Jugendwort



Alles zum Schlagwort "Jugendwort"


  • Pause oder Ende?

    Do., 17.10.2019

    Kein «I bims», kein «Yolo», kein «Jugendwort des Jahres»

    Die Wahl zum «Jugendwort des Jahres» fällt aus.

    «Fly sein», «Babo», «Smombie»: Ohne das «Jugendwort des Jahres» wäre das Deutsche um den ein oder anderen amüsanten Ausdruck ärmer. Denn oft hielten Wörter erst nach ihrem Sieg Einzug in den Sprachalltag. Doch jetzt steht das «Jugendwort» wohl vor dem Aus.

  • Gesellschaft

    Do., 17.10.2019

    Kein «Jugendwort des Jahres» 2019

    München (dpa) - Die Wahl zum «Jugendwort des Jahres» fällt in diesem Jahr aus. Das bestätigte der Pons-Verlag der dpa. Ob es sich um ein endgültiges Aus für die stets medienwirksam inszenierte Wahl oder nur um eine Pause handelt, werde noch entschieden. Jahrelang hatte der Langenscheidt-Verlag in München das Jugendwort gesucht, um damit Werbung zu machen für sein Lexikon «100 Prozent Jugendsprache». In diesem Frühjahr aber hatte der Pons-Verlag in Stuttgart die Marke Langenscheidt und die dazugehörigen Produkte übernommen. Dadurch gibt es in diesem Jahr kein Lexikon und damit auch keine Werbung dafür.

  • Sprache

    Fr., 16.11.2018

    «Ehrenmann» und «Ehrenfrau» sind Jugendwörter des Jahres

    Die Jury hat sich für «Ehrenmann/Ehrenfrau» entschieden.

    «I bims», «Yolo», «Smombie» - das Jugendwort des Jahres hat oft Kopfschütteln verursacht. Dieses Jahr dann die Überraschung: Es ist ein Überrest aus der Sprache von Ur-Oma und Ur-Opa - wenn auch mit einer wichtigen Ergänzung.

  • Gesellschaft

    Fr., 16.11.2018

    «Ehrenmann/Ehrenfrau» ist «Jugendwort des Jahres» 2018

    München (dpa) - «Ehrenmann» beziehungsweise «Ehrenfrau» ist das «Jugendwort des Jahres» 2018. So werde jemand bezeichnet, der etwas Besonderes für einen tut, erklärte der Langenscheidt-Verlag in München. Eine 21-köpfige Jury hatte das Wort gewählt. Ursprünglich standen 30 Begriffe zur Auswahl, die zeigen sollen, wie Jugendliche heute reden. In einer unverbindlichen Online-Abstimmung konnte seit Ende August aus Wörtern wie «lindnern» (also lieber etwas gar nicht als schlecht zu machen) oder «Lauch» (Trottel) gewählt werden. 1,5 Millionen Stimmen wurden abgegeben.

  • Gesellschaft

    Fr., 16.11.2018

    «Jugendwort des Jahres» wird vorgestellt

    München (dpa) - Der Langenscheidt-Verlag gibt heute in München das «Jugendwort des Jahres» bekannt. Seit Ende August standen bis Dienstagabend in einer Online-Abstimmung 30 Begriffe zur Auswahl, die zeigen sollen, wie Jugendliche heute reden. 1,5 Millionen Stimmen wurden abgegeben. Dabei konnte aus Wörtern wie «lindnern», also lieber etwas gar nicht zu machen als etwas schlecht zu machen, und «Snackosaurus» - für einen verfressenen Menschen - gewählt werden. Der Favorit der Teilnehmer ist «verbuggt» - für etwas, das voller Fehler ist.

  • Abstimmung zum Jugendwort des Jahres 2018

    Di., 28.08.2018

    Von Lauch und Gymkies

    Abstimmung zum Jugendwort des Jahres 2018: Von Lauch und Gymkies

    Der Langenscheidt-Verlag sucht auch 2018 das Jugendwort des Jahres. Nun wurden die 30 besten Vorschläge veröffentlicht und zur Wahl gestellt. Wir haben eine Umfrage erstellt und möchten wissen, welches Jugendwort in diesem Jahr das Rennen machen sollte.

  • «Vong»-Sprache

    Sa., 18.11.2017

    I bims das Jugendwort

    «I bims» ist das «Jugendwort des Jahres». Es bedeute, «Ich bin». Zur Auswahl hatten 30 Begriffe gestanden, die zeigen sollen, wie die Jugend von heute spricht.

    Die «Vong»-Sprache hat im Internet eine große Fangemeinde. Auch auf immer mehr Schulhöfen hält die Kunstsprache Einzug. Grund genug für den altehrwürdigen Langenscheidt-Verlag, den Stil zu würdigen.

  • Abstimmung

    Fr., 17.11.2017

    «I bims» ist «Jugendwort des Jahres»

    «I bims» ist das «Jugendwort des Jahres».

    Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das «Jugendwort des Jahres» gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der eine oder andere Erwachsene kennt.

  • Sprachphänomen

    Fr., 17.11.2017

    I bims das Jugendwort: Die «Vong»-Sprache stellt sich vor

    Kunstfigur Willy Nachdenklich, selbst ernannter Erfinder der «Vong»-Sprache.

    Die «Vong»-Sprache hat im Internet eine große Fangemeinde. Auch auf immer mehr Schulhöfen hält die Kunstsprache Einzug. Grund genug für den altehrwürdigen Langenscheidt-Verlag, den Stil zu würdigen.

  • Auswahl zwischen 30 Begriffen

    Fr., 17.11.2017

    «I bims» ist «Jugendwort des Jahres»

    «I bims» ist das «Jugendwort des Jahres». Es bedeute, «Ich bin», teilte der Langenscheidt-Verlag in München mit.

    Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das «Jugendwort des Jahres» gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein oder andere Erwachsene kennt.