Jobchance



Alles zum Schlagwort "Jobchance"


  • Gute Jobchancen

    Mi., 18.09.2019

    OECD-Studie: Weniger Flüchtlinge, mehr Arbeitsmigranten

    Die Zahl der Erstanträge auf Asyl ging laut einer OECD-Studie 2018 in Deutschland um 18,3 Prozent auf 162.000 Anträge zurück.

    Die Zuwanderung in die Industrieländer ändert sich: Immer weniger Menschen suchen dort Asyl, immer mehr nur Arbeit. Deutschland profitiert davon - auch wegen einer Sonderregelung für bestimmte Herkunftsländer.

  • Studien

    Di., 21.05.2019

    Erasmus-Teilnahme fördert Jobchancen

    Die EU-Kommission hat zwei Studien zum Erasmus-Programm veröffentlich. Demnach fanden 80 Prozent der Befragten innerhalb von drei Monaten nach ihrem Abschluss einen Job.

    Das EU-Austauschprogramm Erasmus erhöht die Chancen, einen Job zu finden, und sensibilisiert junge Menschen für andere Kulturen. Die EU-Kommission hat zwei neue Studien veröffentlicht, die sich mit den Langzeitauswirkungen des Programms beschäftigen.

  • Rekordniveau

    Mi., 29.08.2018

    Nachfrage nach Arbeitskräften weiter sehr hoch

    Das Logo der Agentur für Arbeit hinter einem Baugerüst.

    Nürnberg (dpa) - Die Jobchancen für Menschen in Deutschland sind weiterhin so gut wie selten zuvor. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist im August weiter auf Rekordniveau, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Stellenindex BA-X der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervorgeht.

  • Bitkom Research-Umfrage

    Di., 31.07.2018

    Profil in Sozialen Netzwerken kann Jobchancen steigern

    Laut Bitkom Research-Umfrage recherchieren viele Personaler in beruflichen Netzwerken wie Xing oder LinkedIn. Daher lohnt bei der Jobsuche ein ansprechendes Social-Media-Profil.

    Ein perfekter Lebenslauf ist nicht alles. Um sich erfolgreich zu bewerben, sollte man auch in den Sozialen Netzwerken einen guten Eindruck hinterlassen. Das legt zumindest eine aktuelle Umfrage nahe.

  • Stellenindex

    Mo., 30.07.2018

    Bundesagentur: Rekordhoch bei freien Stellen

    Die Zahl offener Stellen nahm im Juli wieder kräftiger zu.

    Nürnberg (dpa) - Menschen in Deutschland haben weiterhin so gute Jobchancen wie selten zuvor. Die Zahl offener Stellen nahm im Juli wieder kräftiger zu, wie die Bundesagentur für Arbeit am Montag mitteilte.

  • Studiengang

    Mo., 25.06.2018

    Neuer Master für Mechatronik an der Hochschule Darmstadt

    Auch Programmieren gehört zu den Fähigkeiten eines Mechatronikers. Durch ihre vielfältigen Fähigkeiten haben Mechatroniker gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

    Mechatroniker erwerben Kompetenzen aus verschiedenen Fachbereichen der Ingenieurwissenschaften und haben deshalb gute Jobchancen. Für den neuen Masterstudiengang in Mechatronik der Hochschule Darmstadt können sich Interessenten bis zum 1. August 2018 bewerben.

  • Kommentar: Jobchancen für junge Flüchtlinge

    Do., 21.12.2017

    Theoretisches Rechenmodell

    Kommentar: Jobchancen für junge Flüchtlinge: Theoretisches Rechenmodell

    Der Blick auf die zwei Zahlen zeigt das Problem: In diesem Jahr bleiben 49.000 Ausbildungsplätze unbesetzt, obwohl knapp 25.000 Flüchtlinge bei Jobcentern ihr Interesse an einer Berufsausbildung angemeldet haben. Doch dass diese Personengruppe den in einigen Branchen beklagten Fachkräftemangel wenigstens teilweise beheben kann, ist leider nur ein theoretisches Rechenmodell.

  • Arbeitsmarkt

    Mo., 23.10.2017

    Jobchancen für Akademiker durch Elektromobilität

    In dem Bereich Elektromobilität entstehen derzeit sehr viele neue Arbeitsplätze.

    Die Arbeitswelt ist im Wandel: Einige Jobs sterben aus, neue Arbeitsplätze entstehen. Gerade im Bereich Elektromobilität sind die Aussichten rosig. Zwei Berufsgruppen profitieren hier am meisten.

  • Bildung

    Di., 04.07.2017

    Studie: Schulabbrecherquote erhöht

    Berlin (dpa) - Etwa jeder 17. Jugendliche in Deutschland erreicht keinen Schulabschluss und hat damit nur stark eingeschränkte Jobchancen. Das ist das Ergebnis einer neuen Caritas-Bildungsstudie. Demnach haben 2015 bundesweit mehr als 47 000 Jugendliche die Schule ohne Hauptschulabschluss verlassen. Die Quote stieg demnach auf 5,9 Prozent und lag damit über dem Niveau von 2014. Es gab wieder deutliche Unterschiede im Vergleich der Bundesländer: Am niedrigsten war die Abbrecherquote in Hessen, am höchsten in Sachsen-Anhalt.

  • Kommentar

    Di., 27.06.2017

    Studenten sind besser als ihr Ruf

    Kommentar : Studenten sind besser als ihr Ruf

    Die deutschen Studenten sind besser als ihr Ruf. Sie sind alles andere als verwöhnt. Sie jobben nebenbei, und sie fordern noch mehr Praxisnähe im Studium, um ihre Jobchancen zu erhöhen. Das ist die positive Erkenntnis aus der neuen Sozialerhebung des Studentenwerks.