Jugendamt



Alles zum Schlagwort "Jugendamt"


  • «Die größten Verlierer»

    Do., 22.10.2020

    Corona-Krise: Jugendämter fordern mehr Rücksicht auf Kinder

    Gehört mittlerweile in den Klassenzimmer dazu: Die siebenjährige Bushra trägt eine Maske.

    In der Corona-Krise wird zu wenig über die Belange von Kindern und Jugendlichen geredet, kritisieren Vertreter der Jugendämter in Deutschland. Gerade ärmere Kinder könnten zu den «größten Verlierern» der Pandemie werden.

  • Untersuchungen vorgestellt

    Do., 17.09.2020

    Kindsein in Zeiten von Corona

    Dann bekommt das Kuscheltier eben auch eine Maske. Kinder kommen einer Studie zufolge besser mit der Corona-Krise klar, wenn ihre Eltern einen hohen Bildungsgrad haben.

    Das Gronauer Jugendamt ist nach eigenem Bekunden gut durch die sogenannte Lockdown-Phase im Frühjahr gekommen. Und: Auch für eine erneute Zeit verstärkter Einschränkungen zur Bekämpfung des Corona-Virus sieht sich die Behörde gut gerüstet.

  • Kriminalität

    Do., 10.09.2020

    Bericht attestiert Jugendamt schwere Fehler im Fall Lügde

    Der hundertfache Kindesmissbrauch in Lügde wurde auch deshalb erst spät gestoppt, weil das Jugendamt in Hameln nicht durchgriff. Eine Sonderermittlerin hat nun die Serie von Fehlern und Pannen in dem Amt aufgelistet. Strukturelles Versagen gab es demnach aber nicht.

  • Missbrauchs-Prozess in Münster

    Do., 27.08.2020

    Nachbarn gingen mit Töchtern zum Jugendamt

    Der Eingang am Donnerstag am Landgericht in Münster. Foto: Friso Gentsch dpa/lnw +++(c) dpa - Bildfunk+++

    Die Nachbarn sagten jetzt im Missbrauchsprozess vor dem Landgericht Münster aus. Sie waren mit den Töchtern eines Ehepaars zum Jugendamt gegangen.

  • 55.000 Fälle

    Do., 27.08.2020

    Zahl der Kindeswohlgefährdungen steigt deutlich

    Die meisten gefährdeten Kinder wiesen der Statistik zufolge Anzeichen von Vernachlässigung auf. Bei rund einem Drittel aller Fälle gab es Hinweise auf psychische Misshandlungen (Symbol).

    Es geht um Vernachlässigung, seelische oder körperliche Misshandlung und sexuelle Gewalt. Immer öfter greifen Jugendämter ein, um Gefahr von Kindern abzuwenden.

  • Kriminalität

    Do., 20.08.2020

    Eltern greifen Jugendamtsmitarbeiter an: Festnahmen

    Ein Polizeiauto fährt über eine Dorfstraße.

    Lemgo (dpa/lnw) - Aus Ärger über eine Entscheidung des Jugendamtes hat ein Paar am Donnerstag Mitarbeiter der Behörde in Lemgo tätlich angegriffen. Die beiden seien daraufhin aus dem Gebäude gedrängt und später festgenommen worden. Mindestens ein Jugendamtsmitarbeiter sei bei dem Handgemenge leicht verletzt worden, erklärte die Polizei. Die Eltern - ein 35-Jähriger und eine 31 Jahre alte Frau - hätten eine mit Benzin gefüllte Flasche im Jugendamt abgestellt, sie sei aber nicht explodiert. Auf dem Marktplatz vor der Amt hätten sie herumgebrüllt und eine weitere mit Benzin gefüllte Flasche zerschlagen. Auch dabei habe es keine Explosion gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

  • Wegen Beleidigung und Nötigung verurteilt

    Do., 13.08.2020

    „Mein Mandant ist wegen der Kinder gefrustet“

    Die Waage der Justizia senkte sich zu Ungunsten des Angeklagten. Dagegen will er aber Rechtsmittel einlegen.

    Er hat sich mit so ziemlich jedem angelegt: Jugendamt, Verwandte, Polizei. Deshalb musste sich ein 37-jähriger Gronauer jetzt vor dem Amtsgericht Gronau verantworten. Es war wohl nicht sein letzter Rechtsstreit.

  • Kriminalität

    Di., 11.08.2020

    Inobhutnahme durch das Jugendamt eskaliert in Hamm

    Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

    Hamm (dpa/lnw) - Pfefferspray, ein fliegendes Fahrrad und Beleidigungen: Ein Einsatz mit Polizei und Jugendamt bei einer Familie in Hamm ist am Montagabend derart eskaliert, dass drei Polizeibeamte leicht verletzt wurden. Die Polizei war ausgerückt, weil es zwischen zwei Brüdern zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung gekommen sein soll, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Umstände vor Ort hatten demnach die Beamten veranlasst das Jugendamt einzuschalten. Als die Mitarbeiter vor Ort entschieden, drei minderjährige Kinder aus der Familie zunächst in Obhut zu nehmen, habe die 41-Jährige Mutter versucht, das zu verhindern.

  • Sozietät Lauscher Schürmann geht in die Winnighoff-Villa

    Di., 21.07.2020

    Jugendamt zieht zur Galen-Straße

    Die Winninghoff-Villa, die zuvor dem Nordwalder Investor Schoo gehörte, hat die Sozietät Lauscher Schürmann gekauft. Derzeit wird saniert, zum Jahresende wechselt die Sozietät dorthin.

    Immobilien-Unternehmen Schlüter, das Jugendamt der Stadt Greven und die Sozietät Lauscher Schürmann: Kündigung und Umzüge!

  • Soziales

    Mo., 13.07.2020

    Mehr Prüfungen des Kindeswohls durch Jugendämter

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Jugendämter in Nordrhein-Westfalen haben im vergangenen Jahr häufiger das Wohlergehen von Kindern in den Familien geprüft. 2019 waren die Behörden in 49 707 Fällen gefragt - eine Zunahme von 14,1 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte. In 14,3 Prozent oder 7094 Fällen stellte das Jugendamt dann auch eine akute Gefährdung des Kindeswohls fest. Häufigste Gründe waren Anzeichen von Vernachlässigung sowie körperliche und psychische Misshandlungen. In 19 095 Fällen ergab die Prüfung keine Kindeswohlgefährdung und keinen Hilfebedarf für die Familie.