Juckreiz



Alles zum Schlagwort "Juckreiz"


  • Pickel und Juckreiz

    Mo., 26.08.2019

    Was Schwangere bei Hautproblemen tun können

    Nicht nur der Bauch wächst: Schwangere müssen wegen hormoneller Veränderungen oft mit unliebsamen Überraschungen rechnen.

    Durch die hormonellen Veränderungen kommt es in der Schwangerschaft häufiger zu Hautproblmen. Juckreiz kann die Folge sein. Auch wenn die Symptome harmlos erscheinen, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen.

  • Kratzt mich doch

    Mi., 07.08.2019

    Wann man mit Juckreiz zum Arzt gehen sollte

    Für Juckreiz kann es auch ernste Gründe geben. Nierenschwäche, Leber- und Gallenwegerkrankungen etwa können Ursachen sein.

    Es juckt heftig. Darf man sich kratzen oder muss man das auf jeden Fall sein lassen? Wann sollten Betroffene zum Arzt gehen?

  • Tour de France 2019

    Mi., 03.07.2019

    Mister G und die Last des Tour-Sieges - «Juckreiz bekommen»

    Der Toursieger von 2018 gilt nach einer holperigen Saison nicht gerade als Favorit der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt: Geraint Thomas.

    Seit seinem Tour-de-France-Sieg 2018 hat Geraint Thomas kein Rennen mehr gewonnen. Auf die vielen Ehrungen und Feierlichkeiten folgt eine holprige Saison. Die Generalprobe in der Schweiz endet für den Waliser auf dem Asphalt. Reicht es zu einer Punktlandung?

  • Lieferengpässe für manche Medikamente

    Di., 02.07.2019

    Engpässe bei einigen Arzneien

    Angelika Plassmann, Sprecherin der Apotheken in Münster, stellt fest, dass zurzeit viele Kunden mit Juckreiz und Insektenstichen in die Apotheken kommen.

    Medikamentöse Hilfe bei Juckreiz oder allergischen Reaktionen aufgrund des Eichenprozessionsspinners gibt es in den Apotheken. Cremes und Antihistaminika sind vorhanden. Einige Lieferengpässe sind überwunden. Dafür fehlen andere Medikamente und Impfstoffe, erklärt die Sprecherin der Apotheken in Münster, Angelika Plassmann.

  • EPS, Kriebel-Mücke oder Grasmilbe?

    Di., 25.06.2019

    Dem großen Jucken auf der Spur

    So sieht der arme Klaus am ganzen Körper aus. Er vermutet, dass die Brennhärchen der Raupe des Eichenprozessionsspinners die Ursache sind.

    Gefühlt jeder zweite Grevener hat derzeit ein Problem. Es juckt und juckt und nimmt kein Ende. Eine Suche nach der Ursache.

  • Alternativ kratzen

    Mi., 09.01.2019

    Hilfe für Kinder mit Neurodermitis

    Am besten ohne alles: Hautcremes für Kinder mit Neurodermitis sollte möglichst keine Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe enthalten.

    Ein Kind mit Neurodermitis kämpft gleich an mehreren Fronten. Zum quälenden Juckreiz kommt die Reaktion von anderen auf die rote und schuppige Haut. Eltern können im Alltag auf manches achten. Ein Patentrezept gibt es allerdings nicht.

  • Gemeinde warnt vor Eichenprozessionsspinner

    Fr., 25.05.2018

    Gefährlicher Schädling

    Gerrit Angelkort, Schädlingsbekämpfer aus Ascheberg, zeigt die Larvenenwicklung der Eichenprozessionsspinner.

    Die Gemeinde macht mobil gegen einen Schädling: Die Raupen des Eichenprozessionsspinners fallen durch ihre lange Behaarung auf. Die feinen Haare der Raupe enthalten ein giftiges Eiweiß, das bei Kontakt mit der Haut Juckreiz und Ausschläge auslöst.

  • Unangenehm, aber sinnvoll

    Mi., 23.05.2018

    Die Barriere intakt lassen: Juckreiz nicht nachgeben

    Auch wenn es so sehr juckt - es ist besser, nicht zu kratzen.

    Juckreiz ist sehr unangenehm. Deswegen fangen viele Betroffene an zu kratzen. Doch das kann einen Teufelskreis in Bewegung setzen. Besser ist eine andere Reaktion.

  • Gegen Juckreiz

    Fr., 11.05.2018

    Augen spülen und Fell waschen hilft Hunden bei Pollenflug

    Gräser- und Baumpollen können auch Hunden zu schaffen machen. Reagiert das Tier allergisch, sollten Halter regelmäßig Augen und Fell reinigen.

    Mit dem Frühling und blühenden Pflanzen beginnt die Zeit der Pollen. Auf sie können auch Hunde allergisch reagieren. Doch für Halter gibt es bewährte Maßnahmen, um ihrem Tier zu helfen.

  • Juckreiz und Entzündung

    Mo., 05.03.2018

    Krätze möglichst sofort behandeln

    Vor allem Obdachlose erkranken oft an Krätze. Doch auch in Kitas besteht manchmal das Risiko einer Übertragung. Betroffene sollten schnell einen Arzt aufsuchen.

    Krätze - auch Skabies genannt - breitet sich da aus, wo viele Menschen zusammenkommen. In Ländern wie Deutschland kommen sie im Winter gehäuft vor. Wer sie wieder loswerden will, sollte schnell handeln.