Kapelle



Alles zum Schlagwort "Kapelle"


  • 20 Jahre „Kapelle Petra“

    So., 17.12.2017

    Fans kamen aus Bremen und Bayern

    Inmitten ihrer Fans: Sänger und Gitarrist Guido Scholz (r.) ist mit Bassist Rainer Siepmann und Schlagzeuger Markus Schmidt (hinten) die „Kapelle Petra“.

    20 Jahre „Kapelle Petra“ – das musste gefeiert werden, und das gleich an zwei Abenden. Beide Konzerte im Saal des Bürgerzentrums Schuhfa­brik waren ausverkauft. Sogar aus Bremen und Bayern reisten die treuesten Fans an, um der Kultband zum Jubiläum ihre Reverenz zu erweisen.

  • Beeindruckende Lichtarchitektur

    Do., 14.12.2017

    Kapelle im St.-Agatha-Domizil umfangreich saniert

    Blick von der Orgelempore in die sanierte Kapelle.

    Nach rund dreimonatiger Bauzeit erstrahlt die Kapelle des St.-Agatha-Domizils – im wahrsten Sinne des Wortes – in neuem Licht. Nach der umfangreichen Sanierung wurde in dem kleinen Gotteshauses die erste Messe gefeiert.

  • Kirchen, Klöster und Kapellen

    Fr., 17.11.2017

    Hingucker voller Informationen

    Präsentierten das neue Buch in der Alten Amtmannei (v.l.): Dr. Dirk Paßmann (Buchverlagsleiter Verlag Aschendorff), Fotograf Andreas Lechtape, Silke Haunfelder (Verlag Aschendorff) und Autor Hans-Peter Boer.

    Hans-Peter Boer und Andreas Lechtape sind ein eingespieltes Team. Das merkte man auch bei der Präsentation ihres neuen Buches.

  • Gnadenbild blieb wegen Sturmböen in der Kapelle

    So., 29.10.2017

    Ungewöhnlicher Wallfahrtsabschluss

    Ein ungewohntes Bild: Wegen des angekündigten Sturms hatte sich die Gemeindeleitung kurz vor dem Gottesdienst dafür entschieden, das Gnadenbild in der Kapelle zu lassen. Der vorgesehene Platz in der Kirche blieb damit leer.

    Mit einem Festgottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession – allerdings beides ohne des Gnadenbild – wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen.

  • Flur- und Straßenkunde

    Fr., 13.10.2017

    Kein Cappeln ohne Kapelle

    Blick von Norden (1920): Rund um die Kirche siedelten sich die Häuser an, der Ortskern von Westerkappeln entstand. Der Weg ist das Steinpättken. Das Luftbild vom Westerkappelner Ortskern entstand im Jahr 1935.

    Auf dem Gebiet der Gemeinde Westerkappeln lebten schon vor tausenden Jahren Menschen. Zu der Zeit hat an den Namen Westerkappeln allerdings noch niemand gedacht. Früher hieß es einfach Cappeln.

  • Kirche des Rochus-Hospitals saniert

    Do., 12.10.2017

    Spanischer Schiefer für die Kapelle

    Die Kapelle des Rochus-Hospitals hat ein neues Schieferdach erhalten. Daniel Freese (li.) und Markus Remmer sind froh, dass die Renovierungsarbeiten kurz vor dem Abschluss stehen.

    Umfangreich ist die Kirche am Rochus-Hospital saniert worden. Weithin sichtbar ist das glänzende Dach, das eine Firma aus dem Sauerland mit spanischem Schiefer neu gedeckt hat. Aber auch im Innern der Kapelle hat sich einiges getan. Nicht nur der neue Anstrich fällt sofort ins Auge.

  • Kapelle wird Wohnhaus

    Fr., 22.09.2017

    Der Erzengel lächelt

    Mit Isolierarbeiten am Turm der ehemaligen Michaeliskapelle war Christoph-Johannes Emschermann in dieser Woche beschäftigt.

    Für einen symbolischen Euro und auf Erbpacht-Basis hat Christoph-Johannes Emschermann die ehemalige Michaeliskapelle in Hoetmar gekauft. Zurzeit isoliert er den Turm – und hat interessante Pläne zur Fassadengestaltung.

  • Roswitha und Hugo Wolbeck feiern Goldhochzeit

    Fr., 04.08.2017

    Treibende Kraft der Kapelle

    Seit 50 Jahren sind Roswitha und Hugo Wolbeck verheiratet. Die Musik gehörte in all den Jahren dazu.

    So viele Musiker der Feuerwehrkapelle haben – wenn überhaupt – selten bei einem Ständchen gespielt wie am Mittwoch. Der Anlass war auch ein besonderer: Ihr Ehrenvorsitzender Hugo Wolbeck und seine Frau Roswitha feiern am heutigen Freitag ihre Goldene Hochzeit. 35 Mitglieder der Feuerwehrkapelle spielten im Garten der Wolbecks – und das in den Ferien. „Sonst wären wohl noch mehr gekommen“, vermutet Rolf Dirksen, Vorsitzender Musikkapelle.

  • KAB St. Paulus

    Do., 03.08.2017

    Fünfköpfiges Team kümmert sich um die Kapelle am Bergweg

    Kapellen-Team der KAB: (v.l.) Paul Janocha, Arnold Hoppe, Ludger Reckelt, Frank Hippe und Josef Möllers wollen sich künftig um die Pflege der Kapelle am Bergweg kümmern.

    Eine neue Aufgabe hat die KAB St. Paulus: Einige Mitglieder werden sich künftig verantwortlich um die Marienkapelle am Bergweg kümmern.

  • Zum Thema

    Mi., 02.08.2017

    Drei Fragen an: Arnold Hoppe, Vorsitzender der KAB St. Paulus

    Arnold Hoppe

    Warum übernimmt die KAB die Pflegepatenschaft für die Kapelle?