Jahrestag



Alles zum Schlagwort "Jahrestag"


  • Zum Jahrestag des Amtsantritts

    Fr., 24.07.2020

    Johnson gesteht Fehler bei Umgang mit Corona-Pandemie ein

    Boris Johnson gesteht Fehler beim Umgang mit der Pandemie ein.

    Hätten mehrere Tausend Corona-Tote in Großbritannien verhindert werden können, wenn das Land anders mit der Pandemie umgegangen wäre? Premier Boris Johnson gibt zu, das Virus unterschätzt zu haben.

  • 100. Jahrestag

    Di., 07.07.2020

    Agatha Christies erster Roman neu aufgelegt

    Die britische Krimi-Schriftstellerin Agatha Christie (1970).

    Hercule Poirot ist einer der legendären Ermittler der Krimiliteratur. 100 Jahre ist es nun her, dass der kleine Belgier mit dem scharfen Verstand seinen ersten Fall löste. Und so die Karriere seiner Erfinderin Agatha Christie einläutete.

  • 75. Jahrestag

    Mi., 24.06.2020

    Putin würdigt Verdienste der Sowjets bei Befreiung Europas

    Mitglieder der russischen Ehrengarde marschieren zum 75. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion über Hitler-Deutschland auf dem Roten Platz.

    Mit einer riesigen Waffenschau feiert Russland den Sieg über Hitler-Deutschland vor 75 Jahren. Und das trotz der Corona-Pandemie. Vom Kremlchef Putin gab es einmal mehr mahnende Worte.

  • 10. Jahrestag

    Di., 19.05.2020

    Provider bekräftigen zum LTE-Jubiläum ihre Ausbaupläne

    Im Ostseebad Heiligendamm steht am 23.09.2010 der «Rote Knopf» zur Inbetriebnahme des ersten Vodafone-Standortes der neuen Mobilfunkgeneration LTE in Deutschland bereit.

    Vor zehn Jahren wurden die ersten LTE-Mobilfunkfrequenzen in Deutschland vergeben. Zum Jubiläum räumen die Provider ein, dass die Netze nicht perfekt sind und fordern Erleichterungen für den Bau neuer Funkmasten. Der Opposition geht das nicht schnell genug.

  • «Danke»

    Sa., 09.05.2020

    Brandenburger Tor zum Jahrestag des Kriegsendes angestrahlt

    Zum 75. Jahrestag des Weltkriegsendes ist das Brandenburger Tor am Freitagabend mit dem Schriftzug «Danke» in mehreren Sprachen angestrahlt worden.

    Berlin (dpa) - Zum 75. Jahrestag des Weltkriegsendes ist das Brandenburger Tor am Freitagabend mit dem Schriftzug «Danke» in mehreren Sprachen angestrahlt worden. Der Dank war in den Sprachen Russisch, Englisch, Französisch und Deutsch zu sehen.

  • Gedenkstätten

    Do., 07.05.2020

    75. Jahrestag des Kriegsendes: NS-Gedenkstätten öffnen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Zum 75. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai können die NS-Gedenkstätten in Nordrhein-Westfalen nach wochenlanger Schließung wegen des Coronavirus wieder öffnen. Darauf hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft am Donnerstag in Düsseldorf hingewiesen. Die 29 Gedenkstätten dürfen erst seit dieser Woche wieder aufmachen; jede Einrichtung entscheidet selbst darüber. Voraussetzung sei die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen im Zuge der Corona-Pandemie. Zudem gelte Maskenpflicht, erklärte das Ministerium.

  • Digitale Gedenkfeier zum 75. Jahrestag des Kriegsendes

    Mi., 06.05.2020

    Erinnerung an „unsagbares Leid“

    Die weitgehend unbekannte Aufnahme entstand nach einem der letzten Luftangriffe auf Münster im März 1945.

    Da persönliche Treffen derzeit nicht möglich sind, laden Inge Zumsande und Pfarrer Peter Kossen von der katholischen Kirchengemeinde am Freitag, 8. Mai, zu einer digitalen Gedenkfeier aus Anlass des Jahrestags des Kriegsendes am 8. Mai 1945 ein.

  • Jahrestag der Katastrophe

    Fr., 10.04.2020

    Smolensk-Absturz: Polen fordert Herausgabe von Flugzeugwrack

    Russische Soldaten im April 2010 vor dem Wrack der Tupolev Tu-154.

    Vor zehn Jahren stürzte die polnische Regierungsmaschine in Russland ab. Alle 96 Insassen starben, auch Präsident Lech Kaczynski. In das Gedenken in Polen mischt sich ein Streit mit Russland. Warschau verlangt von Moskau erneut die Herausgabe des Flugzeugwracks.

  • Kriminalität

    Mo., 06.04.2020

    Zweiter Jahrestag nach der Amokfahrt von Münster

    Menschen stehen kurz nach der Amokfahrt vor einem der Lokale am Kiepenkerl.

    Münster (dpa/lnw) - Zwei Jahre nach der Amokfahrt mit vier Toten und über 20 Verletzten in der Altstadt von Münster sind die Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft Münster noch nicht abgeschlossen. Gegen den Fahrer, der sich nach der Tat erschossen hatte, wurde zwar nicht ermittelt. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt müssten aber noch abschließend alle vorliegenden Anzeigen und Hinweise in den umfassenden Ermittlungsakten der Polizei bewertet werden, bevor sie geschlossen werden könne. So war zum Beispiel unklar, wer dem Täter die Waffe geliefert hatte. Auch gab es eine Anzeige gegen die Stadt Münster, weil wegen einer Baustelle ein Absperrpoller am Tatort fehlte.

  • Fünfter Jahrestag

    Di., 24.03.2020

    Weiße Rosen und Kerzen: Gedenken am Jahrestag des Absturzes

    Mit einer Schweigeminute zur Absturzzeit um 10.41 Uhr ist am Dienstag in Haltern der Opfer der Flugzeugkatastrophe vor genau fünf Jahren in Südfrankreich gedacht worden.

    Sie fehlen. In Haltern und anderswo. 150 Menschen starben vor fünf Jahren beim Absturz einer Germanwings-Linienmaschine in Frankreich. Wegen der Corona-Krise fielen die Gedenkfeiern am fünften Jahrestag aus. Würdig gedacht wurde der Opfer trotzdem.