Jugendschülerparlament



Alles zum Schlagwort "Jugendschülerparlament"


  • Stadtjugendring und Jugendschülerparlament veranstalten Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl

    So., 02.08.2020

    „Meine Stadt – meine Entscheidung“

    Welche Parteien und Wählergemeinschaften ziehen nach dem 13. September ins Gronauer Rathaus ein?

    Zehn Parteien und Wählergemeinschaften bewerben sich um Plätze im nächsten Stadtparlament. Den Politikern möchten Jugendschülerparlament und Stadtjugendring auf den Zahn fühlen.

  • Stadtjugendring und Jugendschülerparlament aus zu Besuch in Düsseldorf

    Fr., 14.02.2020

    Gespräch mit der Landtagabgeordneten

    14 Mitgliede des Gronauer Stadtjugendrings und des Schülerjugendparlaments besuchten den Landtag und trafen auch Heike Wermer (MdL, vorne zweite von rechts).

    Eine Gruppe Jugendlicher aus Gronau hat am Mittwoch den Landtag von Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf besucht. Die 14-köpfige Gruppe des Stadtjugendrings und des Jugendschülerparlaments erlebte einen Plenartag im Landtag.

  • Beteiligung der Jugendlichen am Jugendhilfeausschuss

    Do., 12.12.2019

    „Wir wollen die Jugend – nicht den Rentner!“

    Wolfgang Lobjinski an seinem ehemaligen Arbeitsplatz im Jugendzentrum St. Josef, kurz vor seiner Pensionierung. Auch als Rentner engagiert er sich noch beim Stadtjugendring.

    Mitspracherecht im Jugendhilfeausschuss

  • Spielleitplanung

    Mi., 12.06.2019

    Schöner spielen im Spechtholtshook

    Die Steuerungsgruppe Spielleitplanung ist eine ressortübergreifende Institution. Sie verzahnt die Bauverwaltung, die Zentralen Bau- und Umweltdienste, den Fachdienst Jugend, Schule und Sport sowie die Verwaltungsleitung. Das Jugendschülerparlament, der Stadtjugendring und der Seniorenbeirat werden einbezogen. Sechsmal im Jahr sitzt das Gremium zusammen.

  • Versammlung am Freitag

    Mi., 20.02.2019

    Stadtjugendring macht Politik

    Der Stadtjugendring und das Jugendschülerparlament als Mitbestimmungsorgane und Sprachrohr der Kinder und Jugendlichen in der Stadt laden am Freitag (22. Februar) zu 19 Uhr ins Jugendzentrum St. Josef an der Kaiserstiege zur Vollversammlung ein. Auf der Tagesordnung steht der Dank an die Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit in Gronau und Epe. Zum Ende der Sitzung wird es einen kleinen Dankeschön-Imbiss und die Einmalzahlung an die Vereine, Verbände und Organisationen geben. Dazu sind die Meldelisten erforderlich.

  • Kandidatensuche hat begonnen

    So., 23.09.2018

    Schüler wählen ihr Parlament

    Die erste Wahlperiode des Jugendschülerparlaments in Gronau ist beendet. Die gewählten Vertreter der Schulen kamen am Mittwochabend zu ihrer letzten Versammlung zusammen. Das bedeutet auch: Die Wahl steht an, mit der die neue Zusammensetzung des Gremiums bestimmt wird. Kandidaten können sich bis Ende nächster Woche melden. Die weiterführenden Schulen sollen die Schülerinnen und Schülern über die Möglichkeit der Kandidatur informieren. Wählbar sind alle Schülerinnen und Schüler ab der sechsten Klasse einschließlich. Sie können sich in die Kandidatenliste ihrer Schule eintragen lassen.

  • Schülerjugendparlament tagte

    Do., 09.02.2017

    Unmut über Zustand von Mensen und Toiletten

    Zu wenige Sitzplätze, nicht genug Mahlzeiten für alle Schüler, sogar Verunreinigungen sollen in den Essen entdeckt worden sein – in der Gronauer Schülerschaft gibt es deutlichen Unmut über die Schulmensen. Das wurde während der zweiten Sitzung des Jugendschülerparlaments deutlich, das am Dienstagabend im Rathaus tagte. Neben den gewählten Schülervertretern nahmen Politiker, darunter Bürgermeisterin Sonja Jürgens sowie ihr Stellvertreter Rainer Doetkotte, Mitglieder des Stadtjugendrings und des Jugendamtes der Stadt Gronau teil. Politiker und Fachleute versprachen, den Vorwürfen auf den Grund zu gehen. Auch der Schulausschuss wird sich mit dem Thema beschäftigen.

  • Kommentar

    Do., 15.12.2016

    Sprachrohr ihrer Generation

    Das Jugendschülerparlament hat Chancen, die politische Landschaft in Gronau zu bereichern. Die teils noch sehr jungen Leute machten während der konstituierenden Sitzung den Eindruck, dass sie die Rolle als Sprachrohr ihrer Generation in Gronau ernst nehmen.

  • Erste Sitzung des neuen Jugendschülerparlaments

    Do., 15.12.2016

    Engagierte Diskussionen

    Die 14 gewählten Teilnehmer an der konstituierenden Sitzung des Jugendschülerparlaments, die im Vietmeier-Haus stattfand. Die jungen Leute vertreten die Interessen von Kindern und Jugendlichen in der Stadt.

    Muntere und engagierte Diskussionen bestimmten die konstituierende Sitzung des Jugendschülerparlaments. 14 Delegierte bzw. Delegiertenvertreter nahmen am Dienstagabend teil, außerdem Vertreter des Stadtjugendrings und des Jugendamts. Die Sitzung wurde von Daniel Michaelis (Stadtjugendring) geleitet.

  • Erstes Treffen am 13. Dezember

    Mo., 28.11.2016

    Jugendschülerparlament gewählt

    Die Mitglieder des ersten Gronauer Jugendschülerparlaments stehen fest. Gewählt haben die Schüler am Werner-von-Siemens-Gymnasium, an der Gesamtschule, der Euregio-Sekundarschule, der Anne-Frank-Schule und der Fritjof-Nansen- Realschule. Alle Schüler ab dem 6. Jahrgang waren wahlberechtigt. Pro weiterführender Schule wurden zwei Delegierte und zwei Vertreter/innen von ihrer Schülerschaft gewählt.