Jugendschöffengericht



Alles zum Schlagwort "Jugendschöffengericht"


  • Gericht verurteilt Ochtruper zu Geldstrafe

    Do., 15.08.2019

    Taxirechnung nicht bezahlt – nun wird es richtig teuer

    Ein 20-jähriger Ochtruper musste sich jetzt vor dem Schöffengericht in Rheine verantworten.

    Taxi fahren, ohne die Rechnung zu bezahlen, das geht gar nicht. Dafür wurde jetzt ein 20-jähriger Ochtruper vom Jugendschöffengericht zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Strafe fiel glimpflich aus, weil er ein Geständnis ablegte.

  • 20-Jähriger nach Drogeneinfuhr verurteilt

    Mo., 15.07.2019

    Marihuana für krebskranken Opa

    Mit 71 Gramm Marihuana – davon zehn Gamm CBD-Öl – wurde ein junger Mann aus Ochtrup im Oktober vergangenen Jahres hinter der Grenze geschnappt. Am Montag stand er deswegen vor Gericht.

    71 Gramm Marihuana hatte ein junger Ochtruper aus den Niederlanden nach Deutschland eingeführt. Das erfüllt zwar den Straftatbestand, doch das Jugendschöffengericht ließ am Montag in Rheine trotzdem Milde walten. Denn der 20-Jährige hatte einen guten Grund für seine Tat.

  • Sexueller Missbrauch

    Do., 11.07.2019

    18 Monate mit Bewährung

    Wegen sexuellen Missbrauchs einer Schutzbefohlenen in zwei Fällen verurteilte das Jugendschöffengericht am Mittwoch einen 25-jährigen Mann aus Greven zu 18 Monaten mit Bewährung.

  • Unter Ausschluss der Öffentlichkeit

    Mi., 05.06.2019

    Junge Sexualstraftäter vor Gericht

    In den ersten vier Monaten gab es vor dem Jugendschöffengericht am Amtsgericht Ibbenbüren bereits 14 Verhandlungen, in denen jungen Menschen Sexualstraftaten zur Last gelegt wurden. Auch Gewaltaspekte spielen bei solchen Fällen immer wieder eine Rolle.

    Junge Menschen, denen vorgeworfen wird, eine Sexualstraftat begangen zu haben – immer wieder muss sich das Jugendschöffengericht am Amtsgericht Ibbenbüren auch mit solchen Fällen befassen. Allein in den ersten vier Monaten 2019 passierte das bereits 14 Mal. Frank Michael Davids, Leiter des Amtsgerichts, berichtet über diese Verfahren, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt werden.

  • Gespräch mit Richter Frank Michael Davids

    Mi., 05.06.2019

    Junge Sexualstraftäter vor Gericht

    Junge Menschen, denen vorgeworfen wird, eine Sexualstraftat begangen zu haben – immer wieder muss sich das Jugendschöffengericht am Amtsgericht Ibbenbüren auch mit solchen Fällen befassen. Allein in den ersten vier Monaten 2019 passierte das bereits 14 Mal. Frank Michael Davids, Leiter des Amtsgerichts, berichtet über diese Verfahren, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt werden

  • Prozess wegen schwerer Körperverletzung in einer Spielothek wird neu anberaumt

    Di., 04.06.2019

    „Es waren 20 bis 30 Schläge“

    Wegen schwerer Körperverletzung müssen sich zwei Bürder aus Steinfurt und ein Syrer aus Horstmar vor dem Jugendschöffengericht in Rheine verantworten. Allerdings bestreiten die drei die Tat. Weil sich bei der Anhörung des zweiten Zeugen Ungereimtheiten ergaben, die polizeilich aufgearbeitet werden müssen, soll der Prozess neu anberaumt werden. Der Vorfall ereignete sich in einer Spielothek in Horstmar. Dabei wurde der 32-jährige Angestellte schwer verletzt.

  • 26-jähriger Mann aus Eritrea belästigt Kind

    Di., 26.02.2019

    „Ich hab es sofort bereut“

    26-jähriger Mann aus Eritrea belästigt Kind: „Ich hab es sofort bereut“

    Ein 26-jähriger Mann aus Eritrea wurde jetzt vom Jugendschöffengericht in Rheine wegen „beischlafähnliche Handlungen“ an einem siebenjährigen Kind zu zwei Jahren und sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt.

  • Gronauer wegen Körperverletzung zu Geldstrafe verurteilt

    Do., 24.01.2019

    „Niederträchtige Erziehungsmethoden“

    Wegen Misshandlung Schutzbefohlener und Quälereien zwischen 2008 und 2018 stand ein 37-jähriger Mann aus Gronau in Rheine vor dem Jugendschöffengericht. Er soll die Kinder seiner Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung in Ochtrup misshandelt, gequält und beleidigt, aber auch seine Freundin geschlagen haben. Mit ihr hat er vier weitere Kinder. Das Paar ist inzwischen getrennt, hat aber wegen der gemeinsamen Kinder noch Kontakt.

  • Ochtruper und Steinfurter wegen Sachbeschädigungen vor Gericht

    Di., 11.09.2018

    Mobbing als Auslöser

    Zwei Junge Männer standen in Rheine vor Gericht.

    Zwei junge Männer aus Ochtrup und Steinfurt mussten sich am Montag vor dem Jugendschöffengericht in Rheine verantworten. Der Vorwurf: Sachbeschädigung in 78 Fällen. Schaden: circa 250 000 Euro. Der Grund: Mobbing.

  • Zwei Männer wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt

    Do., 19.07.2018

    Sinnlose Tat aus dem Nichts

    Zwei Männer wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt: Sinnlose Tat aus dem Nichts

    Zwei junge Männer sind vom Jugendschöffengericht Ibbenbüren wegen gefährlicher Körperverletzung zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Sie hatten einen Studenten geschlagen und getreten.