Körperverletzung



Alles zum Schlagwort "Körperverletzung"


  • Prozesse

    Fr., 06.12.2019

    Prozess um Gewalt zwischen Clans: Polizei sichert Gericht

    Eine Statue der Göttin Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

    Großer Aufwand für einen Prozess um Körperverletzung: Viel Polizei hat am Freitag ein Verfahren am Essener Amtsgericht gesichert. Opfer und Täter sollen verfeindeten Großfamilien zuzurechnen sein.

  • Kriminalität

    Di., 03.12.2019

    Prügelei zwischen zwei Familien: Gefühl der Ehrverletzung

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

    Ein junges Paar trennt sich. Für die Familien geht das gegen die Ehre. Es kommt zur Schlägerei und einem Großauflauf von Familienmitgliedern. Es gibt vier Festnahmen wegen gefährlicher Körperverletzung.

  • Kriminalität

    Mo., 02.12.2019

    Schwarzfahrerin bespritzt Kontrolleur mit Muttermilch

    Ein Mitarbeiter der Hochbahn überprüft am in einer U-Bahn die Fahrscheine von Reisenden.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Eine Frau (31) hat einen Ticketkontrolleur in Gelsenkirchen mit Muttermilch bespritzt, nachdem sie beim Schwarzfahren erwischt worden war. Wie die Polizei am Montag mitteilte, entblößte die Frau ihre Brust, als ihre Personalien aufgenommen werden sollten. Nach der Spritzattacke werde gegen die Frau wegen Körperverletzung ermittelt.

  • Kopfnuss an Bushaltestelle

    So., 01.12.2019

    Polizei sucht Täter nach Körperverletzung am Hauptbahnhof

    Kopfnuss an Bushaltestelle: Polizei sucht Täter nach Körperverletzung am Hauptbahnhof

    Nach einer Körperverletzung in der Nacht zu Sonntag an einer Bushaltestelle gegenüber des Hauptbahnhofs Münster bittet die Polizei um Hinweise auf den Täter.

  • Revisionsverhandlung wegen schweren Raubes

    Fr., 22.11.2019

    Gericht reduziert Strafmaß deutlich

     

    Vier Personen haben im August 2017 einen Münsteraner in seiner Wohnung überfallen und ihn dabei schwer verletzt. Im Anschluss sprach das Landgericht Haftstrafen gegen die Täter aus, woraufhin alle vier Revision einlegten. Diese war allerdings nur bei einem Verurteilten erfolgreich, sodass sein Fall nun erneut vor dem Landgericht verhandelt wurde.

  • Prozesse

    Fr., 22.11.2019

    AfD-Ratsherr in Münster wegen Körperverletzung verurteilt

    Justitia mit Sonne und Taube.

    Münster (dpa/lnw) - Ein AfD-Ratsherr in Münster ist am Freitag wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Er müsse 30 Tagessätze à 70 Euro zahlen, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Münster. Vor sieben Monaten war ein Strafbefehl wegen Körperverletzung gegen ihn ergangen, weil er 2018 bei einer AfD-Veranstaltung in der Stadtbücherei in Münster einen Gast gewaltsam herausbefördert habe. Der AfD-Mann akzeptierte den Strafbefehl zunächst nicht, legte Einspruch ein, der Fall landete beim Amtsgericht.

  • AfD-Politiker vor Gericht

    Fr., 22.11.2019

    Ratsherr Martin Schiller wegen Körperverletzung verurteilt

    AfD-Politiker vor Gericht: Ratsherr Martin Schiller wegen Körperverletzung verurteilt

    Nach knapp vierstündiger Gerichtsverhandlung hat der münsterische AfD-Ratsherr Martin Schiller am Freitagnachmittag seinen Einspruch gegen einen Strafbefehl wegen einfacher Körperverletzung zurückgezogen. 

  • Politiker wird Körperverletzung vorgeworfen

    Fr., 22.11.2019

    Prozess gegen AfD-Ratsherr Martin Schiller

    Vor dem Amtsgericht findet heute ein Prozess gegen AfD-Ratsherr Martin Schiller statt.

    Der münsterische AfD-Ratsherr Martin Schiller muss sich am heutigen Freitag vor dem Amtsgericht Münster verantworten. Weil er einen Strafbefehl wegen Körperverletzung nicht akzeptiert, kommt es nun zu einer öffentlichen Hauptverhandlung.

  • Prozesse

    Di., 19.11.2019

    Vier Jahre Haft nach Rockermilieu-Schüssen

    Ein Richterhammer liegt auf der Richterbank.

    Köln (dpa/lnw) - Im Prozess um Schüsse im Rockermilieu auf einer Kölner Brücke ist der Angeklagte zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Köln sprach das Mitglied der Rockergruppe «Bandidos» am Dienstag wegen Beihilfe zum versuchten Mord und Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung schuldig.

  • Unfälle

    Mo., 18.11.2019

    Kollision mit Kinderwagen: Körperverletzung?

    Köln (dpa/lnw) - Nach einem Verkehrsunfall mit einem Säugling im Kinderwagen hat die Polizei Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Der Vorfall sei «kein Kavaliersdelikt», sagte ein Sprecher am Montag. Die Polizei vernehme Zeugen und gehe Hinweisen auf den Fahrer nach. Bislang habe man den Mann aber noch nicht finden können.