Jahreswechsel



Alles zum Schlagwort "Jahreswechsel"


  • Höherer Mindestlohn

    Do., 16.01.2020

    Für Minijob gilt 450 Euro-Grenze

    Auch Minijobber profitieren vom höheren Mindestlohn.

    Der Mindestlohn ist mit dem Jahreswechsel gestiegen. Minijobber sollten aber aufpassen: Kommen sie jetzt über 450 Euro pro Monat, kann das teuer werden.

  • Biathlon-Weltcup

    So., 12.01.2020

    Auf der letzten Rille aufs Podest: Peiffer lässt Fans jubeln

    Die Ersten beim Massenstart: Sieger Martin Fourcade (M), der Dritte Simon Desthieux (l) und Arnd Peiffer.

    Über den Jahreswechsel waren bei Arnd Peiffer die Bronchien dicht. Sein Start in Oberhof wackelte. Aber er wurde rechtzeitig fit und sorgt für den krönenden Abschluss des Heim-Weltcups. Der Trend geht nach oben, aber es gibt auch Sorgenkinder bei den Biathleten.

  • FH-Professor über Vorsatz zum Jahreswechsel

    Di., 07.01.2020

    Mehr Bewegung tut auch beim Sitzen gut

    Wer einen Bürojob hat und viel sitzen muss, für den hat Professor Peikenkamp von der FH Münster ein paar Tipps bereit.

    Neues Jahr, neue Vorsätze – mehr Sport machen oder motivierter lernen. So oder so, im Alltag sitzen viele zu viel. Die Folge sind oftmals Rückenbeschwerden, Nackenverspannungen oder gar Wundsitzen. Wie Sitzen ein geringeres Übel wird, erklärt Prof. Dr. Klaus Peikenkamp vom Fachbereich Physikingenieurwesen der FH in Steinfurt.

  • Jahreswechsel

    So., 05.01.2020

    Scheuer offen für neues Nachtzugangebot

    Berlin (dpa) - Drei Jahre nach dem Ausstieg der Deutschen Bahn aus dem Nachtzugverkehr hält Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer eine Korrektur für denkbar. «Ich bin dafür prinzipiell offen», sagte er der dpa auf Nachfrage. Er verweis auf laufende Gespräche mit den Staatsbahnen Österreichs und der Schweiz. In welcher Form sich die Deutsche Bahn engagieren könnte, ist dabei aber noch offen. Die Bahn hatte das für sie verlustreiche Schlaf- und Liegewagengeschäft 2016 an die Österreichischen Bundesbahnen abgegeben.

  • Jahreswechsel

    Sa., 04.01.2020

    Stromverbrauch steigt nach Feiertagsdelle wieder

    Berlin (dpa) - Der Stromverbrauch in Deutschland ist nach einem Rückgang an den Feiertagen zu Jahresbeginn wieder gestiegen. Wie aus Daten der Denkfabrik Agora Energiewende hervorgeht, ließ der Stromverbrauch an Weihnachten und zwischen den Jahren spürbar nach - mit einem Tiefststand von 43,4 Gigawatt, die am Neujahrsmorgen zwischen 6.00 und 7.00 Uhr in Deutschland verbraucht wurden. «Das liegt daran, dass die Industrie ihren Verbrauch stark drosselt und die Weihnachtsgans dann auch nicht so viel Strom zum Braten braucht», sagte Agora-Sprecher Christoph Podewils.

  • Leichtathletik: Run4fun

    Fr., 03.01.2020

    Run4fun: Warmlaufen zum Jahreswechsel

    Fit ins neue Jahr: Unter den rund 1700 Startern des Silvesterlaufes in Münster waren auch Athleten von Run4fun.

    Beim Silvesterlauf in Münster, bei dem 1700 Teilnehmer bei Temperaturen Nahe der Gefriergrenze auf die Strecken gingen, präsentierten sich die Läufer von Run4fun in ausgezeichneter Verfassung.

  • Jahreswechsel

    Fr., 03.01.2020

    Starker Widerstand gegen kürzeren Ferienzeitraum im Sommer

    Berlin (dpa) - Die Forderung aus Berlin und Hamburg nach einer Neuregelung der Sommerferien stößt auf breite Ablehnung. Das geht aus Gesprächen der dpa mit mehreren Länderchefs hervor. Nach den Vorstellungen der beiden Stadtstaaten sollen die Ferien künftig in allen Ländern frühestens Anfang Juli beginnen und die Termine enger zusammenrücken, so dass die jährlichen Verschiebungen geringer werden. Doch ein verkürzter Ferienkorridor könnte die Probleme in Schulen, Reiseverkehr und Tourismus noch verschärfen, warnt etwa Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet.

  • Jahreswechsel

    Fr., 03.01.2020

    35,5 Millionen Passagiere an Berliner Flughäfen im Jahr 2019

    Berlin (dpa) - Trotz der in die Jahre gekommenen Infrastruktur an den Berliner Flughäfen ist das Passagieraufkommen in der Hauptstadt im vergangenen Jahr noch einmal gewachsen. Rund 35,5 Millionen Passagiere sind im vergangenen Jahr über Tegel und Schönefeld gereist, wie Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup der Deutschen Presse-Agentur sagte. Das waren 2,2 Prozent mehr als noch im Jahr davor. Am 31. Oktober 2020 soll mit neun Jahren Verspätung der neue Hauptstadtflughafen BER eröffnen.

  • Dicke Luft zum Jahreswechsel

    Do., 02.01.2020

    Zehn mal höherer Feinstaubwert

    Zwischen Mitternacht und 1 Uhr war der Feinstaubwert am höchsten. Nach einer kleinen „Erholung“ ging er gegen 2 Uhr noch mal leicht rauf.

    Jährlich werden bundesweit rund 4200 Tonnen Feinstaub durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern frei gesetzt, der größte Teil in der Silvesternacht – so das Umweltbundesamt. Diese Menge entspricht in etwa zwei Prozent der gesamt freigesetzten Feinstaubmenge in Deutschland. Wie die Luft zu Silvester in Hiltrup war, haben zwei Achtklässler vom Kardinal-von-Galen-Gymnasium herausgefunden.

  • Jahreswechsel

    Do., 02.01.2020

    Polizei ermittelt nach Böller-Unfall: Sprengkörper illegal?

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Nach dem schweren Unfall eines 15-Jährigen mit einem Silvesterknaller am Neujahrstag ermittelt die Polizei. Es sei nicht auszuschließen, dass der Böller illegal gewesen sei, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Die gravierenden Verletzungen des Jugendlichen legten die Vermutung nahe, dass es sich nicht um einen zugelassenen Feuerwerkskörper gehandelt habe.