Jahresprognose



Alles zum Schlagwort "Jahresprognose"


  • Stahl

    Mi., 25.03.2020

    Stahlhändler Klöckner streicht Jahresprognose wegen Corona

    Die Zentrale von Klöckner & Co in Duisburg.

    Duisburg (dpa) - Der Stahlhändler Klöckner & Co streicht wegen der Corona-Krise die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Der vor gut zwei Wochen abgegebene Ausblick sei nicht mehr aufrecht zu erhalten, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Duisburg mit. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie auf Klöckner ließen sich derzeit nicht verlässlich beziffern, hieß es weiter.

  • Industrie

    Mo., 23.03.2020

    Pandemie-Folgen: Thyssenkrupp kassiert seine Jahresprognose

    Die Konzernzentrale von Thyssenkrupp.

    Essen (dpa) - Der angeschlagene Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp kassiert wegen der Corona-Krise seine ohnehin düstere Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Wegen der Pandemie und der damit verbundenen Auswirkungen auf die Wirtschaft lasse sich die Geschäftsentwicklung von Thyssenkrupp im Geschäftsjahr 2019/2020 nicht mehr verlässlich einschätzen, teilte der Konzern am Montag nach Börsenschluss in Essen mit.

  • Jahresprognose gesenkt

    Do., 13.02.2020

    Nissan mit Gewinneinbruch - Jahresprognose gesenkt

    Die Zahlen stehen schlecht für den japanischen Autobauer Nissan.

    Krisenstimmung beim japanischen Renault-Partner Nissan. Nicht nur der Skandal um den geflohenen Ex-Verwaltungsratschef Ghosn belastet Japans zweitgrößten Autobauer. Auch das Geschäft läuft schlecht.

  • Elektronik

    Di., 04.02.2020

    Sony hebt Jahresprognose dank Bildsensoren an

    Das Logo von Sony an der New Yorker Börse.

    Mit dem Einbau von mehr Kameras in Smartphones steigt der Bedarf an Bildsensoren. Das kommt dem japanischen Elektronikriesen Sony sehr gelegen. Denn bei der Playstation hat der Konzern Probleme.

  • Elektronik

    Di., 04.02.2020

    Sony hebt Jahresprognose an - Nachfrage nach Bildsensoren

    Tokio (dpa) - Der japanische Elektronikkonzern Sony hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Der Nettogewinn dürfte sich dank einer robusten Nachfrage nach Bildsensoren unter anderem für Smartphones zum 31. März auf fast fünf Milliarden Euro belaufen, teilte der Konzern mit. Der Konzern geht davon aus, dass die Nachfrage nach seinen Bildsensoren stark genug ist, Absatzeinbußen bei Spielesoftware, Fernsehern und Digitalkameras wettzumachen.

  • Jahresprognose bestätigt

    Do., 24.10.2019

    BASF mit Gewinnrückgang

    BASF bekommt die Auswirkungen der Handelskonflikte schon länger zu spüren.

    Die schwache Konjunktur lastet weiterhin auf dem Chemiekonzern BASF. Die Bilanz für das dritte Quartal fällt jedoch besser aus als erwartet.

  • Chemie

    Di., 13.08.2019

    Henkel senkt nach enttäuschendem Quartal die Jahresprognosen

    Das Waschmittel Persil von Henkel steht bei der Bilanzpressekonferenz auf einem Leuchtband.

    Düsseldorf (dpa) - Der Konsumgüterkonzern Henkel wird für das laufende Geschäftsjahr pessimistischer. Das Unternehmen erwarte keine Belebung der industriellen Nachfrage mehr, teilte Henkel am Dienstag in Düsseldorf bei der Vorlage der Zahlen zum zweiten Quartal mit. Zudem entwickele sich das Geschäft mit Haar- und Hautpflege enttäuschend. Die Aktien fielen im vorbörslichen Handel um mehr als 5 Prozent.

  • Stahlsparte schwächelt

    Do., 08.08.2019

    Thyssenkrupp senkt nach schwachem Quartal Jahresprognose

    Ein Kran transportiert in der Feuerbeschichtungsanlage von Thyssenkrupp in Dortmund einen sogenannten Coil.

    Sanieren, sparen, verkaufen - der Mischkonzern Thyssenkrupp will endlich profitabel werden, nicht nur in der gut laufenden Aufzugssparte. Neben dem Stahlbereich gibt es weitere Sorgenkinder. Konzernchef Kerkhoff bleibt unter Druck.

  • Umsatzrückgang

    Do., 25.07.2019

    BASF bleibt nach gekappter Jahresprognose pessimistisch

    Der Umsatz von BASF ging im zweiten Quartal um vier Prozent zurück.

    Ludwigshafen (dpa) - Der Chemiekonzern BASF rechnet mit anhaltend schwierigen Zeiten. «Die weltweiten Risiken haben in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen», sagte Vorstandschef Martin Brudermüller am Donnerstag am Unternehmensstandort Ludwigshafen.

  • Abkühlende Weltkonjunktur

    Mo., 08.07.2019

    BASF streicht Jahresprognose zusammen - Aktienkurs sackt ab

    BASF wird wegen der sich abkühlenden Weltkonjunktur und anhaltender Handelskonflikte pessimistischer für das laufende Jahr.

    Ludwigshafen (dpa) - Der Chemiekonzern BASF wird wegen der sich abkühlenden Weltkonjunktur und anhaltender Handelskonflikte pessimistischer für das laufende Jahr.