Kalkwerk



Alles zum Schlagwort "Kalkwerk"


  • Video von der Sprengung

    Fr., 03.11.2017

    Ehemaliges Kalkwerk Dyckerhoff gesprengt: Ein Sekunden-Schauspiel

    Eine Sekunde nach der Sprengung neigt sich das ehemalige Kalkwerk, den Gesetzen der Schwerkraft folgend, dem vorbereiteten Fallbett entgegen, in dem es wenige Augenblicke später unter starker Staubentwicklung aufschlägt. Alles ist nach Plan verlaufen.

    Ein lauter Knall – fünf Sekunden später sind vom ehemaligen Kalkwerk auf dem Gelände der Firma Dyckerhoff nur noch Stahl- und Betontrümmer übrig. Das vor sieben Jahren außer Betrieb genommene Gebäude ist am Freitag gesprengt worden.

  • Ehemaliges Kalkwerk wird gesprengt

    Fr., 03.11.2017

    Maßarbeit mit 120 Ladungen

    Mit einem Schneidbrenner wird in einen Träger des ehemaligen Materialaufzugs ein Keil geschnitten. Sprengmeister Martin Hopfe (kleines Bild) zeigt, wie exakt dabei gearbeitet werden muss.

    Am Freitag soll das ehemalige Kalkwerk auf dem Dyckerhoff-Gelände gesprengt werden. Die Vorbereitungen für den großen Knall sind getroffen. Nun hofft Sprengmeister Martin Hopfe, das alles wie geplant klappt.

  • Altes Dyckerhoff-Kalkwerk

    Sa., 21.10.2017

    Beine werden gesprengt

    Am ehemaligen Kalkwerk laufen bereits die Demontage-Arbeiten. Insbesondere schadstoffhaltige Materialien werden entfernt und entsorgt. In den Stahlbeton-Beinen unter den Ofenkammern werden die Sprengladungen positioniert.

    Die Dimensionen des ehemaligen Kalkwerkes auf dem Dyckerhoff-Gelände sind beachtlich. Doch Martin Hopfe ist durchaus Größeres gewohnt. Er ist der Fachmann, der am 3. November für die Sprengung der alten Anlage verantwortlich ist.

  • Sprengung des ehemaligen Dyckerhoff-Kalkwerks

    Fr., 13.10.2017

    Lauter Knall als Schlusspunkt

    Das ehemalige Kalkwerk auf dem Werksgelände der Firma Dyckerhoff soll am 3. November gesprengt werden. Vor neun Jahren war die Anlage (im roten Kreis) stillgelegt worden.

    Am 3. November soll das ehemalige Kalkwerk auf dem Dyckerhoff-Gelände gesprengt werden. Eine Informationsveranstaltung für die Nachbarn ist vorgesehen.

  • Unternehmer besuchen Calcis

    Do., 02.06.2016

    Wo hochwertiger Rohstoff lagert

    Gäste und Gastgeber: Calcis-Geschäftsführer Detlev Wegner (rechts) heißt Bürgermeister Arne Strietelmeier (Mitte) und Jürgen Brönstrup, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Steinfurt, willkommen. Beim Unternehmerfrühstück stellt Wegner den Bettrieb und dessen Abgrabungssorge vor.

    Ohne Kalk lässt kaum ein Haus bauen. Der Rohstoff lagert im Teutoburger Wald. Das Kalkwerk Calcis möchte die Abgrabungsgenehmigung verlängert wissen.

  • Eisenbahnfreunde Lengerich

    Mi., 14.05.2014

    Auferstehung nach über 50 Jahren

    In Kürze wird eine Kipplore mit Steilwandmulde, eine recht seltene Bauart, die Ausstellung bereichern. Loren dieser Art dienten dem Transport des gebrannten Kalks aus den Ringöfen zur Kalkmühle. Und weil die Ofeneingänge sehr schmal waren, mussten es die Loren auch sein. Die Eisenbahnfreunde Lengerich berichten über diesen und andere Zufallsfunde.

  • Arbeitseinsatz am Brochterbecker Osterklee

    So., 02.02.2014

    Schlehdorn muss entfernt werden

    Östlich des Brochterbecker Kalkwerks von Calcis (ehemals Wallmeyer) am Osterklee werden die Kalkhalbtrockenrasen seit einigen Jahren von den Bentheimer Landschafen der ANTL beweidet.

  • Pkw kracht mit Kleintransporter zusammen

    Sa., 27.07.2013

    53-Jähriger bei Unfall auf der B70 lebensgefährlich verletzt

    Pkw kracht mit Kleintransporter zusammen : 53-Jähriger bei Unfall auf der B70 lebensgefährlich verletzt

    Auf der B70 zwischen Kalkwerk und Salzbergener Straße stieß am Freitagmorgen offenbar ein Pkw mit einem Kleintransporter zusammen. Dabei wurden zwei Personen schwer und drei leicht verletzt.

  • Calcis pflanzt 60 000 Bäume

    Sa., 23.02.2013

    Kahlschlag und Aufforstung im Teuto

    Am Schoppenplacken sind die meisten Fichten eingeschlagen worden. Dort wachsen bald Buchen. Insgesamt will Calcis 60 000 Bäume pflanzen.

    Weniger Fichten – mehr Buchen. Die Firma Calcis, die auf dem Rücken des Teutoburger Waldes ein Kalkwerk betreibt, wandelt weitere Teile des Waldes um. Bis Ende April soll 60 000 Bäume gepflanzt werden.

  • Calcis hält an Kalkwerk Brochterbeck fest

    Di., 16.10.2012

    „Schließung ist kein Thema“

    Calcis hält an Kalkwerk Brochterbeck fest : „Schließung ist kein Thema“

    Nein, ein Schließung des Kalkwerks Brochterbeck kommt für Detlev Wegner nicht in Betracht. Der Calcis-Geschäftsführer tritt damit energisch anderslautenden Gerüchten entgegen.