Jahr ist Monsanto eigentlich Geschichte. Damals schluckte der Leverkusener Bayer-Konzern den US-Konkurrenten und erbte damit eine Menge juristischer Probleme. Doch rein betriebswirtschaftlich läuft es gut im Agrargeschäft.

  • Agrar

    Do., 25.04.2019

    Vor Hauptversammlung: Bayer legt Quartalszahlen vor

    Das Bayer-Kreuz hängt an der Fassade eines Werksgebäudes von Bayer.

    Leverkusen (dpa) - Einen Tag vor seiner mit Spannung erwarteten Hauptversammlung gibt der Agrarchemiekonzern Bayer Einblick in seine Geschäfte zum Jahresauftakt. Die Zahlen zum ersten Quartal 2019, die Bayer heute publizieren will, dürften solide ausfallen: In der Pharmasparte verkaufen sich der Gerinnungshemmer Xarelto und das Augenmedikament Eylea seit langem sehr gut, zudem hat der 2018 gekaufte Saatgutkonzern Monsanto im Tagesgeschäft wohl zu einem Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum geführt.

  • Handel

    Di., 12.02.2019

    Rubel und Preissenkungen in Russland drücken Metro-Ergebnis

    Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender von Metro, steht vor dem Logo des Unternehmens.

    Düsseldorf (dpa) - Negative Währungseffekte sowie Preissenkungen in Russland haben das Ergebnis des Handelskonzerns Metro zum Jahresauftakt belastet. Das um Immobilientransaktionen bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sank um knapp 7 Prozent auf 470 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Unter dem Strich ging der Gewinn um knapp 13 Prozent auf 202 Millionen Euro zurück. Im fortgeführten Geschäft - also ohne die zum Verkauf stehende Supermarktkette Real - lag der Gewinn mit 181 Millionen Euro auf Vorjahresniveau.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    Fr., 08.02.2019

    SG Telgte startet mit dem Kellerduell bei Teuto Riesenbeck

    Beim 2:2 zwischen Telgte und Riesenbeck in der Hinrunde bejubelten (v.l.) Josef Maffenbeier, Nils Möllers und Philip Schange die 2:0-Führung der SG.

    Die Winterpause ist beendet. Beim Tabellennachbarn Teuto Riesenbeck darf sich die SG Telgte keine Niederlage erlauben – die Hausherren aber auch nicht. Die WN klären mit SG-Trainer Mario Zohlen alle wichtigen Fragen vor dem Jahresauftakt.

  • Handball: 3. Liga West

    Do., 07.02.2019

    In der Crunchtime sind sie immer da: Ahlener SG bei starker SG Menden

    Auf ein Kampfspiel werden sich Thies Hülsbusch (rechts), der seinen Vertrag bis 2020 verlängert hat, und die Ahlener SG wohl bei der SG Menden einstellen müssen. Das war schon in der Hinrunde so, als die Ahlener nur hauchdünn mit einem Tor gewannen.

    Zwei Siege zum Jahresauftakt geben der Ahlener SG Selbstvertrauen. Das würde auch Trainer Sascha Bertow nicht bestreiten. Er warnt jedoch vor dem Spiel bei den kampfstarken Mendener Sauerland-Wölfen davor, nun die nächsten Siege als Selbstläufer zu sehen – und hat keine schlechten Argumente auf seiner Seite.

  • 2,406 Millionen ohne Job

    Do., 31.01.2019

    Januar-Arbeitslosigkeit auf Rekordtief

    Wegen des kalten Winterwetters ruht vor allem in den Außenberufen, wie im Bau, in Gärtnereien oder in der Landwirtschaft häufig die Arbeit.

    Typisch Januar: Die Zahl der Arbeitslosen ist zum Jahresauftakt wieder deutlich gestiegen. Grund dafür ist das kalte Winterwetter, bei dem die Arbeit im Freien oft ruht. Die Aussichten für das Jahr bleiben aber positiv - trotz internationaler Unsicherheiten.

  • Arbeitsmarkt

    Do., 31.01.2019

    Arbeitslosenzahl steigt im Januar - weiter niedriges Niveau

    Nürnberg (dpa) - Wegen des kalten Wetters ist die Zahl der Arbeitslosen zum Jahresauftakt saisonbedingt auf 2,406 Millionen gestiegen. Das ist dennoch der niedrigste Wert für den Januar seit der Wiedervereinigung. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,4 Punkte auf 5,3 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat nahm die Zahl der Jobsucher im Januar um 196 000 zu, zum Vorjahr ging sie hingegen um 165 000 zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Der deutliche Anstieg ist für diese Jahreszeit durchaus üblich.

  • Handball-Landesliga: Westfalia Kinderhaus - Vorwärts Gronau

    Mo., 28.01.2019

    Führung zu schnell verspielt

    Carsten Reß – hier im letzten Heimspiel des Jahres 2018 gegen die SpVg Hesselteich - erzielte in Kinderhaus vier Treffer für die Blau-Weißen. Im zweiten Durchgang stellten die Gastgeber die bessere Mannschaft.

    Viel härter hätte es die Handballer von Vorwärts Gronau zum Jahresauftakt nicht treffen können. Nach dem Abschluss der Hinserie beim Tabellenzweiten TG Hörste ging es zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte zum Ligadritten SC Westfalia Kinderhaus.