Jugendforum



Alles zum Schlagwort "Jugendforum"


  • Jugendforum aktiv

    Fr., 28.08.2020

    Plakate werben fürs „erste Mal“ mit 16 Jahren

    „Dein erstes Mal“:

    Jugendliche ab 16 dürfen am 13. September wählen. Damit sie das auch tun, hat das Jugendforum großflächige Werbung geklebt.

  • Partnerschaft „Demokratie leben“

    Do., 30.01.2020

    Jugendforum gibt Geld für Projekte

    Sechs engagierte Jugendliche bilden zurzeit das Jugendforum. Es tagt am 4. Februar in der Schuhfabrik.

    Das Jugendforum der Partnerschaft für Demokratie startet ins neue Jahr. Und vergibt wieder Zuschüsse.

  • Forum soll die Beteiligung der Jugend in Horstmar und Leer steigern

    Do., 21.11.2019

    Nachwuchs äußert seine Wünsche

    Jugendliche und Vertreter der Stadt Horstmar, hier Klaus Roters, kamen gemeinsam ins Gespräch über Ideen für mehr Jugendbeteiligung in Horstmar und Leer.

    Um die Beteiligung der Jugend in Horstmar und Leer zu stärken, gab es jetzt ein Jugendforum. Dazu hatten die Verantwortlichen der beiden Jugendtreffs „Vipz“ und „JuLe“ in die Mensa des Lernzentrums Horstmar eingeladen. Dort sammelten die Teilnehmer zunächst Ideen unter dem Motto „Luftschlösser bauen“. Welche von denen Möglichkeiten auf eine Realisierung haben, wurde anschließend geklärt.

  • Jugendforum

    Sa., 19.10.2019

    2000 Euro sind noch im Topf

    Das Jugendforum hat noch Projektmittel zu vergeben (hinten v.l.): Tim Schäfer, Christopher Loebel und Karim Blanz. Unten v.l.: Jasmin Schumacher, Sarah Paul und Amanda Siekaup.

    Interessierte engagierte Jugendliche mit Ideen gesucht: Es ist noch Fördergeld da für Demokratieprojekte.

  • Jugendforum Lengerich

    Mi., 04.07.2018

    Gestank, Skate-Anlage und Kinobus

    Im Discoraum des Jugendzentrums haben sich Vertreter der Schulen und Auszubildenden mit Mitgliedern der Ratsfraktionen und der Verwaltung getroffen.

    Eine stinkende Turnhalle, die geplante Skate-Anlage, eine Obstwiese oder wenigstens Obstbäume und der Jugendbeirat – beim 21. Jugendforum am Dienstagmittag sind viele Themen angesprochen worden. Große Kontroversen gab es im Jugendzentrum an der Bergstraße nicht.

  • Busverbindungen und Schwimmbad

    Di., 07.11.2017

    Was fehlt, was nervt?

    Was fehlt, was nervt, was soll besser werden? Diesen Fragekomplex diskutierten Jugendliche aus Heek am Montagabend im ZAK mit Politikern der Gemeinde.

    Beim Jugendforum im Zak haben Jugendliche Politikern der Gemeinde erzählt, was sie sich für Heek wünschen. Einiges davon soll bald umgesetzt werden. Vieles bleibt ein Traum.

  • Jugendforum in Heek

    Di., 24.10.2017

    Die Jugendlichen sind gefragt

    Laden zum Jugendforum am 6. November ins Zak: Marina Böing, Heike Wermer und Verena Grothe.

    Was fehlt, was nervt, was soll besser werden – jetzt können Jugendliche wieder sagen, wie sie ihre Zukunft sehen. Das hat schon mal geklappt.

  • Jugendforum präsentiert Videoclips

    Fr., 23.06.2017

    Frauen und Männer in anderen Rollen

    Unter anderem drehten die Jugendlichen am Ahlener Bahnhofspavillon. Die Ergebnisse sind in der Schuhfabrik zu sehen. Das Jugendforum wendet sich mit den Clips gegen Sexismus und Homophobie.

    Demokratische Werte für junge Menschen erlebbar zu machen und sie dabei zu unterstützen, ist erklärtes Ziel des Projekts „Demokratie leben! Eine Idee vom Glück“. Ein ganz wichtiger Baustein bei dem Projekt ist das Jugendforum.

  • Welche Wünsche haben Jugendliche?

    So., 11.06.2017

    Einladung zum Jugendforum

    Das Jugendzentrum an der Bergstraße. 

    Das Jugendforum ist die Plattform für Kinder und Jugendliche, Kritik, Wünsche oder Ideen vorzutragen. Am 22. Juni findet die 20. derartige Veranstaltung im Jugendzentrum statt.

  • Skateanlage: Realisierung lässt auf sich warten

    Do., 20.04.2017

    Die Sache kommt nicht ins Rollen

    Ob sitzend oder stehend, Spaß mit dem Skateboard haben viele Kinder und Jugendliche.

    Schon lange wird in Lengerich über den Bau einer Skateanlage gesprochen. Zuletzt sah es so aus, als ob wirklich die Chance bestünde, das Vorhaben zu realisieren. Doch dem ist nicht so – und das kritisiert nun die SPD.