Körperverletzung



Alles zum Schlagwort "Körperverletzung"


  • 26-jähriger Gronauer wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt

    Sa., 06.03.2021

    Ein Moment der Unaufmerksamkeit

    26-jähriger Gronauer wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt: Ein Moment der Unaufmerksamkeit

    Ein Unfall auf der Autobahn 31 hatte nun ein juristsches Nachspiel. Ein 26-jähriger Mann aus Gronau muste sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Im Oktober 2019 war er auf ein Auto aufgefahren - mit erheblichen Folgen für die Insassen.

  • Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingestellt

    Fr., 05.03.2021

    Ein Moment der Unachtsamkeit

    Ein Gronauer musste sich jetzt vor dem Amtsgericht in Steinfurt verantworten.

    Im Nachgang zu einem Unfall, der sich Anfang Oktober 2019 auf der A 31 in Höhe Ochtrup ereignet hatte, musste sich am Dienstag ein 26 Jahre alter Gronauer vor dem Amtsgericht Steinfurt wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

  • Kneipenabend eskaliert

    Fr., 05.03.2021

    Havixbecker wegen Widerstands gegen Polizeibeamte verurteilt

    Vor dem Amtsgericht Coesfeld wurde der Fall des Havixbeckers verhandelt.

    Sein Verhalten während eines Sommerabends in der Kneipe kommt einen Havixbecker teuer zu stehen. Wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung wurde der Mann vor dem Amtsgericht Coesfeld zu einer Geldstrafe in Höhe von 1650 Euro verurteilt.

  • Prozessauftakt wegen versuchten Totschlags

    Do., 04.03.2021

    Erst geschubst – dann zugestochen

    Prozessauftakt wegen versuchten Totschlags: Erst geschubst – dann zugestochen

    Im September wurde ein 42-Jähriger Mann aus Bochum am Hafen in Münster mit mehreren Messerstichen verletzt. Nur eine Notoperation rettete ihm das Leben. Nun wurde gegen drei 21-Jährige der Prozess eröffnet. Ausgangspunkt des Messerangriffs könnte ein harmloser Schubser sein.

  • Psychisch Kranker mit Gewaltfantasien

    Di., 02.03.2021

    Bewährungsstrafe nach Angriff mit brennender Zigarette

    Psychisch Kranker mit Gewaltfantasien: Bewährungsstrafe nach Angriff mit brennender Zigarette

    Mit einer Bewährungsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung endete der Prozess gegen einen psychisch kranken Mann vor dem Landgericht. Trotz eines Angriffs mit einer brennenden Zigarette ist er offenbar nicht gefährlich genug, um eine dauerhafte Unterbringung in einer Klinik zu rechtfertigen.

  • 20-Jähriger muss 100 Sozialstunden ableisten und sich beraten lassen

    Do., 18.02.2021

    Ex-Freundin mit einer Holzstange geschlagen

    100 Sozialstunden und Beratungsgespräche liegen vor einem 20-Jährigen. Das Jugendgericht Rheine verurteilte den in Tecklenburg gemeldeten jungen Mann zu dieser Strafe.

  • Tatvorwurf Mord

    Mi., 10.02.2021

    Nach tödlicher Unfallfahrt: Staatsanwaltschaft hält 44-Jährige für schuldunfähig

    Auf der Lengericher Straße in Lienen endete die Fahrt der 44-Jährigen. Dort lenkte sie ihr Auto in eine dreiköpfige Radfahrergruppe, ein 47-Jähriger starb.

    Mord, versuchter Mord, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, gefährliche Körperverletzung und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – all das wirft die Staatsanwaltschaft Münster jener Lengericherin vor, die am 27. September vergangenen Jahres mit ihrem Auto in Lengerich und Lienen mehrere Unfälle verursacht hatte. Dabei wurde ein Radfahrer getötet und mehrere Personen verletzt. Die Strafverfolgungsbehörde geht davon aus, dass die 44-Jährige schuldunfähig ist, sie soll in die Psychiatrie.

  • Nach tödlicher Unfallfahrt: Staatsanwaltschaft hält 44-Jährige für schuldunfähig

    Mi., 10.02.2021

    Tatvorwurf Mord

    Auf der Lengericher Straße in Lienen endete die Fahrt der 44-Jährigen. Dort lenkte sie ihr Auto in eine dreiköpfige Radfahrergruppe, ein 47-Jähriger starb.

    Mord, versuchter Mord, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, gefährliche Körperverletzung und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – all das wirft die Staatsanwaltschaft Münster jener Lengericherin vor, die am 27. September vergangenen Jahres mit ihrem Auto in Lengerich und Lienen mehrere Unfälle verursacht hatte. Dabei wurde ein Radfahrer getötet und mehrere Personen verletzt. Die Strafverfolgungsbehörde geht davon aus, dass die 44-Jährige schuldunfähig ist, sie soll in die Psychiatrie.

  • Landgerichts-Urteil

    Mi., 03.02.2021

    Hund ohne Leine verursacht Unfall: Halter muss Strafe zahlen

    Nicht angeleinte Hunde sollten immer sofort reagieren, wenn der Halter nach ihnen ruft - das schützt auch andere.

    Wer seinen Hund ohne Leine laufen lässt, muss sicher sein, dass er aufs Wort gehorcht. Verursacht ein frei laufendes Tier einen Unfall, kann dies den Halter vor Gericht bringen - inklusive Geldstrafe.

  • 62-jähriger Warendorfer verurteilt

    Mi., 03.02.2021

    Gefährliche Körperverletzung

    Zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilte das Schöffengericht nun einen 62-jährigen Warendorfer. Angeklagt war der Mann unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung, Bedrohung und eines gefährliches Eingriffs in den Straßenverkehr.