Küchenfenster



Alles zum Schlagwort "Küchenfenster"


  • Besichtigung des neuen Bauhofs

    Mo., 18.03.2019

    Niemand redet dieses Bauvorhaben schlecht

    Der Leiter der Ahlener Umweltbetriebe, Bernd Döding (r.), führte am Samstag mit Kollegen wieder zahlreiche interessierte Bürger über die Baustelle am ehemaligen Güterbahnhof.

    „Von meinem Küchenfenster aus habe ich einen guten Blick auf den Baubetriebshof, sehe täglich, was dort los ist“, sagt Werner Sprung. Der 78-jährige Anwohner der Beckumer Straße ist am Samstag einer von rund 40 Interessierten, mit denen er eine Führung über den neuen Baubetriebs- und Wertstoffhof unternimmt. Danach ist er beeindruckt von dem durchdachten Bauvorhaben, das kurz vor dem Richtfest steht.

  • Anlieger fordert Fütterungsverbot

    Di., 14.03.2017

    Taubenplage am Kurt-Schumacher-Platz

    Adolf Balzer sieht täglich auf Kot und Unrat.

    „Eigentlich könnte es nett sein hier.“ Adolf Balzer blickt aus dem Küchenfenster – hinaus auf den Kurt-Schumacher-Platz. Das einstige Herzstück der Gronauer Innenstadt krankt aber nicht nur daran, dass der Blick vom Balkon auf die Hertie-Ruine geht: Den umlaufenden Wohnungsbauten setzen Taubendreck, Unrat und Vernachlässigung zu.

  • Einbruchsdiebstahl

    Di., 24.01.2017

    Einbruch in Einfamilienhaus

    Unbekannte hebelten am Montagnachmittag ein Küchenfenster aus und durchwühlten die Räume eines Einfamilienhauses.

  • Serie "Gesichter meiner Stadt": Daria Alexandra Vogelberg

    Mi., 18.05.2016

    „Polenwitze nerven mich einfach“

    Daria Vogelberg ist zweisprachig aufgewachsen.

    Als ich mein Fahrrad vor der Doppelhaushälfte der Familie Vogelberg parke, steht Daria Alexandra winkend am Küchenfenster. Wir kennen uns seit mehr als zehn Jahren, gehen auf dieselbe Schule und sind beste Freundinnen.

  • Gronauerin hat Sorge, von Nachbarn eingezäunt zu werden

    Do., 31.03.2016

    Kampf gegen den Bretterwald

    Mal mit Mauerwerk, mal nur Holz, mal mit Stahlträgern: In Gronau wird schnell fündig, wer nach mannshohen Zäunen sucht, mit denen Bürger ihre Grundstücke abschotten.

    Wenn Frau Schmitz* aus dem Küchenfenster schaut, blickt sie auf eine immergrüne Hecke. Noch. Doch die Gronauerin befürchtet, dass sich das in naher Zukunft ändern könnte. Denn ihr Nachbar, dem die Hecke zur Einfriedung seines Grundstücks dient, hat sich zur Straße hin für eine andere Lösung entschieden: einen 1,80 Meter hohen Zaun aus Holz und Beton.

  • Lienen

    Mo., 21.03.2016

    Einbruch in ein Einfamilienhaus

    Durch ein Küchenfenster gelangten Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag in ein Einfamilienhaus am Nachtigallenweg. Das teilte die Polizei am Montag mit.

  • Einbruch im „Teilchen und Beschleuniger“

    Do., 16.07.2015

    Diebe kamen durchs Fenster

    „Teilchen-Chef“ Stefan Jansen neben dem Fenster, durch das die Diebe in die Gaststätte eindrangen.

    Ins Café „Teilchen und Beschleuniger“ an der Wolbecker Straße ist in der Nacht zum Montag eingebrochen worden. Die Diebe stiegen durchs Küchenfenster ein und ließen Bargeld mitgehen.

  • Wohnungsbrand in Angelmodde

    Do., 30.01.2014

    Zwei Bewohner ins Krankenhaus eingeliefert

     

    Starker Rauch aus einem Küchenfenster einer Wohnung im vierten Stock in einem Mehrfamilienhaus an der Bachstraße sorgte am Donnerstagnachmittag für einen großen Feuerwehreinsatz in Angelmodde. Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr und den Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehren aus Wolbeck und Angelmodde aus. Hinzu kamen zwei Drehleitern zum Einsatz, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr. Der Brand sei sehr schnell unter Kontrolle gewesen, er habe sich ausschließlich auf die Küche beschränkt. Allerdings seien zwei Personen mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden.

  • Schmuck und Bargeld erbeutet

    Mi., 11.12.2013

    Dreiste Trickdiebinnen in Beckum

     

    Bargeld und Schmuck erbeuteten zwei Trickdiebinnen am Dienstagnachmittag in Beckum.

  • Frische Kost in der Schulkantine

    Mi., 22.02.2012

    Jetzt wird alles aufgegessen

    Frische Kost in der Schulkantine : Jetzt wird alles aufgegessen

    Durchs Küchenfenster zieht der leicht süßliche Duft von Rotkohl ins Freie, der – wenn er falsch zubereitet wird – auch schon mal ein unangenehmes Aroma entfalten kann. Agnes Krüer weiß, wie man das Gemüse richtig gart, damit es gut riecht und noch besser schmeckt. Die 53-Jährige kocht seit Kurzem für die Kinder in der Offenen Ganztagsgrundschule Handarpe. Und die verputzen den Kohl als gäbe es nie wieder welchen.