Kalkgestein



Alles zum Schlagwort "Kalkgestein"


  • Ehemaliger Kalkbruch

    Sa., 30.07.2016

    Die Natur kehrt zurück

    Ehemaliger Kalkbruch : Die Natur kehrt zurück

    Im aufgelassenen Kalkbruch am östlichen Kleeberg kehrt die Natur langsam zurück. Seit Jahren sind dort seltene Pflanzen und Tiere zu finden.

  • Unternehmer besuchen Calcis

    Do., 02.06.2016

    Wo hochwertiger Rohstoff lagert

    Gäste und Gastgeber: Calcis-Geschäftsführer Detlev Wegner (rechts) heißt Bürgermeister Arne Strietelmeier (Mitte) und Jürgen Brönstrup, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Steinfurt, willkommen. Beim Unternehmerfrühstück stellt Wegner den Bettrieb und dessen Abgrabungssorge vor.

    Ohne Kalk lässt kaum ein Haus bauen. Der Rohstoff lagert im Teutoburger Wald. Das Kalkwerk Calcis möchte die Abgrabungsgenehmigung verlängert wissen.

  • Holger Ellerbrock zur Kalkabgrabung am Teuto

    Mi., 28.08.2013

    „Das Vorgehen ist verantwortbar“

    FDP-Informationsbesuch: Holger Ellerbrock (stehend), Claudia Bögel und Hans-Jürgen Streich (zweiter von rechts) suchen in Sachen Kalkabgrabung neben anderen FDP-Politikern das Gespräch mit den Firmen Calcis und Buzzi.

    Calcis (Lienen) und Buzzi (Dyckerhoff, Lengerich) möchten weiteres Kalkgestein in den Brüchen am Südhang des Teutoburger Waldes gewinnen. Eine Entscheidung darüber steht noch aus.

  • Kalkabgrabung: Industrie soll Abstriche machen

    Do., 23.08.2012

    Kompromiss in Sicht

    Ökologie kontra Ökonomie. Beim Abbau von Kalkgestein kommt dieser klassische Konflikt sofort durch. In Sachen Abgrabung scheint jetzt alles auf einen Kompromiss hinauszulaufen. Die Kalk- und Zementindustrie muss Abstriche machen, darf aber weiter abgraben.

  • Lienen

    Di., 09.12.2008

    In der Zwickmühle

    Lienen. Es geht um den Landschaftsplan III Lienen – und doch lauert im Hintergrund Abgrabung von Kalkgestein in Teutoburger Wald. Diese verflixte Zwickmühle hat der Rat erkannt und meldet entsprechende Bedenken an...