Jungstorch



Alles zum Schlagwort "Jungstorch"


  • Vögel ziehen ins Winterquartier

    Mi., 14.08.2019

    Zwölf Jungstörche sind 2019 in Gronau geschlüpft

    Drei Jungstörche im Nest.

    Die Storchensaison 2019 neigt sich dem Ende entgegen. So langsam zieht es die Störche ins Winterquartier. Auch die Gronauer Störche fliegen bald oder sind schon auf dem Weg in Richtung Afrika oder Spanien, berichtet Thomas Keimel vom Nabu Gronau.

  • Vierfacher Nachwuchs in der Emmerbachaue

    Fr., 12.07.2019

    Erste Ausflüge der Jungstörche

    Der Nachwuchs in der Emmerbachaue.

    Tragen die Weißstörche in der Emmerbachaue bei Davensberg Ringe? Nach einem Fernsehbeitrag wurde die Frage gleich mehrfach in der WN-Redaktion gestellt. Ein Blick auf die Storchenfüße und ein Anruf beim Experten geben die Antwort.

  • Flugversuche der Jungstörche

    Di., 25.06.2019

    Flugtest auf dem Heidekrug-Nest

    Vier Jungstörche wachsen im Nest auf dem Dach des „Heidekrugs“ auf. Seit Kurzem machen sie Flugversuche. Die Nestlingszeit dauere bei Störchen etwa 60 Tage, berichtet Dr. Hans-Uwe Schütz von der Biologischen Station. Das heiße Wetter macht auch den Jungen zu schaffen. In vergangenen Jahren habe er beobachtet, dass Altstörche ihrem Nachwuchs durch ausgebreitete Flügel Schatten spendeten, berichtet Schütz. Flüssigkeit erhielten sie über die Nahrung, die die Elternvögel bringen. Zehn Störche wachsen derzeit in den Rieselfeldern auf.

  • Storchenflug live im Internet

    Fr., 31.08.2018

    Mit Karla und Kaline gen Süden

    Den Störchen werden die Sender auf die Rücken geschnallt.

    Erstmalig kann der Zug zweier Störche gen Süden live im Internet verfolgt werden. Zwei Jungstörche aus dem Allwetterzoo wurden dazu mit einem Sender ausgestattet.

  • Tiere

    Mi., 15.08.2018

    Jungstörche haben schon den Abflug gemacht: Deutlich zu früh

    Drei Weißstörche im Flug.

    Die Jungstörche in NRW sind schon längst auf dem Weg in den Süden. Normalerweise würden sie jetzt erst starten. Fachleute haben keine Erklärung dafür.

  • Lotter „Storcheneltern“ beobachten erste Aufzucht

    Do., 07.09.2017

    Beim Weißstorch hat es gefruchtet

    Durchs Fernglas  beobachten Jule (von links), Günther Klausmeyer und Celine die Störche sehr oft.

    Der Storchensommer in Alt-Lotte neigt sich dem Ende zu. Erstmals zog ein Paar am Hansaring ein Junges groß als einzige „freie“ Brut im Kreis Steinfurt – regelmäßig unter Beobachtung von Ilona und Günther Klausmeyer.

  • Tiere

    Mo., 14.08.2017

    Vorzeichen des Herbstes: Jungstörche bereiten Abflug vor

    Ein Storch fliegt von seinem Nest auf.

    Ab in die feuchte Wiese: Auf der Suche nach Futter tun sich Jungstörche derzeit zusammen. Die größten Vögel hierzulande futtern sich vor ihrem Abflug ins Winterquartier Reserven an.

  • Weißstörche auf dem Tierpark-Gelände

    Di., 27.06.2017

    Glück auf, der Steiger kommt

    Mit dem Steiger geht es hoch zu den Störchennestern.

    Mit einer Seelenruhe steuert Josef Lenfers-Lücker sein futuristisch anmutendes Gefährt über die Wege des Tierparks. Der feuerwehrrote Steiger bewegt sich auf Ketten vorwärts. Ist er am Einsatzort angelangt, wird er über vier Ausleger stabilisiert. Dann können zwei Personen im Korb in luftige Höhen gefahren werden. Am Freitagnachmittag sind es gut 20 Meter, bis der Steiger das Storchennest erreicht hat.

  • Gronau

    Fr., 02.09.2016

    Jungstörche bereiten sich auf den Zug in den Süden vor

    Gronau : Jungstörche bereiten sich auf den Zug in den Süden vor

    Es ist ein faszinierendes Schauspiel: 25 bis 30 Jungstörche versammeln sich derzeit allabendlich auf einem toten Baum im Gronauer Stadtwesten. Sie bereiten sich auf ihren ersten großen Zug nach Süden vor. Sie werden sich demnächst erfahrenen Vögeln anschließen. Die Störche verhalten sich sehr sozial: Kommt ein Neuling, machen sie ihm bereitwillig Platz. Ob die Jungtiere im kommenden Jahr nach Gronau zurückkehren oder an einem anderen Ort landen – das steht noch in den Sternen.

  • Tiere

    Mo., 15.08.2016

    Mauersegler und Jungstörche: Aufbruch in den Weg gen Süden

    Jungstörche gehören neben den Mauerseglern zu den Vögeln, die als erstes in den Süden fliegen.

    Die hohen Rufe der Mauersegler sind verklungen, die gefiederten Stadtbewohner sind verreist. Andere Zugvögel brechen erst im September gen Süden auf. Einige aber bleiben hier - Vogelkundler sehen darin Hinweise auf eine evolutionäre Anpassung.