Jubiläumsgipfel



Alles zum Schlagwort "Jubiläumsgipfel"


  • Jubiläumsgipfel in London

    Mi., 04.12.2019

    Nato-Streit vertagt - Macron lässt nicht locker

    Nato-Generalsekretär Stoltenberg und US-Präsident Trump beim Gipfel in Großbritannien.

    In der Nato sind viele genervt von der «Hirntod»-Diagnose aus Paris. Die Geburtstagsfeier will man sich davon nicht vermiesen lassen. Doch hinter den Kulissen knirscht es weiter.

  • Jubiläumsgipfel in London

    Mi., 04.12.2019

    Nato-Geburtstag: Alle wollen feiern - außer einem

    Der französische Präsident Emmanuel Macron steht weiterhin zu seiner Äußerung, dass die Nato «hirntod» sei.

    Die Nato feiert mit Treueschwüren ihr 70. Jubiläum. Doch hinter den Kulissen kriselt es gewaltig.

  • Spannung bei Jubiläumsgipfel

    Di., 03.12.2019

    Trump maßregelt Macron für Kritik an der Nato

    US-Präsident Donald Trump während des Nato-Gipfels in der britischen Hauptstadt.

    Beleidigend, gefährlich, respektlos: US-Präsident Trump findet einige unschöne Attribute für den Nato-Partner Emmanuel Macron. Es rumpelt im Bündnis. Aber nicht alle finden das dramatisch.

  • Verteidigung

    Di., 03.12.2019

    Merkel geht «relativ optimistisch» in Nato-Gipfel

    London (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zufrieden mit der geplanten gemeinsamen Erklärung der 29 Nato-Mitgliedstaaten zum Jubiläumsgipfel in London gezeigt. Deshalb gehe sie bei allen Differenzen, die es gebe, und die man auch auch aussprechen müsse, relativ optimistisch in das Treffen, sagte Merkel. Kurz zuvor hatten sich die Nato-Staaten auf den Text für die Abschlusserklärung geeinigt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wird darin unter anderem zum ersten Mal die aufstrebende Militärmacht China als mögliche neue Bedrohung erwähnt.

  • Nato

    Di., 03.12.2019

    Nato-Staaten einigen sich auf Text für Gipfelerklärung

    London (dpa) - Die Nato-Staaten haben sich auf den Text für die Abschlusserklärung des Jubiläumsgipfels in London geeinigt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wird darin zum ersten Mal in einer Gipfelerklärung des Verteidigungsbündnisses explizit die aufstrebende Militärmacht China als mögliche neue Bedrohung erwähnt. Als ein möglicher Problembereich wird der Mobilfunkstandard 5G genannt, bei dem das chinesische Unternehmen Huawei als Technologieführer gilt.

  • Nato

    Di., 03.12.2019

    Nato-Staaten einigen sich auf Text für Gipfelerklärung

    London (dpa) - Die Nato-Staaten haben sich auf den Text für die Abschlusserklärung des Jubiläumsgipfels in London geeinigt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wird darin zum ersten Mal in einer Gipfelerklärung des Verteidigungsbündnisses explizit die aufstrebende Militärmacht China als mögliche neue Bedrohung erwähnt.

  • Nato

    Mi., 20.11.2019

    Außenminister der Nato-Staaten bereiten Gipfeltreffen vor

    Brüssel (dpa) - Die Außenminister der Nato-Staaten wollen heute bei einem Treffen in Brüssel den bevorstehenden Jubiläumsgipfel in Großbritannien vorbereiten. Überschattet wird die Zusammenkunft allerdings von Äußerungen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Dieser hatte das Bündnis jüngst in einem Interview als hirntot bezeichnet und die zuletzt ausgebliebene Abstimmung bei wichtigen sicherheitspolitischen Entscheidungen kritisiert. Konkret spielte Macron dabei auf die im Bündnis nicht abgesprochene Militäroffensive des Nato-Partners Türkei in Nordsyrien an.

  • Jahrestag Römische Verträge

    Sa., 25.03.2017

    Zum 60. Geburtstag: EU besiegelt Erklärung von Rom

    Einig wie selten zeigt sich die EU beim 60. Jahrestag der Römischen Verträge. Hier EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (l-r), EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani, Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni, EU-Ratspräsidenten Donald Tusk und Maltas Ministerpräsident Joseph Muscat vor den geladenen Gästen.

    Die Europäische Union hat Krisenjahre hinter sich - aber beim Jubiläumsgipfel in Rom schlagen viele einen positiven Grundton an. Einige glauben sogar, die EU werde es ewig geben.

  • Vor Jubiläumsgipfel

    Fr., 24.03.2017

    Schäuble und Gabriel streiten über EU-Zahlungen

    Schäuble (l) kann Gabriels Idee nicht viel abgewinnen.

    Jubiläumsfeier in Krisenzeiten: Die EU will am Wochenende beim Gipfel in Rom möglichst große Einigkeit demonstrieren. Uneinig zeigt sich vorher aber ausgerechnet die Regierung des größten Mitgliedstaats: Deutschland.