Kaffeekränzchen



Alles zum Schlagwort "Kaffeekränzchen"


  • Wenn es zu viel wird

    Fr., 06.01.2017

    Sich im Alter sozialen Zwängen entziehen

    Im Alter eröffnet sich die Möglichkeit, die eigenen Kontakte zu reduzieren und sich hauptsächlich mit den Menschen zu umgeben, die einem wichtig sind.

    Kaffeekränzchen und Stammtisch, Familienbesuche und Vereinstreffen: Manchen Menschen wird das im Alter einfach zu viel. Doch wieviel soziale Kontakte sind notwendig und von welchen kann man sich getrost lösen?

  • Warendorfer Rechtsanwalt vor Gericht

    Di., 12.04.2016

    Kaffeekränzchen endet mit 2,58 Promille

    Warendorfer Rechtsanwalt vor Gericht : Kaffeekränzchen endet mit 2,58 Promille

    Als die Polizei den 68-jährigen Warendorfer Rechtsanwalt in Ruhestand zunächst in Gewahrsam und dann ins Krankenhaus nach Warendorf bringen wollte, soll er sich vehement gewehrt haben. Einer Krankenschwester soll er in den Bauch und ins Gesicht getreten haben. Diese trug Prellungen und Schmerzen davon. Eine Blutprobe bei dem Angeklagten um 1.55 Uhr ergab einen Blutalkoholgehalt von 2,58 Promille.

  • Der Heimbeirat

    Mo., 28.03.2016

    Alles andere als ein Kaffeekränzchen

    Viermal im Jahr tagt der Heimbeirat; mit dabei sind Bettina Rudolph, Leiterin soziale Dienste, und Heimleiter Karsten Götz.

    Er bestimmt mit, wo es wichtig ist. Der Heimbeirat im Seniorenzentrum am See ist alles andere als ein Kaffeekränzchen.

  • Fußball

    So., 04.10.2015

    Sprüche zum 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    Stuttgarts Timo Werner jubelt über seinen Treffer zum 2:2 und verteilt Kusshände.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die aussagekräftigsten Sprüche des 8. Spieltages der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

  • Ehemalige Offiziersdamen

    Mo., 17.08.2015

    50 Jahre „Kaffeekränzchen Sonnenschein“

    Seit nunmehr 50 Jahren treffen sich die ehemaligen Offiziersdamen des Schützenvereins Buterland regelmäßig in Sechs-Wochen-Abständen.

  • Programm der kfd St. Johannes

    Mi., 14.01.2015

    Karneval und Kaffeekränzchen

    Ob Karneval oder Kaffeekränzchen, ob Wanderung oder „Upcycling“ – die Frauengemeinschaft von St. Johannes hat wieder ein umfang- und abwechslungsreiches Programm erarbeitet.

    Das Team der kfd St. Johannes stellt das Programm für 2015 in einigen Auszügen vor.

  • Dolberger Landesliga-Handballerinnen erwarten Dorstfeld

    So., 14.09.2014

    Ein unangenehmes Kaffeekränzchen

    Dogan Aydogdu 

    Nach klarer Führung und einem zwischenzeitlichen Tief schlugen die Landesliga-Handballerinnen von Eintracht Dolberg zum Saisonstart Vest Recklinghausen mit 16:14. Am Sonntag kommt nun um 18 Uhr der ATV Dorstfeld, der der SG Handball Hamm 2 mit 22:24 unterlag.

  • CDU-Politikerinnen im „Gut Andersleben“

    Do., 12.06.2014

    Tagespflege mit Familiencharakter

    Durchs „Gut Andersleben“ führte Mitbetreiberin Chantal Gravemann (2. von rechts) die CDU-Bundestagsabgeordnete Anja Karliczek, Bürgermeisterkandidatin Annette Große-Heitmeyer und die Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Susanne Hehemann (von links).

    Als Bürgermeister muss man sich irgendwie um alles und jeden kümmern. Und alte Menschen gehören ganz sicher dazu, wobei es angesichts der demografischen Entwicklung nicht nur um Kaffeekränzchen und runde Geburtstage geht. So führte am Mittwochmorgen der Weg von CDU-Bürgermeisterkandidatin Annette Große-Heitmeyer im Rahmen ihres Wahlkampfes zum „Gut Andersleben“ in Metten, eine Tagespflegeeinrichtung der eben etwas anderen Art.

  • „Immer wieder sonntags. . .“

    Sa., 26.10.2013

    Beim Kaffeekränzchen blühen die Alten wieder auf

    Gemeinsam wird beim sonntäglichen Kaffeekränzchen bei Adelheid der Text für die Kontaktanzeige ausgeheckt.

    Nach der Premiere im Mai stand das selbst geschriebene Stück „Immer wieder sonntags. . .“ jetzt wieder auf dem Spielplan der Seniorentheatergruppe, die sich im Rahmen des Nachbarschaftsprojektes „Aktiv im Süden“ vor einiger Zeit gebildet hat. Zu Recht, denn das Publikum amüsierte sich köstlich.

  • Hanna Bentfeld mischte die „Männer-CDU“ auf

    Sa., 14.09.2013

    Johanna, die Streitbare

    Eine Kämpferin geht: Hanna Bentfeld verlässt Warendorf und zieht nach Tübingen. Die Politikerin gründete 1972 die Frauen-Union im Kreis Warendorf und war viele Jahre die einzige Frau in der CDU-Kreistagsfraktion.

    Kaffeekränzchen sind nicht ihr Ding. Denn Hanna Bentfeld wollte immer was bewegen. Und ging in die Politik. „Das war Mitte der 60er-Jahre, als Frauen noch eher als Anhängsel des Mannes gesehen wurden“, kommentiert die 87-Jährige mit leicht spitzer Zunge.